Microsoft öffnet Visual Studio und .NET für alle Entwickler und alle Anwendungen

„Für die Milliarden Geräte, die heute am Markt sind, benötigen Entwickler geeignete Werkzeuge, um ihre Arbeit auf die unterschiedlichsten Formfaktoren und Plattformen auszurichten”, sagte S. Somasegar, Corporate Vice President der Developer Division bei Microsoft, anlässlich der virtuellen Entwickler-Konferenz „Connect();”. „Mit Visual Studio und .NET stellen wir Entwicklern eine Komplettlösung zur Verfügung, mit der sie Anwendungen für viele unterschiedliche Geräte und Plattformen erstellen und verwalten.”

Für Microsoft ist die Offenlegung des kompletten serverseitigen Quellcodes für .NET und die Erweiterung von .NET für den Einsatz auf den beiden Plattformen Linux und Mac OS ein weiterer wichtiger Schritt. Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience & Evangelism (DX) und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland: „Die Welt von heute ist divers – für ein Denken in technologischen Silos ist längst kein Platz mehr. Der Nutzer fordert die Freiheit, zwischen Gerätetyp und Plattform zu wählen. Mit unserem Konzept der Universal Apps haben wir bereits Plattformgrenzen gesprengt: Entwickler können so eine App für alle Windows-Geräte programmieren. Diesen Weg gehen wir konsequent weiter und ermöglichen jetzt echte plattformübergreifende Entwicklung.”

Offen, zugänglich und plattformübergreifend
Im Rahmen der Unterstützung plattformübergreifender Entwicklung öffnet Microsoft den Quellcode für den kompletten .NET-Server-Stack: ASP.NET, .NET Compiler, .NET Core Runtime, für das Framework sowie für die Bibliotheken. Damit steht Entwicklern der Einsatz von .NET auf Windows, Mac oder Linux offen. Mit diesem Schritt intensiviert Microsoft die Zusammenarbeit mit der weltweiten Open Source-Community, die sich nun auch an künftigen Optimierungen von .NET im Rahmen der .NET Foundation beteiligen kann.

„Durch eine leistungsfähige, quelloffene und plattformübergreifende Common Language Runtime (CLR) ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für die Entwicklung von leistungsfähigen, serverbasierten Systemen”, kommentiert Brian McCallister, Chief Technology Officer bei Groupon, einem der weltweit am weitesten verbreiteten E-Commerce Unternehmen für den lokalen Handel. „Damit vervielfachen sich für Entwickler die Auswahlmöglichkeiten bei der Suche nach den passenden Werkzeugen. Der Zugang zur virtuellen Maschine und den Tools der CLR ohne komplette Überarbeitung unserer Produktionsinfrastruktur ist für uns von großem Vorteil.”

Visual Studio für jeden Entwickler geeignet
Ab sofort steht mit Visual Studio Community 2013 eine neue und kostenlose Version von Visual Studio zur Verfügung. Entgegen den Express Editionen, mit denen sich jeweils nur ein bestimmter Anwendungstyp (Web, Desktop, Apps) entwickeln lässt, entfällt diese Trennung nun. Mit Visual Studio Community 2013 können diverse Anwendungstypen plattformübergreifend entwickelt werden. Zusätzlich können in der neuen Edition Erweiterungen von Drittanbietern installiert werden.

Visual Studio 2015 und .NET 2015: Anwendungen für sämtliche Geräte erstellen
Visual Studio 2015, das als Preview verfügbar ist, setzt von Anfang an neben Windows auch auf die Nutzung unter iOS und Android. Das macht es für Entwickler nun noch einfacher, Anwendungen und Dienste für jegliche Art von Geräten und Plattformen in der für sie gewohnten Umgebung zu entwickeln. Die Preview von Visual Studio 2015 gibt es hier.

Xamarin Starter-Edition für Visual Studio
Zur weiteren Unterstützung plattformübergreifender mobiler Entwicklungen mit .NET kündigten Microsoft und Xamarin im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft eine neue Funktion für die Installation von Xamarin aus Visual Studio heraus an. Zudem gibt Microsoft die Unterstützung von Visual Studio für die kostenlose Xamarin Starter-Edition zum Ende des Jahres bekannt. Darüber hinaus stellt Microsoft Web-Entwicklern, die am Erstellen von Cloud Powered-Apps für Mobilgeräte interessiert sind, die finale Version der Apache Cordova-Tools zur Verfügung.

Visual Studio Online bringt Agilität und Entwicklungsmöglichkeiten in der Cloud
Microsoft hat auch Visual Studio Online mit neuen Fähigkeiten ausgestattet. Dazu gehören:

  • Release Management as a Service, das Kunden die Automatisierung und Verwaltung von Anwendungen ermöglicht, ohne dafür eine Service-Infrastruktur einrichten oder aufrechterhalten zu müssen. Der Service ist bereits in der Preview-Version verfügbar.
  • Mit Projekten für die Bereitstellung in der Cloud gelingt es Unternehmen, einfacher und zuverlässiger Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen in Azure bereitzustellen und zu konfigurieren.

Visual Studio 2013 Update 4
Visual Studio 2013 Update 4 ist ebenfalls ab sofort verfügbar. Die vierte Aktualisierung innerhalb der vergangenen zwölf Monate umfasst diverse Produktivitätsverbesserungen und zusätzliche Funktionen.

Entwicklungen für die Cloud
Ebenfalls als Preview zeigt Microsoft ASP.NET 5.0 mit modernisiertem Framework und Verbesserungen für die Entwicklung von Web- und Cloud-Anwendungen. Der neue Connected Services Manager in Visual Studio 2015 vereinfacht zudem die Anbindung von Anwendungen an branchenbezogene API-Dienste wie Office 365 API und SalesForce.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 86,83 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2014; 30. Juni 2014). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2014 betrug 22,07 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Angestellte. Im Verbund mit rund 36.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Cloud, Entwicklungsplattform, MBS und Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.

18. Juni 2024
Generative KI in der Industrie: Hohe Erwartungen, aber auch noch Zögern bei deutschen Unternehmen

Generative künstliche Intelligenz bietet Unternehmen faszinierende Möglichkeiten, ihre Digitalisierung voranzutreiben. Darüber herrscht große Einigkeit bei Analystenhäusern und Fachleuten. Aber wie sehen das die Entscheider*innen der deutschen Unternehmen? Haben Sie schon den Trend erkannt? Aktuelle Zahlen aus einer Civey-Umfrage im Auftrag von Microsoft Deutschland zeigen positive Entwicklungen im Vergleich zum vergangenen Jahr. Aber auch Potenzial, das noch nicht genutzt wird.