Jetzt bewerben: Umfangreiche Startup-Förderung im neuen Microsoft Ventures Accelerator in Berlin

In seinem neuen Zentrum in Berlin baut Microsoft einen Accelerator auf, für den sich jetzt IT-Startups in der Seed- oder Startup-Phase mit ihren Ideen in den Bereichen Software, Cloud, Internet oder Mobile bewerben können. Wer ausgewählt wird, zieht für vier Monate bei Microsoft „Unter den Linden” ein, wird intensiv von Microsoft- und externen Experten auf den Gebieten Technologie, Design, Business Development, Recht und Steuern beraten und gecoacht, kann dort rund um die Uhr die bereitgestellte Soft- und Hardware nutzen und sein Produkt weiterentwickeln.

Im Gegensatz zu vielen anderen Acceleratoren verlangt Microsoft keine Unternehmensanteile für die Teilnahme am Accelerator-Programm und verhilft den teilnehmenden Startups mit einem DemoDay am Ende der Klasse vor Investoren, Business Angels und Industriepartnern verschiedener Branchen zu einer Anschlussfinanzierung.

Die Bewerbungsphase startet jetzt und läuft noch bis 04. Oktober 2013. Die Teilnahme an dem viermonatigen Programm ist kostenlos, bewerben können sich Gründer mit ihrer Idee oder auch ihrer bereits existierenden Firma. Es gibt dabei keine Einschränkung in Bezug auf die adressierten Geschäftsfelder (B2B, B2C) sowie auf die eingesetzten Technologien. Der Start für die erste Klasse ist für Mitte November geplant, es werden ca. zehn Startups an der ersten Klasse teilnehmen können.

Zur Bewerbung geht es hier. Weitere Informationen und regelmäßige Updates bieten auch die Facebook– und Twitter-Seiten von Microsoft BizSpark, der Startup-Programmatik von Microsoft.

Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation

Microsoft Newsservice
E-Mail: [email protected]
http://www.microsoft.de/newsroom
http://twitter.com/microsoftpresse

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.

15. Januar 2024
Die Microsoft Cloud ermöglicht Kunden, sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Datengrenzen zu halten

Microsoft hat wichtige Verbesserungen und neue Funktionen der EU-Datengrenze für die Microsoft Cloud angekündigt. Mit diesem Update geht Microsoft einen weiteren Schritt zur Ausweitung seines Angebots an vertrauenswürdigen Cloud-Diensten, die europäische Werte respektieren und die spezifischen Anforderungen unserer Kunden aus dem gewerblichen und öffentlichen Sektor in Europa erfüllen.