Neu in der Geschäftsleitung: Peter Jaeger kümmert sich bei Microsoft um Developer und Windows 8 Apps

Peter Jaeger kommt von HP Deutschland, wo er als Director Presales Consulting und CTO tätig war. In dieser Verantwortung trieb er IT-Innovationen bei Kunden voran, insbesondere in der Finanzindustrie. Bei HP war der studierte Informatiker und Betriebswirt seit 2007. Vor HP arbeitete der gebürtige Hamburger von 2002 bis 2007 für IBM in verschiedenen Vertriebs- und Beratungsfunktionen im Services Business. Bereits 1993 gründete er ein Software- und Systemintegrationshaus. Es folgten weitere unternehmerische Aktivitäten in deren Rahmen er 1999 den Ruf der EINSTEINet, dem seinerzeit größten dotcom Startup, erhörte und als Head of ASP und CTO die Gründungsphase gestaltete.

„Peter Jaeger blickt auf eine beeindruckende Karriere und Bandbreite an Erfahrungen in unserer Industrie zurück. Er verfügt damit über langjährige und breite Erfahrungen in wichtigen Technologiefeldern sowohl im Unternehmens- als auch im Consumer-Umfeld, die auch für unser Geschäft höchste Relevanz haben. Unsere DPE Organisation nimmt mit dem anstehenden Launch von Windows 8 und der Aktivierung der Developer Community für Windows 8 Apps eine Schlüsselstellung ein. Es ist wichtig und gut, dass wir mit Peter eine Persönlichkeit aus der Industrie gewinnen konnten, die diese Ansprüche weit mehr als erfüllt”, sagt Jane Gilson zum anstehenden Wechsel von Peter Jaeger zu Microsoft.

„Unsere Industrie befindet sich in einem Umbruch. Ich könnte mir keinen spannenderen Moment vorstellen, als jetzt diesen Wandel bei Microsoft mitzugestalten. Das Zusammenwachsen der Plattformen von Windows Phone bis zur xBox, verbunden mit mächtigen Cloud-Services eröffnet Entwicklern und Partnern substanziell neue und größere Geschäftsmöglichkeiten und Nutzern ein ganz neues Produkterlebnis”

Developer Platform & Strategy Group
Die Developer Platform & Strategy Group der Microsoft Deutschland GmbH informiert Unternehmen über aktuelle und zukünftige Microsoft .NET Software-Technologien. Ziel ist es, gemeinsam diese Technologien für neue Geschäftsmöglichkeiten, innovative Software-Architekturen und -Funktionalitäten weiterzuentwickeln. Neben dem Austausch mit Entwicklern, IT-Professionals, Architekten, Designern sowie technischen und kaufmännischen Entscheidern als auch mit Partnern wie Software-Händlern und Systemintegratoren unterstützt die Developer Platform & Strategy Group Universitäten und Hochschulen.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 69,94 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2011; 30. Juni 2011). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2011 betrug 23,15 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 37.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ein Bild von Peter Jaeger finden Sie unter:
http://www.microsoft.com/germany/newsroom/bilder.mspx

Ansprechpartner Microsoft
Thomas Mickeleit
Director of Communications

Ansprechpartner Microsoft Newsservice 
Konrad-Zuse-Straße 1
D-85716 Unterschleißheim
Tel.: 0 89 – 3176 5000
Fax: 0 89 – 3176 5111
[email protected]

2012-370 CorC

Weitere Infos zu diesem Thema

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.

15. Januar 2024
Die Microsoft Cloud ermöglicht Kunden, sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Datengrenzen zu halten

Microsoft hat wichtige Verbesserungen und neue Funktionen der EU-Datengrenze für die Microsoft Cloud angekündigt. Mit diesem Update geht Microsoft einen weiteren Schritt zur Ausweitung seines Angebots an vertrauenswürdigen Cloud-Diensten, die europäische Werte respektieren und die spezifischen Anforderungen unserer Kunden aus dem gewerblichen und öffentlichen Sektor in Europa erfüllen.