Microsoft Initiative Code your Life begeistert Schülerinnen und Schüler für das Programmieren

Code Your Life Initiative

Alexander Stüger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft, hat am 2. Dezember in Berlin die ersten Starterpakete der Microsoft-Initiative Code your Life an drei der künftigen Trainer übergeben. Andreas Gottschalt (Bildungsreferent der Ev. Akademie Wittenberg), Kristina Rothe (Microsoft Tech Evangelist) und Frank Auricht (Hausburgschule) erhielten unter anderem ein Windows 10 Tablet und ein eigens erstelltes Handbuch zum Programmieren. Mit dabei waren auch Schüler einer 5. Klasse der Berliner Hausburgschule, einer Pilotschule dieser Initiative und ihr stellvertretender Schulleiter Frank Auricht.

Die Initiative Code your Life wird umgesetzt vom 21st Century Competence Center in Berlin (http://www.21ccc.de). Ziel der Initiative ist es, die Programmierkenntnisse von Kindern und Jugendlichen zu fördern und sie dazu anregen, frühzeitig selbst zu programmieren. Im ersten Halbjahr 2016 werden mindestens 100 Trainer bundesweit ausgebildet und mit einem Starterpaket unterstützt. Zudem werden mehrere 100 Kinder und Jugendliche in je einem Winter- und Sommercamp interaktiv und spielerisch erste Programmierkenntnisse sammeln.

Code your Life ist Teil der weltweiten Initiative Microsoft YouthSpark. Weiteres Bildmaterial und Informationen zum Bildungsengagement von Microsoft finden Sie hier.

Ansprechpartner Microsoft

Astrid Aupperle
Communications Manager Microsoft Berlin and Employer Branding

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG

Ben Quiram

Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg

Tel.: 0 40 – 67 94 46-107
Fax: 0 40 – 67 94 46-11

E-Mail: b.quiram[at]faktor3.de

Tags:

Weitere Infos zu diesem Thema

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.

15. Januar 2024
Die Microsoft Cloud ermöglicht Kunden, sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Datengrenzen zu halten

Microsoft hat wichtige Verbesserungen und neue Funktionen der EU-Datengrenze für die Microsoft Cloud angekündigt. Mit diesem Update geht Microsoft einen weiteren Schritt zur Ausweitung seines Angebots an vertrauenswürdigen Cloud-Diensten, die europäische Werte respektieren und die spezifischen Anforderungen unserer Kunden aus dem gewerblichen und öffentlichen Sektor in Europa erfüllen.