Microsoft Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ unterstützt bundesweit Integrationsarbeit für Kinder

  • 200 kostenlose Sprachlern-Pakete inklusive Tablet für mehr als 60 Non-Profit-Organisationen
  • Mehr als 15.000 Kinder mit Flucht- und Migrationshintergrund profitieren von Schlaumäuse-Sprachlernsoftware

Mit ihrem jüngsten Engagement zur Sprachförderung unterstützt die Microsoft Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ mehr als 15.000 Kinder mit Fluchthintergrund beim Deutschlernen. Das ist die Bilanz der zum Jahreswechsel gestarteten, bundesweiten Kampagne zur Unterstützung ehrenamtlicher Helfer bei der Integrationsarbeit. In deren Rahmen hatte Microsoft über Stifter-helfen.de, das IT-Portal der Haus des Stiftens gGmbH, mehr als 60 Organisationen, die sich ehrenamtlich für die Integration von geflüchteten Kindern einsetzen, mit 200 kostenlosen Sprachlern-Paketen, bestehend aus Tablets mit dreisprachiger Tastatur und der Schlaumäuse-App, ausgestattet. Zum Abschluss der Aktion bekamen am Mittwoch im Haus des Stiftens in München die Einrichtungen des Kreisjugendring München-Stadt die Sprachlern-Pakete überreicht. Auf diese Weise können 700 Kinder in München mit Fluchthintergrund noch einfacher Deutsch lernen.

Die kostenlose Schlaumäuse-App deckt die vier Lernbereiche des Spracherwerbs ab: mündlicher Sprachgebrauch, Lautbewusstsein, erstes Lesen und erstes Schreiben lassen sich spielerisch entdecken und üben. Gleichzeitig erlernen Kinder den Umgang mit dem Computer und entwickeln erste digitale Kompetenzen. Non-Profit-Organisationen, die die App in ihrer Arbeit nutzen möchten, konnten sich in den letzten Monaten für die kostenlosen Sprachlern-Pakete bewerben. Clemens Frede, Mitglied der Geschäftsleitung der Haus des Stiftens gGmbH, zeigt sich von der großen Nachfrage beeindruckt: „Der Unterstützungsbedarf von ehrenamtlichen Organisationen bei der Integrationsarbeit und in der Sprachförderung von Kindern mit Flucht- und Migrationshintergrund ist sehr groß. Die Schlaumäuse Initiative leistet hier einen wertvollen Beitrag.“

In Deutschland stehen laut Bundesamt für Migration derzeit über 60.000 Kinder im Alter von 5 bis 9 Jahren vor der Herausforderung, Deutsch zu lernen und sich schnell in unserer Gesellschaft zu integrieren. Microsoft engagiert sich mit der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ seit vielen Jahren für die frühkindliche Sprachförderung. 2016 wurde die mehrfach prämierte Sprachlern-App um Anleitungen in Arabisch, Englisch und Französisch erweitert und für die Arbeit mit Willkommensklassen und Kindern mit Fluchthintergrund optimiert. Astrid Aupperle, Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland, erklärt: „Microsoft übernimmt nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung. Wir sind überzeugt, dass der Einsatz digitaler Technologien zur gezielten Sprachförderung einen wichtigen Beitrag für Teilhabe am gesellschaftlichen Leben leistet und für mehr Chancengleichheit sorgen kann.“

Schlaumäuse – eine Erfolgsgeschichte seit 13 Jahren
Die neue Version der Schlaumäuse-App steht unabhängig davon Kindergärten, Grundschulen und Freizeiteinrichtungen in ganz Deutschland kostenlos zur Verfügung. Schon seit 2003 trägt Microsoft mit der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ dazu bei, sprachliche Defizite abzubauen, um möglichst vielen Kindern in Deutschland einen erfolgreichen Start in der Schule zu ermöglichen. Im Zentrum der Initiative steht die Sprachlernsoftware für Kinder zwischen fünf und neun Jahren. Heute arbeiten bereits mehr als 12.000 Kindertagesstätten und Schulen mit der vielfach ausgezeichneten Lernsoftware. Die aktuelle Version steht kostenfrei als Universal-App für Windows 10, Android und iOS bereit und verfügt über zusätzliche Anleitungstexte in Arabisch, Englisch und Französisch.

Hintergrundmaterial und Bilder von der Veranstaltung sowie zur Bildungsinitiative finden Sie in unserer Schlaumäuse-Pressemappe sowie unter www.schlaumaeuse.de.

Ansprechpartnerin Microsoft Deutschland
Pina Kehren
Communications Manager Mobile Devices, Digital Education & Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Katharina Reber
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-503
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

29. Juni 2022
Nachgefragt bei Zaid Zaim, Mixed Reality Catalyst bei Hololux

Zaid Zaim ist „Mixed Reality Catalyst“ bei der Hololux GmbH, einer Agentur für Virtual Reality, Mixed Reality und Augmented Reality in Saarbrücken. Der junge Syrer flüchtete 2013 mit seinen Eltern nach Deutschland und kam in der ReDI School of Digital Integration in Berlin mit den Entwicklungsmöglichkeiten von MR und HoloLens in Kontakt. Wir haben uns mit Zaid über seine Karriere und unsere Zukunft in einer erweiterten, in unseren Alltag eingebetteten Realität unterhalten.

29. Juni 2022
German Country Partner of the Year 2022: Microsoft zeichnet Capgemini aus

Microsoft hat seine Partner des Jahres gekürt: Capgemini ist der deutsche „Country Partner of the Year 2022“. Mit COSMO CONSULT und SoftwareONE werden gleich zwei Unternehmen mit dem Runner-Up-Award ausgezeichnet. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr die lokalen „Act to Accelerate“-Awards verliehen.