Microsoft Security Intelligence Report: Datenbasierte Analysen helfen bei Erkennung und Abwehr von Schadsoftware

Microsoft hat die neue Ausgabe seines „Security Intelligence Reports“ veröffentlicht. Für die Analyse aktueller Bedrohungsszenarien nutzt Microsoft erstmals auch Daten aus seinen Cloud-Diensten und -Rechenzentren.

In einer stark vernetzten Welt kommt es zunehmend darauf an, in Echtzeit Einblicke in aktuelle Bedrohungslagen zu erhalten, um datenbasierte Vorhersagen über Schwachstellen und Einfallmöglichkeiten zu liefern, heißt es in einem Blogpost über die Sicherheitsstrategie von Microsoft. Ziel ist es, schneller und wirkungsvoller auf Cyber-Angriffe reagieren beziehungsweise diese verhindern zu können.

Ausführliche Ergebnisse aus dem Sicherheitsbericht von Microsoft, etwa über die weltweite Verbreitung von Schad- und Ransomware (Erpresser-Software), über Passwort-Attacken sowie Tipps für bessere Sicherheit finden Sie im Blogartikel von Michael Kranawetter, National Security Officer, Microsoft Deutschland.

Zum „Microsoft Security Intelligence Report“-Download.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft

Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud & Data Platform

Ansprechpartner PR-Agentur
FAKTOR 3 AG

Katharina Kahmann

Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-54
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
K.Kahmann@faktor3.de

Weitere Infos zu diesem Thema

11. August 2020
Microsoft und FWU erneuern Rahmenvertrag für Schulen

Microsoft und das FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht haben ihren ausgelaufenen Lizenzvertrag erneuert. Damit können Bildungseinrichtungen in Deutschland kostengünstig und unkompliziert Neuverträge und Verlängerungen für Microsoft Bildungsplattformprodukte abschließen.

10. August 2020
Microsoft mit neuem Büro in der Hamburger Innenstadt

Microsoft zieht mit dem Hamburger Büro vom bisherigen Standort in Bahrenfeld in die Neustadt. Auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern bietet das neue Büro den rund 200 Beschäftigten eine moderne Arbeitslandschaft, die mit ihren flexiblen Arbeitszonen den veränderten Bedürfnissen der Beschäftigten Rechnung trägt.

10. August 2020
Preview für Surface Hub-Betriebssystem verfügbar

Windows Insider können ab sofort die neueste Version des Surface Hub-Betriebssystems Windows 10 Team 2020 Update als Preview herunterladen. Das Update bringt neben den neuesten Windows 10-Features auch Verbesserungen bei der Gerätebereitstellung und -verwaltung mit.

10. August 2020
SQUARE Tech-Playground: Zukunftstechnologien erlebbar machen

SQUARE Innovation HUB und Microsoft Deutschland schaffen in Hamburg mit dem neuen Tech-Playground ein Technologiezentrum, das Theorie und Praxis miteinander verbindet und Schlüsseltechnologien wie künstliche Intelligenz erlebbar macht.