Neu: Office 2013 Service Pack 1 bringt neue Funktionen und verbesserte Performance

Etwas mehr als ein Jahr nach der Einführung von Microsoft Office 2013 erschien am 25. Februar 2014 das Service Pack 1 für Microsoft Office, SharePoint Server 2013 und Exchange Server 2013. Im Mittelpunkt des ersten Updates stehen weitere Funktionen, die verbesserte Kompatibilität zu Windows 8.1 und dem Internet Explorer 11 sowie neue Applikationen rund um die Einsatzmöglichkeiten von Microsoft Office. Alle bisherigen Neuerungen, die zur Beseitigung von Sicherheitslücken durchgeführt wurden, sind im Service Pack 1 bereits gebündelt enthalten.

Als neue Funktion begeistert u.a. Power Map, ein 3D-Visualisierungs-Add-In für Microsoft Excel 2013. Mit Power Map können geographische Daten ansprechend und interaktiv dargestellt werden, dabei wird Bing Maps in Verbindung mit Microsoft Excel verwendet. Für Microsoft Outlook stehen Erweiterungsmöglichkeiten für E-Mail-Anhänge zur Verfügung, für Entwickler warten neue Applikationen rund um die Microsoft Office UX Verbesserung in Excel, Word und PowerPoint. Mit dem Office Service Pack 1 wird außerdem der S/Mime-Support für Outlook Web Access gestärkt.

Das Update steht Nutzern von Office 2013 und Office 365 gleichermaßen zu Verfügung. Entweder wird das Service Pack 1 per Microsoft Update bereitgestellt oder im Falle von Office 365 ganz automatisch installiert, denn mit Office 365 erhalten Nutzer stetige Verbesserungen und regelmäßige Updates.

Neben der Office-Suite aktualisiert Microsoft mit dem Service Pack 1 auch Microsoft SharePoint 2013 und Microsoft Exchange Server 2013. Das Update stellt für diese Anwendungen zahlreiche Unterstützungen und neue Funktionen für Windows Server 2012 R2 zur Verfügung. Windows Server 2012 R2 ist eine bewährte Cloud- und Datencenterplattform für Unternehmen, die so skaliert werden kann, dass größte Arbeitsauslastungen ausgeführt werden können und gleichzeitig zuverlässige Wiederherstellungsoptionen zum Schutz vor Dienstausfällen verfügbar sind. Die zusätzlichen Verknüpfungen mit Microsoft SharePoint 2013 und Microsoft Exchange 2013 bieten Organisationen nun zahlreiche Vorteile und umfassen alle bisherigen Updates.

Das Microsoft Office Service Pack 1 beinhaltet die Microsoft Produkte Office 2013, Project 2013, Visio 2013, SharePoint Designer 2013, SharePoint Server 2013, Project Server 2013, SharePoint Foundation 2013, Exchange Server 2013 sowie den Microsoft Office Web Apps Server und steht allen Microsoft-Kunden ab dem 25. Februar 2014 zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Office Service Pack 1 finden sich hier.

Ansprechpartner Microsoft
Diana Heinrichs
Communications Manager Wettbewerbsstrategie & Social Enterprise

Microsoft Neswdesk
E-Mail: [email protected] 
http://www.microsoft.de/newsroom 
http://twitter.com/microsoftpresse

Ansprechpartner PR-Agentur
Sven Labenz
FAKTOR 3 AG
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-72
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.

15. Januar 2024
Die Microsoft Cloud ermöglicht Kunden, sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Datengrenzen zu halten

Microsoft hat wichtige Verbesserungen und neue Funktionen der EU-Datengrenze für die Microsoft Cloud angekündigt. Mit diesem Update geht Microsoft einen weiteren Schritt zur Ausweitung seines Angebots an vertrauenswürdigen Cloud-Diensten, die europäische Werte respektieren und die spezifischen Anforderungen unserer Kunden aus dem gewerblichen und öffentlichen Sektor in Europa erfüllen.