Microsoft stellt Surface Go vor

Das bisher kleinste, leichteste und dünnste Surface wird ab 28. August 2018 in Deutschland ausgeliefert und in Kürze über den Microsoft Store oder über Surface Fachhändler vorbestellbar sein. Interessierte Kunden erhalten das Gerät ab einem Preis von 449 Euro (UVP, inkl. MwSt.). Geschäftskunden beziehen Surface Go über einen der autorisierten Surface-Reseller.

 Vielseitigkeit, Design und Performance im kleinen Format

Surface Go ist für den produktiven Einsatz im Beruf wie im Privaten konzipiert. Es kommt mit Intel Pentium Gold Prozessoren, einer Intel HD Grafikeinheit und einem hochauflösenden 10-Zoll PixelSense Display. Der Bildschirm lässt sich mit Hilfe des eingebauten Kickstand in den Studio Modus bringen – einen Winkel bis maximal 165 Grad. Surface Go bietet eine Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden und ist mit einem USB-C Port zusätzlich zum Surface Connect Port ausgestattet. Ein LTE-Modell des Geräts wird später verfügbar sein.

Irene Nadler: Surface Go

In der Ausstattung von Surface Go wählen Kunden zwischen 4 und 8 GB RAM Arbeitsspeicher, sowie zwischen 64 und 128 GB Speicher. An Endkunden wird Surface Go mit Windows 10 Home im S Modus ausgeliefert. Unternehmenskunden erhalten das Gerät mit Windows 10 Pro, welches sich auch in den S Modus bringen lässt.

Neues Zubehör für Surface Go

Darüber hinaus hat Microsoft Zubehör für das neue Device angekündigt, welches separat erhältlich ist. Das Surface Go Type Cover gibt es in Schwarz sowie als Signature Type Cover in den Farben Bordeaux Rot, Kobalt Blau und Platin Grau. Die Surface Mobile Mouse lässt sich via Bluetooth verbinden und kommt in den drei edlen Surface-Farben Bordeaux Rot, Kobalt Blau und Platin Grau. Der aktuelle Surface Pen ist mit Surface Go kompatibel.

Irene Nadler: Surface Go

Weitere Informationen zu Surface Go gibt es auf dem Devices Blog. Auf unserem OneDrive finden Sie weiteres Bildmaterial sowie Datenblätter zu Surface Go und dem neu vorgestellten Zubehör.

Surface Go Varianten & Preise für Endkunden

  • Intel Pentium Gold Prozessor 4415Y, 64GB, 4GB RAM – 449 Euro (UVP, inkl. MwSt.)
  • Intel Pentium Gold Prozessor 4415Y, 128GB, 8GB RAM – 599 Euro (UVP, inkl. MwSt.)

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Irene Nadler
Communications Manager Windows & Devices
[email protected]
@irenenadler

Ansprechpartnerin PR-Agentur Faktor 3 AG
Lena Gleissner
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Telefon: +49 40 67 94 46 85
[email protected]

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

29. Juni 2022
Nachgefragt bei Zaid Zaim, Mixed Reality Catalyst bei Hololux

Zaid Zaim ist „Mixed Reality Catalyst“ bei der Hololux GmbH, einer Agentur für Virtual Reality, Mixed Reality und Augmented Reality in Saarbrücken. Der junge Syrer flüchtete 2013 mit seinen Eltern nach Deutschland und kam in der ReDI School of Digital Integration in Berlin mit den Entwicklungsmöglichkeiten von MR und HoloLens in Kontakt. Wir haben uns mit Zaid über seine Karriere und unsere Zukunft in einer erweiterten, in unseren Alltag eingebetteten Realität unterhalten.

29. Juni 2022
German Country Partner of the Year 2022: Microsoft zeichnet Capgemini aus

Microsoft hat seine Partner des Jahres gekürt: Capgemini ist der deutsche „Country Partner of the Year 2022“. Mit COSMO CONSULT und SoftwareONE werden gleich zwei Unternehmen mit dem Runner-Up-Award ausgezeichnet. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr die lokalen „Act to Accelerate“-Awards verliehen.