Outlook.com – Die wichtigsten Fakten im Überblick

Outlook.com startet dynamisch

  • Bereits über 25 Millionen Anwender nutzen Outlook.com seit Einführung des Webmaildienstes vor knapp 4 Monaten.

  • In einer Befragung von mehreren hundert Gmail-Anwendern, die das neue Outlook.com testeten, gaben über 80% der User an, auf Outlook umsteigen zu wollen.

  • Mehr als ein Drittel der neuen Outlook.com Anwender kommen von Gmail. Die restlichen Anwender sind hauptsächlich bereits registrierte Hotmail User.

 

Benutzer von Outlook.com zeigen sich begeistert von dem Webmaildienst

  • Neben vielen anderen Inhalten wurden auf Outlook.com bislang über 1 Milliarde Aktualisierungen von Facebook Seiten und Tweets dargestellt.

  • 6 Millionen Anwender von Outlook.com erstellen, bearbeiten oder laden aktiv ihre Inhalte auf SkyDrive hoch.

  • Obwohl Hotmail Anwender, die auf Outlook.com aktualisieren, weiterhin auch auf Hotmail zugreifen können, entscheiden sich über 90% für ein Upgrade auf Outlook.com.

 

Outlook.com bringt neue Innovationen

  • Das Feedback der Anwender vom neuen Outlook.com ist durchweg positiv.
  • Neben einigen Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen werden ein neues 1-Klick-Archiv, weitere Tastatur-Shortcuts, zusätzliche Anpassungsmöglichkeiten sowie Farbhintergründe und eine verbesserte Touch-Unterstützung angeboten.

 

Outlook.com: Email-Dienst in neuer Optik

8 Jahre sind vergangen seit der letzten größeren Veränderung bei den Email-Diensten – mit Gmail wurde damals eine Postfachgröße von 1 GB Speicher bereitgestellt.  Im Vergleich zu 2004 ist heute vieles anders. So nutzen Anwender neue Kommunikationsdienste wie Facebook, Twitter und Skype und schätzen gut gestaltete und gut vernetzte Systeme.

 

Outlook.com wurde für die nächste Milliarde der Email User konzipiert.

  • Modernes Erlebnis: Outlook.com hat eine frische und klare Benutzeroberfläche, die für Ordnung im Posteingang sorgt. Insgesamt werden 30% mehr Nachrichten im Posteingang angezeigt.
  • Intelligent und leistungsstark: 50% aller Emails, die im Posteingang landen, sind Newsletter. Weitere 20% sind Benachrichtigungen über Aktualisierungen aus sozialen Netzwerken. Nun kann der Anwender auf Outlook.com seinen Posteingang mit weniger Klicks bearbeiten und unerwünschte Nachrichten einfach entfernen.
  • Vernetzung mit allen Kontakten: Outlook.com zeigt reale Fotos, Aktualisierungen und Tweets aus Netzwerken wie Facebook und Twitter an. In Kürze werden auch Videoanrufe per Skype direkt aus dem Posteingang möglich sein.
  • An erster Stelle steht der Datenschutz: Email-Dienste müssen Datenschutzrichtlinien einhalten. Bei Outlook.com werden die Inhalte der persönlichen Unterhaltungen nicht für Werbeanzeigen verwertet.

 

Aktualisierung:

  • Bei der Umstellung auf Outlook.com können die Email-Adressen @hotmail.com, @live.com oder @msn.com weiter genutzt werden. Wahlweise kann auch eine neue Adresse mit der Endung @outlook.com erstellt werden. Hierfür wird ein Alias-Name ergänzt, ein neuer Name für den Account eingerichtet oder ein völlig neuer Account erstellt. Weitere Informationen gibt es auf der Outlook.com Preview Website.
  • Wer bisher Gmail nutzt, kann problemlos in 5 Schritten auf Outlook.com umstellen. Mehr dazu auf dem Outlook Blog.

 

Weitere Informationen:

  • Die Pressemitteilung zum Launch der Preview von Outlook.com finden Sie im Microsoft Newsroom.
  • Informationen zu aktuellen Zahlen und neuen Features von Outlook.com finden Sie hier und auf dem Outlook Blog.

Weitere Infos zu diesem Thema

10. April 2024
Besuchen Sie Microsoft auf der Hannover Messe 2024!

Vom 22. bis 26. April findet erneut die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover statt. Auch Microsoft wird dieses Jahr wieder mit mehr als 25 Kunden und Partnerunternehmen auf seinem 1.000 Quadratmeter großen Stand vertreten sein. Ein Schwerpunkt ist dabei der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Industrie und wie Unternehmen die Technologie bereits erfolgreich in der Praxis einsetzen.

28. März 2024
Fünf Fragen zu Copilot Pro: Features und Abonnement-Details im Überblick

Mit der Einführung von Copilot Pro im Januar 2024 wurde Microsofts KI-Multitalent in den Microsoft 365-Apps auch für Privatpersonen verfügbar. Das Abonnement erweitert die Möglichkeiten von Apps wie Word, PowerPoint oder Excel und bietet völlig neue Funktionen. Ganz gleich, ob es ums Schreiben, Programmieren, Entwerfen, Recherchieren oder Lernen geht: Mit Copilot Pro haben Nutzer*innen einen Assistenten an ihrer Seite, der hilft, Aufgaben effektiver und kreativer zu erledigen.