Office 365 ab sofort in der Microsoft Cloud Deutschland verfügbar

  • Office 365 Produktivitätssuite über deutsche Rechenzentren für Geschäftskunden verfügbar
  • Datenspeicherung ausschließlich in Deutschland
  • Kontrolle des Zugangs zu Kundendaten durch deutschen Datentreuhänder: T-Systems International GmbH

Office 365 steht ab sofort auch aus deutschen Rechenzentren in Frankfurt/Main und Magdeburg zur Verfügung. Die Kundendaten werden ausschließlich in Deutschland gespeichert. Der deutsche Datentreuhänder T-Systems International GmbH kontrolliert den Zugang zu diesen Daten. Die neuen Services stehen Unternehmenskunden aus Deutschland, der Europäischen Union und der Europäischen Freihandelszone (EFTA) zur Verfügung. Das Angebot richtet sich besonders an datensensible Branchen mit strengen Datenschutz- und Compliance-Richtlinien, wie dem öffentlichen Sektor und Bildungswesen oder der Finanzindustrie.

Vertraute Produktivitätstools für strenge Compliance-Anforderungen
Office 365 ist Microsofts sichere, cloudbasierte Produktivitätssuite für die digitale Arbeitswelt und liefert leistungsfähige Werkzeuge für die Kommunikation und Zusammenarbeit – mit monatlich bereits mehr als 85 Millionen aktiven Nutzern weltweit. Office 365 Deutschland bietet die vertrauten Office 365 Dienste der Microsoft Cloud aus deutschen Rechenzentren: Das zusätzliche Angebot umfasst unter anderem die Desktopversionen der kompletten Office-Suite (z. B. PowerPoint, Word, Excel, Outlook), Exchange Online, SharePoint Online, Skype for Business und OneDrive for Business sowie die Project Online Produktfamilie und Visio Pro.

Office 365 Deutschland kann ab sofort direkt über das Internet, über Enterprise Agreements und das Lizenzprogramm für Bildungseinrichtungen erworben werden und wird im Laufe des ersten Halbjahres 2017 auch über das Cloud Solution Provider Programm zur Verfügung stehen.

„Mit Office 365 Deutschland ermöglichen wir auch jenen Unternehmen Zugang zu unseren cloudbasierten Produktivitätswerkzeugen, die aufgrund strenger Datenschutz- und Compliance-Anforderungen nur Cloud-Dienste aus deutschen Rechenzentren beziehen können“, sagt Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. „Das ergänzende Angebot bietet ihnen mehr Wahlfreiheit und treibt zugleich lokale Innovationen: Sie profitieren von den Vorteilen der Public Cloud für ihre digitale Transformation und erhalten gleichzeitig mehr Kontrolle über die Verarbeitung und Speicherung ihrer Daten.“

Zusätzlich zu Office 365 Deutschland ist auch Power BI Pro Deutschland ab sofort verfügbar.  Die cloudbasierte Lösung für Datenanalyse und -visualisierung in Echtzeit ermöglicht Geschäftskunden, große und komplexe Datenmengen schnell und einfach zu sammeln, zu strukturieren und in interaktive Grafiken und Berichte für den PC und mobile Endgeräte zu verwandeln.

Für Office 365 Deutschland und Power BI Pro Deutschland gelten die gleichen Service Level Agreements (SLA) wie für Office 365. Zusätzlich leistet Microsoft technischen Support rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche. Dieser Support wird in deutscher (wahlweiser englischer) Sprache aus Deutschland heraus gewährt.

Datenspeicherung in Deutschland mit deutschem Datentreuhänder
Die Microsoft Cloud Deutschland Dienste werden aus deutschen Rechenzentren in Frankfurt/Main und Magdeburg bereitgestellt. Die Kundendaten werden in Deutschland gespeichert. Der Zugang zu den Kundendaten liegt beim Datentreuhänder T-Systems International GmbH: Ohne Zustimmung des Datentreuhänders oder des Kunden erhält Microsoft keinen Zugriff. Wird diese Zustimmung durch den Datentreuhänder erteilt, greift Microsoft nur unter dessen Aufsicht zeitlich begrenzt auf die Kundendaten zu. Der Datentreuhänder steuert durch zwei Cloud Control Center an den Standorten Berlin und Magdeburg die Rechenzentren der Microsoft Cloud Deutschland. Durch den redundanten Aufbau kann der Ausfall eines Control Centers problemlos abgefangen werden.

Kunden erwarten Rechenzentren in Deutschland
Laut „Cloud-Monitor 2016 (Bitkom Research im Auftrag von KPMG) finden es drei von vier deutschen Unternehmen aller Branchen (76 Prozent) wichtig, dass Cloud-Anbieter ihre Rechenzentren ausschließlich in Deutschland betreiben. Die kürzlich veröffentlichte Studie „Digitaler Aufbruch“ (Crisp Research im Auftrag von Microsoft) zum Stand der Cloud-Nutzung im öffentlichen Sektor zeigt, dass mehr als 65 Prozent der Umfrageteilnehmer die Migration ihrer IT in die Public Cloud erwägen, wenn sich die Rechenzentren des Anbieters in Deutschland befinden.

Kundenstimmen zu Office 365 Deutschland:

Christian Glanz, Vorstand IT und Betrieb bei Deutsche Vermögensberatung AG:
„Office 365 Deutschland ermöglicht es unseren Mitarbeitern, ihren Büroalltag vollkommen ortsunabhängig zu gestalten. Gemeinsam ein Dokument zu bearbeiten erleichtert die Zusammenarbeit mit Kollegen und Partnerfirmen erheblich. Ganz nach dem Motto ‚Alles aus einer Hand‘ entfallen so fehlerträchtige Schnittstellen zwischen unterschiedlichen Produkten, Herstellern und Cloud-Anbietern. Überzeugend war für uns, dass die Microsoft Cloud Deutschland nicht nur die weltweiten Sicherheitsstandards der Microsoft Cloud erfüllt, sondern mit deutschen Rechenzentren und deutschem Datentreuhänder auf die besonderen Bedürfnisse vieler deutscher Unternehmen hinsichtlich Datenschutz und Compliance eingeht – das gilt auch für die hochsensiblen Daten der Deutschen Vermögensberatung.“

Michael Frost und Rüdiger Nill, Geschäftsführer des FWU Instituts für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht:
„Als Medieninstitut der 16 Bundesländer sind wir führend in der Produktion hochwertiger Medien für den Einsatz in Schulen, die zunehmend aus der Cloud und über mobile Endgeräte genutzt werden. Für Bildungseinrichtungen haben Datenschutz und Compliance eine sehr hohe Bedeutung. Wir unterstützen daher die Verfügbarkeit von Office 365 Deutschland in der Microsoft Cloud Deutschland. Dank der Rechenzentrumsstandorte in Deutschland und dem Datentreuhand-Modell haben die Schulen die Gewissheit, dass der Zugang zu ihren Daten ausschließlich durch sie und den Datentreuhänder kontrolliert wird.“

Dr. Eric Schott, Gründer und Geschäftsführer von Campana & Schott:
„Viele unserer mittelständischen Kundenunternehmen haben sich mit Blick auf interne Compliance bislang bewusst gegen die Vorteile cloudbasierter Lösungen entschieden. Für diese Unternehmen stellt die Microsoft Cloud Deutschland eine attraktive Möglichkeit dar, schnell, einfach und gemäß bestehender Vorgaben Cloud-Services zu nutzen. Gerade die Verfügbarkeit von Office 365 Deutschland wird für viele Unternehmen ein richtungsweisender Schritt sein, um den modernen und digitalen Arbeitsplatz künftig aus der Cloud zu nutzen.“

Dirk Nerling, Geschäftsführer der PDV-Systeme GmbH:
„Als einer der führenden Hersteller von E-Government-Lösungen in Deutschland und als Microsoft Gold Partner bieten wir unseren Kunden universell einsetzbare Einzel- und Komplettlösungen für ein effizientes E-Government an. Wir begrüßen die Verfügbarkeit von Office 365 in der Microsoft Cloud Deutschland und die vielen innovativen Azure Services, die unsere Produkte funktional anreichern können. Eine in deutschen Rechenzentren betriebene Cloud bietet unseren Kunden die Möglichkeit, ihre digitale Transformation voranzutreiben. Die Speicherung der Daten in Deutschland fördert das Vertrauen.“

Roadmap der Microsoft Cloud Deutschland
Seit September 2016 ist Microsoft Azure Deutschland über die Microsoft Cloud Deutschland verfügbar. Mit dem Launch von Office 365 Deutschland und Power BI Pro Deutschland setzt Microsoft einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu einem umfassenden Public Cloud-Angebot aus deutschen Rechenzentren. Mit der Markteinführung von Office 365 Deutschland stehen alle wichtigen Funktionalitäten für     Kommunikation und Zusammenarbeit zur Verfügung. Einige Dienste, wie Microsoft Teams, folgen im Laufe des Kalenderjahres 2017. Die generelle Verfügbarkeit von Dynamics 365 Deutschland ist für das erste Halbjahr 2017 geplant.

Weitere Informationen:

 

Microsoft Cloud Control Center Deutschland am Standort Berlin
Microsoft Cloud Control Center Deutschland am Standort Berlin

 

Microsoft Cloud Control Center Deutschland am Standort Berlin
Microsoft Cloud Control Center Deutschland am Standort Berlin

 

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 85,32 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2016; 19. Juni 2016). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2016 betrug 20,18 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerinnen Microsoft Deutschland
Charlotte Reimann
Communications Manager Digital Workstyle
E-Mail: chreiman@microsoft.com

Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud & Data Platform, (I)IoT
E-Mail: anklau@microsoft.com

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Sven Labenz
Tel.: 0 40 – 67 94 46-72
E-Mail: s.labenz@faktor3.de

Jens Schleife
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6127
E-Mail: j.schleife@faktor3.de