Mobilität beginnt in der Cloud: Sixt vertraut auf maßgeschneiderte Kommunikation mit Office 365

„Mobilität spielt heute mehr denn je eine Schlüsselrolle. Das trifft sowohl auf unsere Kunden zu, die sich ein auf ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Mobilitätsangebot wünschen, als auch für uns als Unternehmen”, sagt Jochen Werling, CIO von Sixt. „Die Cloud-Lösung von Microsoft gewährleistet uns eine unternehmensweit einheitliche und somit grenzenlose Mobilität. Denn egal ob an unseren Standorten in den USA, Europa und insbesondere Deutschland, mit Office 365 erhalten unsere Mitarbeiter Zugriff auf eine Plattform für die gesamte Kommunikation und Zusammenarbeit. Administration und Skalierung steuern und verwalten wir dabei zentral, ohne in die Kerngeschäfte eingreifen zu müssen.”

Die auf internationales Wachstum ausgerichtete Unternehmensstrategie machte zusammen mit den individuellen Anforderungen an eine Cloud-Lösung eine Neuausrichtung erforderlich. „Office 365 bildet unser Anforderungsprofil optimal ab. Uns steht eine integrierte Gesamtlösung aus der Cloud zur Verfügung, die sich flexibel unseren Erfordernissen anpasst und die für uns notwendige Komponenten und Tools integriert”, erklärt Sixt-CIO Werling. Mitarbeiter erhalten so mobilen Zugriff auf ihre E-Mails, können Dokumente gemeinsam bearbeiten und die Terminkoordination direkt über die Cloud abwickeln. Auch profitieren sie von der Kommunikation via Instant Messaging, Desktop-Sharing und der nahtlosen Telefonintegration auf Basis einer einheitlichen Plattform. Und indem sich einzelne Kostenpunkte gezielt aufschlüsseln lassen, erhält Sixt mehr Transparenz in der gesamten Kostenstruktur.

Migration ohne Einschränkungen im laufenden Betrieb
Um den laufenden Betrieb an den rund 700 internationalen Standorten von Sixt dabei durch die Migration auf Office 365 nicht einzuschränken, erfolgte der unternehmensweite Rollout in mehreren Etappen. „Die Herausforderung bestand darin, den Umstieg auf Office 365 für die 6.000 User von Sixt und Sixt-Partnern so angenehm und nahtlos wie möglich zu gestalten”, beschreibt Sebastian Linder, Projektleiter von Sixt, den Projektverlauf. Erfolgreich umgesetzt wurde das Projekt – ohne den laufenden Betrieb zu stören – durch einen festgesetzten zeitlichen Rahmen, eine detaillierte Projektplanung im Vorfeld und der schrittweisen Migration innerhalb von knapp drei Monaten. Herausforderungen bestanden dabei vor allem in der Bereinigung vom Active Directory sowie in der Konvertierung von speziellen Nutzer-Mailboxen auf geteilte Mailboxen. Werling: „Die erste Phase haben wir mit der Migration erfolgreich abgeschlossen. Jetzt plant Sixt in einem nächsten Schritt, die Microsoft Plattform weiter auszubauen und um die interne Suche über OneDrive und SharePoint zu erweitern.”

Sehen Sie dazu auch das Gespräch von Alexander Sixt, Leiter Konzernentwicklung bei Sixt, Floris van Heijst, General Manager Mittelstands- und Partnergeschäft bei Microsoft Deutschland, und Lars Riehn, Geschäftsführer infoWAN Datenkommunikation GmbH, über den Weg in die neue Arbeitswelt und Social Enterprise bei Sixt

Die vier Vorteile von Social Enterprise und fünf wichtigste Wege es zu nutzen, lesen Sie hier.

Über Sixt:
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist ein international führender Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen für Geschäfts- und Firmenkunden sowie Privatreisende. Sixt ist in über 100 Ländern weltweit vertreten und weitet seine Präsenz kontinuierlich aus. Sixt entwickelt für seine Kunden als einziger internationaler Anbieter flexible und individuelle Konzepte, die Miet-, Leasing-, Carsharing- und Limousinenservice-Produkte integrieren. Seine Stärken, wie der hohe Anteil an Premiummarken in der Fahrzeugflotte, die konsequente Dienstleistungsorientierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis ermöglichen dem 1912 gegründeten Unternehmen eine ausgezeichnete Marktpositionierung. Das Unternehmen unterhält Kooperationen mit renommierten Adressen der Hotelbranche, bekannten Fluggesellschaften und zahlreichen namhaften Dienstleistern aus dem Touristiksektor. Der Sixt-Konzern erwirtschaftet Umsatzerlöse von 1,6 Mrd. Euro (2012). http://www.sixt.de.

Über infoWAN:
Die infoWAN Datenkommunikation GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen mit Sitz auf dem Microsoft Campus in Unterschleißheim bei München. Das im Jahr 1996 von Geschäftsführer Lars Riehn gegründete Unternehmen ist heute auch an den Standorten Regensburg, Frankfurt am Main und Jena mit eigenen Niederlassungen vertreten.
infoWAN bietet ein umfassendes Dienstleistungsportfolio für die Planung, den Aufbau und den Betrieb von leistungsstarken und sicheren IT-Infrastrukturen. Als Microsoft Gold Certified Partner ist infoWAN spezialisiert auf die Lösungen des etablierten amerikanischen Softwareanbieters. Zu den fokussierten Microsoft-Technologien zählen die Sever- und Client-Betriebssysteme, Microsoft System Center sowie alle Lösungen für das Kommunikations- und Informationsmanagement wie Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint, Microsoft Lync und Microsoft Office 365. Die IT-Experten des Unternehmens verfügen über umfassendes Know-how in den Bereichen Infrastruktur-Management, Unified Communications & Collaboration, Cloud Computing, Mobile Computing, Virtualisierung, Archivierung, Backup & Recovery sowie Security. infoWAN ist ein Full-Service-Anbieter und vertreibt auch Zubehörprodukte wie Headsets, Media Gateways und Konferenzkameras für Microsoft Lync sowie weitere Administrations- und Management-Tools. www.infowan.de.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 86,83 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2014; 30. Juni 2014). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2014 betrug 22,07 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 36.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Diana Heinrichs
PR Managerin Vernetztes Arbeiten

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

3. März 2021
Urbane Mobilität: Für alle das passende Angebot

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie an deutsche Großstädte denken? Falls Sie nicht in Fahrradstädten wie Münster oder Freiburg wohnen, dann prägen vor allem Autos das Straßenbild. Doch dieser Eindruck täuscht darüber hinweg, dass wir oft ganz unterschiedliche Mobilitätsbedürfnisse haben, die sogar mehrmals am Tag wechseln können. Ob es nun die Fahrt mit dem Auto, der Arbeitsweg mit der U-Bahn oder der Einkauf mit dem Fahrrad ist: Wir brauchen ein breites Spektrum an Mobilitätsangeboten. Dafür benötigen wir kreative Konzepte, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen.

3. März 2021
KI gestalten mit: Robert Heinecke

„KI gestalten mit“ rückt die Personen in den Mittelpunkt, die sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigen. Dieses Mal stellen wir Robert Heinecke von Breeze Technologies fünf Fragen zu KI.