IT-Qualifizierung am Standort Deutschland – Initiative IT-Fitness zieht optimistische Bilanz

Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), bestätigt: „IT-Fitness ist im Berufsalltag gefordert. Das gilt längst auch für traditionelle Handwerksberufe, wie wir bei der Aktion ‚Wie viel IT steckt in einem Brötchen? ‘ gemeinsam mit Microsoft gezeigt haben. Wir werden weiter daran arbeiten, die IT-Kompetenz der Auszubildenden und Mitarbeiter im Handwerk zu verbessern.“ Henrik Tesch, Leiter Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland, zieht ein erstes Resümee: „Die Initiative IT-Fitness hat in ihrer Laufzeit viel erreicht: Neben vielen positiven Lernbeispielen haben zahlreiche Unternehmen und Organisationen wie die Bundesagentur für Arbeit, der Zentralverband des Deutschen Handwerks oder die Deutsche Bahn unsere E-Learning-Angebote in ihr Ausbildungs- und Fortbildungsprogramm integriert. Mit dem IT-Fitness-Manifest wollen wir zum Abschluss zeigen, wie die alltägliche IT-Kompetenz der Deutschen weiter erhöht werden kann.”

IT-Fitness-Manifest: Aktive Mitarbeit ist gefragt

Für die Entwicklung des Manifests tritt die Initiative ab sofort in einen öffentlichen Dialog. Noch bis zum 26. November 2010 können unter http://www.it-fitness-manifest.de Vorschläge, Anregungen und Erfahrungen eingebracht, kommentiert und diskutiert werden. Auch namhafte Experten wie Prälat Dr. Peter Näher (Präsident des Deutschen Caritasverbands) und Holger Schwannecke (Generalsekretär des ZDH) sowie engagierte Prominente wie Lars Ricken (ehemaliger Fußball-Bundesligaprofi von Borussia Dortmund) werden in den kommenden Wochen ihre persönlichen Beiträge auf der Plattform veröffentlichen. Die Ergebnisse der Diskussionen sowie die Erfahrungen aus vier Jahren IT-Fitness übergibt die Initiative zum Abschluss ihrer Laufzeit an politische Repräsentanten der Bundesrepublik Deutschland. 

Ein Bild und zusätzliche Informationen zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.microsoft.com/germany/presseservice/news/bilddatenbank.mspx?id=3625 und http://www.it-fitness.de.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 62,48 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2010; 30. Juni 2010). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2010 betrug 24,10 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Microsoft Corporate Citizenship
Microsoft hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, um einen Beitrag zu Wachstum und Entwicklung des Standorts Deutschlands zu leisten. Aus diesem Grunde engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit kompetenten Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in zahlreichen Initiativen und Projekten. Dabei konzentriert sich Microsoft auf folgende Kernthemen: Bildung fördern, Wissenschaft unterstützen, Wachstum schaffen und IT-Sicherheit verbessern. Zu den wichtigsten Initiativen von Microsoft Deutschland gehören die High-Tech-Gründerinitiative „unternimm was.”, die Qualifizierungsinitiative IT-Fitness und das Projekt „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache”.

Ansprechpartner Microsoft
Astrid Aupperle
Pressesprecherin der Initiative IT-Fitness und Communications Manager Citizenship

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Benjamin Quiram
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-107
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

2010-155 CorC

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.