Kinect for Windows SDK 2.0 und Kinect Adapter for Windows ab sofort verfügbar

Die neueste Version des Kinect for Windows SDK 2.0 ist ab sofort verfügbar. Mit mehr als 200 Weiterentwicklungen und Updates seit der Veröffentlichung der Kinect for Windows SDK 2.0 Public Preview im Juni 2014 steht das aktualisierte Software Development Kit für Kinect v2 Sensoren hier zum kostenlosen Download zur Verfügung. Neben Erweiterungen um den Visual Gesture Builder, Kinect Studio und Kinect Fusion erhalten Entwickler mit dem neuen SDK zudem zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Kinect Apps direkt im Windows Store kommerziell zu veröffentlichen. Dabei fallen für die mit dem SDK entwickelten Anwendungen keine weiteren Runtime-Lizenzgebühren an.

So nutzen bereits heute Microsoft Partner wie Kinect Evolution, die Entwicklern die Kernkompetenzen der Kinect for Windows v2-Technologie mit einer App aufzeigen, sowie 3D Builder, mit deren App sich ein einfacher Scan einer Person oder eines Objektes in ein 3D-Modell verwandeln lässt, diese Möglichkeiten und integrieren ganz individuell Features wie Gestenkontrolle, Body-Tracking und Object Recognition.

Ebenfalls seit heute verfügbar ist der Kinect Adapter for Windows zum Preis von 49,99 US-Dollar. Der Adapter ermöglicht den Einsatz der Kinect for Xbox One für PCs und Tablets mit Windows 8.0 sowie Windows 8.1 über den USB 3.0-Anschluss. Bereits heute ist der Adapter in über 30 Ländern erhältlich, in den kommenden Wochen wird er in 41 weiteren Ländern verfügbar sein.

Seit 2010 hat Kinect die Gestenerkennung und Gestensteuerung demokratisiert. Unser Ziel ist es, Computertechnik so intuitiv und einfach nutzbar wie möglich zu machen und Entwickler dabei bestmöglich zu unterstützen. Lesen Sie im Blog Post von Alex Kipman, Technical Fellow, Operating Systems Group, welch spannende Anwendungsszenarien es gibt. So zum Beispiel bei Care Innovations, einem Joint Venture von IBM und GE, sowie Ubi Interactive. Das Start-up, das an der Technischen Universität München (TUM) und dem an die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) angeschlossenen „Center for Digital Technology and Management” in München gegründet wurde, verwandelt mit ihrer interaktiven Technologie jede Oberfläche in einen Touchscreen. Bildmaterial finden Sie in der Galerie auf dem Microsoft Developer Newsroom.

Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Cloud, Entwicklungsplattform und Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.