Integration durch Sprache: Schlaumäuse-Sprachlernprogramm für Berliner Grundschulen

Mit der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ unterstützt Microsoft seit 2003 Kitas und Grundschulen bei der frühkindlichen Sprachförderung. Ab sofort sollen auch alle Berliner Grundschulen von dem Schlaumäuse Programm profitieren. Dazu besteht für alle pädagogische Fachkräfte aus Berliner Kitas und Grundschulen die Möglichkeit zur Teilnahme an kostenlosen Qualifizierungen, durchgeführt von der medienpädagogischen Fortbildungseinrichtung Bits 21 im fjs e.V. Ausgewählte Berliner „Schlaumäuse-Modellschulen“ werden mit Tablets, didaktischem Begleitmaterial und einem Schlaumäuse-Workshop ausgestattet. So auch die Herman-Nohl-Schule, die von Mark Rackles, Staatssekretär der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft ein Starter-Paket überreicht bekam.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres: „Die Schülerinnen und Schüler der Willkommensklasse sowie der JüL-Klassen in der Herman-Nohl-Grundschule können zukünftig spielerisch mit den „Schlaumäusen“ ihre Sprachkompetenz erweitern. Über dieses Engagement im Land Berlin freue ich mich sehr. Sprachkompetenz ist der Schlüssel für erfolgreiche Integration und gesellschaftliche Teilhabe. Die Schlaumäuse Initiative ist ein kostenloses Angebot für Kinder und Pädagogen, die deutsche Sprache spielerisch mit Hilfe von neuen Medien zu erlernen.“

Das Herzstück der Initiative ist eine kostenfreie App, mit der Fünf- bis Neunjährige selbstständig, systematisch und mit viel Spaß die deutsche Sprache in Wort und Schrift kennen lernen können. Die Schlaumäuse werden bereits in mehr als 12.000 Kitas und Grundschulen in Deutschland genutzt.

Im Jahr 2016 wurde die mehrfach prämierte App technisch und mediendidaktisch weiterentwickelt. Mit der neuen Version, die zusätzlich Arabisch, Französisch und Englisch als Sprachauswahl bietet, können nun erstmals auch Kinder ohne deutsches Hörverständnis die Schlaumäuse nutzen, um spielerisch Deutsch zu lernen. Mit der erweiterten Sprachauswahl und der Verfügbarkeit auf Endgeräten mit den Betriebssystemen Windows 10, iOS und Android steht das Programm nun allen Einrichtungen offen, die sich für die Sprachförderung von Kindern im Alter von fünf bis neun Jahren sowie insbesondere im Bereich der Integration von Kindern mit Fluchthintergrund engagieren.

Weitere Informationen zur Bildungsinitiative finden Sie in unserer Schlaumäuse-Pressemappe sowie unter www.schlaumaeuse.de.

Ansprechpartnerin Microsoft Deutschland
Pina Kehren
Communications Manager Mobile Devices, Digital Education & Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Katharina Reber
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-503
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.