Microsoft-Initiative „Innovative Ganztagschule“ startet neue Bewerbungsrunde

Wolfgang Branoner, Direktor Public Sector Microsoft Deutschland: „Wir sehen in der Ganztagschule einen wesentlichen Schrittmacher für die Weiterentwicklung des Bildungssystems in Deutschland. Mit der ‚Innovativen Ganztagsschule‘ wollen wir Lehrerinnen und Lehrer dabei unterstützen, neue Konzepte und Projekte mit moderner Medientechnologie zu erproben. So sollen Schüler beim selbstständigen Lernen und bei der Ausbildung berufsrelevanter Fähigkeiten unterstützt werden. Wichtig ist uns dabei, das die Schulen ihre Projekte später auch eigenständig fortführen können.“

Erfahrungsaustausch auf der Plattform www.innovative-teachers.de

Neue Medien eröffnen Chancen für das individuelle Lernen und die berufliche Qualifikation. Hier setzt das Konzept der „Innovativen Ganztagsschule“ an. Die Initiaitve unterstützt Schulentwicklungsprozesse, die neue Wege aufzeigen, wie digitale Medien und Werkzeuge inner- und außerhalb des Unterrichts eingebunden werden können. Die Plattform www.innovative-teachers.de bietet ein umfassendes Informationsangebot sowie methodisch-didaktische Hilfestellungen z.B. zum Thema Medieneinsatz im Unterricht. Die teilnehmenden Lehrer haben die Möglichkeit, ihre Schulen und Projekte zu präsentieren und werden über die Website vom IBI unterstützt und beraten. Das Institut evaluiert und dokumentiert das Projekt.

Pilotphase erfolgreich abgeschlossen

Im September 2004 startete die Pilotphase der „Innovativen Ganztagsschule“ an elf ausgewählten Ganztagsschulen in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. In individuell erarbeiteten Projekten erprobten sie verschiedene Ansätze, wie neue Medien in der Schule eingesetzt werden können. Die Schüler der Peter-Petersen Schule im hessischen Weiterstadt beispielsweise erstellen eine multimediale „Berufsbilder-Bibliothek“, in der Erfahrungen der Schüler aus Berufspraktikas dargestellt werden. Die rheinlandpfälzische Schule Regionale Schule Wörth dokumentiert mit der Jahres-DVD alle Aktivitäten des gesamten Schuljahres. Neue Wege geht auch die Gesamtschule Saarbrücken-Bellevue im Saarland. Sie entwickelt Software, die mit dem E-Lerntagebuch und einer adaptiven Software den Schülern das selbständige Lernen und Arbeiten mit Hilfe der neuen Medien ermöglicht.

Weitere Informationen und eine ausführliche Darstellung der Projekte finden Sie unter

http://microsoft.com/germany/wissenswert/presse.mspx

Weitere Infos zu diesem Thema

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.

15. Januar 2024
Die Microsoft Cloud ermöglicht Kunden, sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Datengrenzen zu halten

Microsoft hat wichtige Verbesserungen und neue Funktionen der EU-Datengrenze für die Microsoft Cloud angekündigt. Mit diesem Update geht Microsoft einen weiteren Schritt zur Ausweitung seines Angebots an vertrauenswürdigen Cloud-Diensten, die europäische Werte respektieren und die spezifischen Anforderungen unserer Kunden aus dem gewerblichen und öffentlichen Sektor in Europa erfüllen.