Office Universal Apps Preview für Windows 10 Technical Preview erschienen

Microsoft hat gestern eine Preview der Office Universal Apps für Windows 10 Technical Preview veröffentlicht. Diese umfasst die Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und OneNote, die von Grund auf für die Touch-Bedienung auf Windows 10 entwickelt wurden. Outlook Mail und Kalender werden zu einem späteren Zeitpunkt im Windows Store erhältlich sein. Die Universal Apps sind zunächst für PCs, Laptops und Tablets verfügbar. In den kommenden Wochen wird die Preview der Office-Apps dann auf Smartphones mit Windows 10 ausgerollt. Für die mobile Anwendung sind die Apps auch für kleine Bildschirme ohne Maus und Tastatur optimiert.

Microsoft lädt Entwickler, Kunden und Partner ein, die neuen Office-Apps zu testen und Feedback zu geben, um die finalen Versionen noch stärker an die Bedürfnisse und Anforderungen der Nutzer anpassen zu können. Voraussetzung für die Nutzung der Preview-Version von Office ist die Technical Preview von Windows 10, die über das Windows Insider-Programm zu beziehen ist. Die Office-Apps können dann über den Windows Store installiert werden.

„Wir haben in den vergangenen zwölf Monaten das vertraute und von mehr als einer Milliarde Menschen genutzte Office von Grund auf neu erfunden”, kommentiert Dr. Thorsten Hübschen, bei Microsoft Deutschland für das Office Geschäft verantwortlich. „Der nächste Schritt dieser Reise ist ein Office, das mit durchgehender Touch-Bedienung über alle Gerätegrenzen vollständig mobil genutzt werden kann.”

Die finale Version von Office für Windows 10 wird auf Windows Phones und kleinen Tablets vorinstalliert sein. Die Office-Apps für Windows 10 werden wie geplant im Laufe des Jahres verfügbar sein. Mehr Informationen zu Office Universal Apps für Windows 10 finden Sie in einer Buddymail vom 23. Januar 2015.

Ansprechpartner Microsoft
Diana Heinrichs
PR Managerin Vernetztes Arbeiten

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Sven Labenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-72
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

21. September 2023
Microsoft Copilot, Ihr täglicher KI-Begleiter

Heute gehen wir den nächsten Schritt, um unsere KI-Funktionen in einem einzigen Erlebnis zu vereinen, das wir Microsoft Copilot nennen, Ihren täglichen KI-Begleiter. Copilot kombiniert auf einzigartige Weise den Kontext und die Intelligenz des Internets, Ihre Arbeitsdaten und das, was Sie gerade auf Ihrem PC tun, um Ihnen bessere Unterstützung zu bieten – wobei Ihre Privatsphäre und Sicherheit an erster Stelle stehen.

14. September 2023
Chatten mit Bing: Der persönliche Assistent für Tagesausflüge und Reisen

Bing Chat kann nicht nur im Arbeitsalltag, beim Lernen oder Recherchieren unterstützen, sondern auch bei der Freizeitplanung eine große Hilfe sein. Im dritten Teil unserer Blogserie haben wir erneut mit Bing gechattet und diesmal mithilfe des KI-Tools einen Tagesausflug nach München geplant.

12. September 2023
Arbeitsgruppe des Bündnis für Bildung (BfB) stellt „Leitfaden für Schülergeräte“ vor

Gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe des „Bündnis für Bildung“ (BfB) haben Microsoft Deutschland und weitere Partner einen „Leitfaden für Schülergeräte“ entwickelt. Die Broschüre enthält praktische Hinweise und Tipps zu Finanzierung, Beschaffung, Einsatz und Support digitaler Endgeräte in Schulen und Bildungseinrichtungen. Dabei setzt der Leitfaden am aktuellen „DigitalPakt Schule“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung an, der primär den Aufbau und die Leistungssteigerung von digitalen Netzwerkinfrastrukturen in Schulen finanzieren soll.

6. September 2023
Chatten mit Bing: 4 Tipps für mehr Produktivität und Kreativität im Arbeitsalltag

Bing Chat – das KI-gesteuerte, multifunktionale Tool kann als persönlicher Assistent das (Arbeits-)Leben erleichtern und sogar unsere Produktivität und Kreativität steigern. Erste Grundlagen von Bing Chat haben wir bereits im ersten Teil unserer Blogserie vorgestellt. Nun widmen wir uns dem beruflichen Einsatz von Bing Chat und stellen spezifische Anwendungsfälle, Bedienhinweise und Best Practices vor.