Microsoft R Server für Windows, Linux und Hadoop ab sofort verfügbar

Die Microsoft Corp. hat über ihren Azure Machine Learning-Blog die Verfügbarkeit von Microsoft R Server (früher unter dem Namen Revolution R Enterprise erhältlich), der R Server Developer Edition sowie von Microsoft R Open (früher: Revolution R Open) bekanntgegeben. Neben der Windows-Version läuft Microsoft R Server auch auf Hadoop, Linux und Teradata EDW. Kunden profitieren dabei auch vom Microsoft Enterprise Support sowie von den Lizenzprogrammen für Unternehmen. Für Studierende sowie die Nutzung im akademischen Umfeld bietet Microsoft Lizenzen im Rahmen des Microsoft DreamSpark-Programms an. Die im November 2015 veröffentlichte Microsoft Data Science Virtual Machine enthält zudem eine vorinstallierte und vorkonfigurierte Version der Microsoft R Server Developer Edition.

Vor einem Jahr hatte Microsoft Revolution Analytics, den marktführenden Anbieter von Software und Services für die R-Programmiersprache, übernommen. R ist die weltweit am häufigsten genutzte Programmiersprache für statistische Berechnungen und Vorhersagen, mit der Unternehmen Lösungen für Advanced sowie für Predictive und Prescriptive Analytics entwickeln können. Im Laufe des vergangenen Jahres hat Microsoft R Server und damit den kompletten Funktionsumfang der Programmiersprache sowie die erweiterten Analyseverfahren in eigene Produkte integriert, darunter im Oktober 2015 SQL Server R Services als integrale Komponente von SQL Server 2016 CTP3.

Microsoft R Server Developer Edition und Microsoft R Open ab sofort kostenlos erhältlich

Mit diesem Release stellt Microsoft die R-Technologien auch Unternehmen für die Integration in ihre Lösungen zur Verfügung. Damit können Kunden die R-Programmiersprache auch auf ihren Plattformen nutzen und sowohl für lokale als auch als cloudbasierte Anwendungen einsetzen. Die Entwicklerversion Microsoft R Server Developer Edition steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Die quelloffene Version Microsoft R Open ist ebenfalls kostenlos erhältlich.

„Wir stellen mit diesen Releases Unternehmen, R-Entwicklern und Datenanalysten noch mehr Möglichkeiten zur einfachen Entwicklung von kostengünstigen Anwendungen und erweiterten Analyselösungen zur Verfügung“, kommentiert Hans Wieser, Business Lead Data Platform bei Microsoft Deutschland. „Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf die Einbeziehung der Analysen in den produktiven Einsatz, um Entscheidungen zu unterstützen und Automatisierungslösungen zu entwerfen – denn davon profitieren alle Unternehmen.“

Ausführliche Informationen zu den Microsoft-Releases finden Sie in dem erwähnten Blogbeitrag von Joseph Sirosh, Corporate Vice President der Microsoft Data Group.

Ansprechpartner Microsoft
Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud Platform

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: j.schleife[at]faktor3.de

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

11. Oktober 2019
#ComingOutDay ist an jedem Tag des Jahres

Vor mehr als 30 Jahren, am 11. Oktober 1988, wurde der erste #ComingOutDay ausgerufen. In diesen drei Jahrzehnten hat sich für die LGBTQI+ Community Vieles zum Positiven geändert – aber es gibt noch mindestens genauso viel zu tun.