National Comic Book Day: Wie Microsoft Comic-Zeichner*innen befähigt

Person zeichnet auf dem Surface Pro

Am 25. September ist National Comic Book Day – an diesem Tag zelebrieren wir nicht nur Superman, Wonder Woman & Co., sondern vor allem auch die Schöpfer*innen dieser Kindheitshelden: Comic-Zeichner*innen. In diesem Artikel stellen wir vor, wie Comic-Zeichner*innen Microsoft Technologien in ihrem Berufsalltag einsetzen.

Ein Überblick über die Geschichte von Comics

Obwohl Comics auch heute noch sehr beliebt sind, sind sie kein neues Phänomen: Ihre Geschichte lässt sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen, direkt anschließend an die Erfindung des Buchdrucks, der den Grundstein für die Massenmedien legte, die Kommunikation dadurch revolutionierte und Kommunikationsformen wie Journalismus, Werbung und Social Media erst möglich machte. In dieser Zeit wurden auch erstmals Sprechblasen als Zuschreibung von Dialog in Bildgeschichten verwendet.

Das goldene Zeitalter von Comics wurde allerdings erst in den 1930er-Jahren eingeläutet, als Jerry Siegel und Joe Shuster’s Superman Comics zu einer bedeutenden Industrie machte. Danach blühte die Branche durch den Aufschwung großer Comic-Verlage wie DC, Marvel und Archie Comics auf. Während Comics zunächst handgezeichnet waren, nutzen diese Verlage heutzutage zunehmend auch digitale Werkzeuge für die Erstellung ihrer Comics.

So nutzen Comic-Zeichner*innen Surface

Indem wir von Microsoft sowohl Geräte als auch Apps zur Verfügung stellte, ebnen wir den Weg zu einer ganz neuen Dimension der Kreativität, die es Comiczeichnern ermöglicht, ihr Potenzial zu erweitern und neue Erfahrungen bei der Erstellung ihrer Comics zu machen. In der Vergangenheit hat beispielsweise der Archie-Comiczeichner Dan Parent Microsoft Surface-Geräte und -Zubehör in seinem Arbeitsalltag getestet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Surface Pen empfindlicher als jeder „klassische“ Stift ist, den er je benutzt hat. Nachdem er auf dem Surface Book als auch auf einem Gerät der Surface Pro-Reihe Comics skizzierte, kam er zu dem Fazit, dass sich das Zeichnen auf den Surface Geräten genau so authentisch und echt anfühlt wie das Scribbeln auf einem echten Stück Papier.

Surface Geräte können aber für weit mehr als nur für das Zeichnen von Comics eingesetzt werden: Durch ihre Funktionalitäten wie Touchdisplays und Windows Ink können Künstler*innen aus den verschiedensten Bereichen auf Microsoft Technologien zurückgreifen – so können beispielsweise Künstler*innen, die normalerweise Ölgemälde auf Leinwand malen, auch digitale Kunstwerke anfertigen. Windows Ink sowie diverse Apps auf Windows 10 wie beispielsweise Autodesk SketchBook, Adobe Illustrator oder Sketchpad helfen ihnen dabei mit Funktionalitäten, die speziell auf Künstler*innen ausgerichtet sind, wie die Verwendung verschiedener Ebenen, Pinseltypen und Farbpaletten.

Wer neugierig geworden ist und seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte, findet hier weitere Tipps zu Windows Ink.

 


Ein Beitrag von Rihab Lajmi

Praktikantin Communications bei Microsoft Deutschland

Bild von Rihab Lajmi

Tags: , , , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Oktober 2020
#EnvisionEd20: Drei Fragen an Jan-Martin Klinge

Jan-Martin Klinge (Lehrer, Autor und Blogger) ist am 5. November Sprecher bei der #EnvisionEd20, unserer virtuellen Konferenz zur Zukunft der Bildung. Wir haben ihn gefragt, wie technologische Veränderungsprozesse an Schulen funktionieren können.

21. Oktober 2020
Gewusst wie: Sicher unterwegs im Internet

Der Browser ist für viele Nutzer*innen der Zugang in die digitale Welt. Welche Einstellungen und grundsätzliche Verhaltensregeln euch helfen, euer Surferlebnis sicherer zu machen, erfahrt ihr in unserer neuen Folge „Gewusst wie – euer Guide für mehr IT-Sicherheit im Alltag“.

20. Oktober 2020
Azure Space: Cloud-Innovationen auf der Erde und im Weltall

Microsoft erweitert seine Cloud-Plattform: Mit Azure Space lassen sich Azure-Rechenzentren an fast jedem Ort der Erde einrichten, die durch Satelliten-Verbindungen vernetzt werden. Zu dem neuen Programm gehören Partnerschaften mit den Satellitenbetreibern SpaceX und SES, die neuen Produkte Azure Modular Datacenter (MDC) und Azure Orbital Emulator sowie ein neues Führungsteam für die Weltraumaktivitäten.

20. Oktober 2020
Die Surface Familie – und was sie ausmacht

Die Surface Familie wird immer größer. Vor einem Jahr haben wir Surface Pro 7, Surface Pro X, Surface Laptop 3 und die Surface Earbuds vorgestellt. Im Mai kamen dann Surface Book 3, Surface Go 2 und die Surface Headphones 2 hinzu. Und vor wenigen Wochen ein weiteres Familienmitglied: Surface Laptop Go.

19. Oktober 2020
Die besten Apps für ein erfolgreiches Semester

Es gibt Dinge und Aufgaben im Leben, für die technische Unterstützung eine pure Bereicherung ist. Zum Beispiel wenn es ums Lernen und Organisieren geht – und das ist wohl nirgends wichtiger als im Studium. Wir stellen euch Apps vor, mit denen Student*innen ihr Leben noch einfacher und effizienter gestalten und damit kostbare Zeit sparen. Alle Apps findet ihr zum Download im Microsoft Store.