Microsoft und Salesforce.com stellen neue gemeinsame Lösungen vor

„Wir wollen unseren Nutzern und Unternehmen rund um den Globus die Arbeit erleichtern und ihre Produktivität steigern – und genau das erreichen wir durch die Partnerschaft unserer beider Unternehmen”, sagte Satya Nadella, CEO von Microsoft im Rahmen der weltweit größten Softwarekonferenz „Dreamforce 2014”. „Mit den Ankündigungen gehen wir den nächsten großen Schritt und zeigen unseren gemeinsamen Kunden, wie sie das Optimale aus der Cloud und ihren Daten über ihre Mobilgeräte herausholen können.”

„Die Bekanntgabe dieser ersten Meilensteine unserer Partnerschaft mit Microsoft im Rahmen unserer wichtigsten Kundenveranstaltung – der Dreamforce – hat einen hohen Stellenwert”, kommentierte Marc Benioff, Vorsitzender und CEO von Salesforce.com. „Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft werden unsere gemeinsamen Kunden ihren Geschäftserfolg steigern können.”

Auf der Softwarekonferenz „Dreamforce 2014” zeigen die beiden Unternehmen Lösungen, die das Salesforce-Angebot mit den weltweit erfolgreichsten Produktivitätslösungen verbinden und Kunden damit in die Lage versetzen, ihr Unternehmen effizienter zu führen.

Dazu gehören:

  • Salesforce1 für Windows. Mit „Salesforce1 für Windows” sind Kunden in der Lage, ihren Geschäftsbetrieb auf Mobilgeräten mit Windows 8.1 zu managen. Eine exklusive Preview der Salesforce1-App für Windows ist aktuell auf Einladung verfügbar. Die Mobilanwendung wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2015 erhältlich sein. Bereits jetzt können Kunden über den Internet Explorer von ihren Mobilgeräten mit Windows 8.1 auf „Salesforce1 für Windows” zugreifen.

  • Salesforce für Office. Mit „Salesforce für Office” erhalten Kunden überall Zugang zu den Informationen, die sie für Zusammenarbeit, Vertrieb, Service und Vermarktung benötigen. Dazu gehören verschiedene Komponenten:
    • Salesforce Files – Mit „Salesforce Files” können Dateien aus Microsoft SharePoint auch von unterwegs geteilt und für Vertrieb, Kundenservice und Marketing genutzt werden.
    • Salesforce1 Integration – über die Integration von Salesforce1 in Microsoft Office, SharePoint und OneDrive für Business auf iOS-Geräten und Android-Mobiltelefonen können Kunden ihre Dokumente einfach öffnen, bearbeiten und speichern. Die Integration wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 möglich sein.
    • Salesforce1 App für Outlook – eine neue Salesforce1 App für Outlook gibt es für Microsoft Outlook 2013, Exchange Server 2013 und Office 365 voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015. Sie ermöglicht Kunden den Zugang und die Verwaltung der Informationen aus Salesforce direkt in Outlook. 

  • Mit den neuen Verknüpfungen von Salesforce mit Power BI für Office 365 und Excel sind Kunden in der Lage, Daten bidirektional in Salesforce und Excel zu laden und Berichte zu erstellen, Informationen zu visualisieren und neue Erkenntnisse daraus abzuleiten. Die Salesforce Integration mit Power Query für Excel befindet sich derzeit in der Preview-Phase und soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 kommen. Die Power BI-Integration mit Salesforce soll in der ersten Jahreshälfte 2015, die Salesforce-App für Excel in der zweiten Jahreshälfte 2015 zur Verfügung stehen.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 86,83 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2014; 30. Juni 2014). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2014 betrug 22,07 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 36.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Cloud, Entwicklungsplattform und Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.

18. Juni 2024
Generative KI in der Industrie: Hohe Erwartungen, aber auch noch Zögern bei deutschen Unternehmen

Generative künstliche Intelligenz bietet Unternehmen faszinierende Möglichkeiten, ihre Digitalisierung voranzutreiben. Darüber herrscht große Einigkeit bei Analystenhäusern und Fachleuten. Aber wie sehen das die Entscheider*innen der deutschen Unternehmen? Haben Sie schon den Trend erkannt? Aktuelle Zahlen aus einer Civey-Umfrage im Auftrag von Microsoft Deutschland zeigen positive Entwicklungen im Vergleich zum vergangenen Jahr. Aber auch Potenzial, das noch nicht genutzt wird.