Microsoft und Deutscher Caritasverband starten bundesweite Kooperation für mehr IT-Qualifizierung

Köln, 9. Dezember 2009. Der Deutsche Caritasverband und Microsoft Deutschland starten heute in Köln eine umfassende bundesweite Kooperation. Ziel ist die Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Im Rahmen der Qualifizierungsinitiative IT-Fitness, die Microsoft Deutschland im März 2007 gemeinsam mit Partnern ins Leben gerufen hat, stellt Microsoft bundesweit bis zu 50 Caritas-Einrichtungen der Jugend- oder Sozialhilfe kostenlos IT-Lernressourcen zur Verfügung und schult die Caritas-Mitarbeiter im Umgang mit den neuen Weiterbildungsangeboten. Darüber hinaus stattet Microsoft 76 Kindergärten mit der Schlaumäuse-Software aus, die Sprachförderung im Vorschulalter unterstützt. Gemeinsam wollen sich die Partner so für mehr Bildungsgerechtigkeit stark machen und die Berufschancen der Jugendlichen verbessern.
 
„Wer IT-Wissen nicht fördert, verschenkt Wachstumschancen. Schon heute zieht sich ein digitaler Graben durch die Gesellschaft“, erklärt Achim Berg, Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH und Beiratsvorsitzender der Initiative IT-Fitness. „Gemeinsam mit dem Deutschen Caritasverband wollen wir daher vor allem Kinder und Jugendliche mit gezielten IT-Schulungsmaßnahmen sicherer im Umgang mit PC und Internet machen.“
 
Prof. Dr. Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbands, bekräftigt: „Bildung ist entscheidend, um Armut und Ausgrenzung zu bekämpfen. Dies gilt in besonderem Maße für benachteiligte Kinder und Jugendliche. In der ‚Bildungsrepublik Deutschland’ müssen wir verhindern, dass sozial benachteiligte junge Menschen den Anschluss verlieren. In der Informationsgesellschaft heißt das auch, IT-Wissen zu vermitteln. Denn Jugendliche haben heutzutage kaum Jobchancen, wenn sie die neuen Technologien nicht beherrschen.“
 
Zwei von drei Menschen in Deutschland arbeiten schon heute im Beruf mit PC und Internet. Die Bedeutung von IT-Wissen wird laut einer aktuellen IDC-Befragung von 1.000 Personalverantwortlichen zudem weiter steigen. In neun von zehn Berufen wird zukünftig PC-Wissen benötigt. Ohne zusätzliche Investitionen in IT-Qualifizierung wird allerdings noch jeder achte Deutsche in fünf Jahren IT-Analphabet sein, so die Prognose der Marktforscher von IDC.
 
Mehr IT-Qualifizierung für bessere Berufschancen
 
Schon seit März 2007 engagiert sich Microsoft Deutschland im Rahmen der Initiative IT-Fitness gemeinsam mit Partnern für eine bessere IT-Aus- und –weiterbildung in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, bis Ende 2010 vier Millionen Menschen in Deutschland, vor allem Schüler, Jugendliche aber auch Berufstätige und berufliche Wiedereinsteiger, mit Hilfe kostenloser Lernangebote sicherer im Umgang mit PC und Internet zu machen. Im Rahmen der Kooperation mit dem Deutschen Caritasverband stellt Microsoft Deutschland daher zukünftig bundesweit bis zu 50 Caritas-Einrichtungen der Jugendhilfe kostenlos IT-Lernressourcen bereit und schult die Caritas-Mitarbeiter. Teil des Angebotes ist eine kostenfreie internetbasierte Lernplattform der Initiative IT-Fitness, die Microsoft Deutschland zusammen mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks im November 2009 umgesetzt hat. Zudem werden die Caritas und Microsoft ihre bestehende Zusammenarbeit für mehr Sprachförderung im Vorschulalter weiter ausbauen. Dafür stattet Microsoft bundesweit 76 Kindergärten mit der Schlaumäuse-Software aus. Mit dem Lernprogramm werden die sprachliche Entwicklung von Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren und der spielerische Umgang mit dem Computer gefördert.
 
Die Initiative IT-Fitness
 
Die Initiative IT-Fitness möchte bis Ende 2010 vier Millionen Menschen in Deutschland sicher im Umgang mit PC und Internet machen. Partner sind Microsoft Deutschland, die Deutsche Bahn, die Bundesagentur für Arbeit, Cisco, Randstad, die Signal Iduna Gruppe, State Street, der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. sowie der Zentralverband des Deutschen Handwerks. Als Gründungsmitglied engagiert sich Microsoft Deutschland aktiv für IT-Qualifizierung, um die Beschäftigungsfähigkeit von Menschen in Deutschland und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit und die Innovationskraft des deutschen Standorts zu stärken.
 
Weitere Informationen zur Kooperation, der Initiative IT-Fitness und der IT-Fitness-Lernplattform finden Sie unter: http://www.it-fitness.de, http://www.twitter.com/itfitness, http://www.facebook.com/itfitness sowie unter: http://www.microsoft.de/presse.
 
Ein Bild zu dieser Meldung finden direkt unter: http://www.microsoft.com/germany/presseservice/news/bild.mspx?id=2704
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Corporate Citizenship
Microsoft hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, um einen Beitrag zu Wachstum und Entwicklung des Standorts Deutschlands zu leisten. Aus diesem Grunde engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit kompetenten Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in zahlreichen Initiativen und Projekten. Dabei konzentriert sich Microsoft auf folgende Kernthemen: Bildung fördern, Wissenschaft unterstützen, Wachstum schaffen und IT-Sicherheit verbessern. Zu den wichtigsten Initiativen von Microsoft Deutschland gehören die High-Tech-Gründerinitiative „unternimm was.“, die Qualifizierungsinitiative IT-Fitness und das Projekt „Schlaumäuse-Kinder entdecken Sprache“. Zudem engagiert sich das Unternehmen in zahlreichen Hochschulkooperationen und ist an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Katrin Pommer
Communications Manager Corporate Citizenship

Weitere Infos zu diesem Thema

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.

15. Januar 2024
Die Microsoft Cloud ermöglicht Kunden, sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Datengrenzen zu halten

Microsoft hat wichtige Verbesserungen und neue Funktionen der EU-Datengrenze für die Microsoft Cloud angekündigt. Mit diesem Update geht Microsoft einen weiteren Schritt zur Ausweitung seines Angebots an vertrauenswürdigen Cloud-Diensten, die europäische Werte respektieren und die spezifischen Anforderungen unserer Kunden aus dem gewerblichen und öffentlichen Sektor in Europa erfüllen.