Noch 100 Tage: SQL Server 2005-Support endet am 12. April 2016

Am 12. April 2016 endet der erweiterte Support von Microsoft für SQL Server 2005. Von diesem Datum an erhalten Kunden auch keine Sicherheits-Updates mehr für diese Version von SQL Server.

Unternehmen, die noch mit der veralteten Version arbeiten, sollten daher ab sofort den Umstieg auf die aktuelle Version SQL Server 2014 planen, der ihnen ein vollständiges Set für zentrale Anwendungen mit In-Memory-BI-Funktionalitäten und hybriden Cloud-Szenarien bietet.

Mit dem Umstieg auf SQL Server 2014 profitieren Unternehmen von einer modernen Datenbank-Umgebung für geschäftskritische Anwendungen mit bis zu 30 Mal schnelleren Transaktionen und mehr als hundertfach verbesserter Abfragegeschwindigkeit durch moderne In-Memory-Technologien. Zudem kommen sie in den Genuss der deutlich erhöhten Sicherheit des SQL Server 2014, die durch regelmäßige Sicherheits-Updates von Microsoft kontinuierlich verbessert wird. Schließlich bieten die hybriden Szenarien von SQL Server 2014 und Microsoft Azure die Möglichkeit, die Kosten und den Aufwand für die Administration der Datenbankumgebung auf Dauer deutlich zu reduzieren.

Weitere Informationen zum End of Support (EoS) von SQL Server 2005 sowie Anleitungen für die Migration zu SQL Server 2014 finden Sie auf einer deutschsprachigen Microsoft-Website.

Next Gen: SQL Server 2016 Mit dem als Preview verfügbaren SQL Server 2016 steht bereits die nächste Datenbank-Generation vor der Tür. Fast jeder Bereich der Engine wird erweitert, nicht zuletzt auch Richtung Cloud, deren Integration auf eine neue Stufe gehoben wird. Ausführliche Informationen zu den Neuigkeiten von SQL Server 2016 finden Sie hier. In einer Serie von Webinaren, die bei Microsoft on Demand zur Verfügung stehen, gibt Microsoft Certified Solutions Master Andreas Wolter zudem einen vollständigen Überblick über die Neuigkeiten von SQL Server 2016. Ausgesuchte Demos zu einzelnen Features geben einen praktischen Einblick in die Technik der nächsten Version.
Ansprechpartner Microsoft

Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud Platform

E-Mail: anklau[at]microsoft.com

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG

Jens Schleife

Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg

Tel.: 040 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11

E-Mail: j.schleife[at]faktor3.de

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.