Personalie: Ori Artman leitet Microsoft To-Do und Wunderlist

Ori Artman ist neuer General Manager für die Task Management Tools Microsoft To-Do und Wunderlist bei Microsoft Deutschland. Er berichtet in dieser Funktion an Eran Megiddo, Corporate Vice President von OneNote, Education, To-Do und Wunderlist. Artman bekleidete seit 2009 verschiedene Rollen bei Microsoft und war zuletzt CTO des Startups Deep Domain, bevor er nun zu Microsoft zurückkehrt.

Als Leiter des Teams von Microsoft To-Do und Wunderlist verantwortet Artman am Berliner Standort von Microsoft Deutschland alle Bereiche der Produktentwicklung: Von Design über Engineering, Business Development und Marketing. Zu seinen Aufgaben gehört es außerdem, das Wachstum des Berliner Teams voranzutreiben und den Launch von Microsoft To-Do zu steuern.

Artman verfügt über vielfältige Erfahrung mit Startups, vor seinem Einstieg bei Microsoft in 2009 führte er als Vice President of Technology mitunter das Startup MTS Limited an die amerikanische Technologiebörse Nasdaq, zuletzt war er als CTO bei Deep Domain sowie als Produktarchitekt bei OSIS tätig. Bei Microsoft arbeitete er von 2009 bis 2015 in Führungspositionen im Kundenservice und -support und in der Office Business Group.

„In den vergangenen Jahren habe ich mich viel innerhalb des Startup-Umfelds bewegt und empfinde es nun als idealen nächsten Schritt, die Weiterentwicklung eines ehemaligen Startups innerhalb von Microsoft Deutschland mitgestalten zu können“, sagt Ori Artman. „Produktivät im Alltag steht bei Microsoft To-Do und Wunderlist im Vordergrund – meine Herausforderung wird es sein, diese mit meinem Team weiter zu verbessern und den Nutzern unserer Tools die beste Unterstützung in der neuen Arbeitswelt zu bieten.“

„Ori Artman bringt ein tiefes Verständnis für die Anforderungen der Technologiebranche und die Bedürfnisse der Stakeholder, sowie langjährige Erfahrung bei Microsoft mit“, so Eran Megiddo. „Er wird als passionierte Führungsperson eine Schlüsselrolle im Berliner Team einnehmen und mit diesem das Produktivitätspotential unserer Produkte weiter steigern.“

Weitere Informationen zu Microsoft To-Do finden Sie in diesem Blogpost sowie diesem Video.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 85,32 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2016; 30. Juni 2016). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2016 betrug 16,8 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Charlotte Reimann
Communications Manager Digital Workstyle
E-Mail: charlotte.reimann@microsoft.com

Ansprechpartner PR-Agentur Faktor 3 AG
Sven Labenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-72
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: s.labenz@faktor3.de

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

18. Juni 2019
4 Säulen für die IT-Sicherheit in einer vernetzten Welt

Die digitale Transformation ist ein Prozess, bei dem Firmen den Faktor IT-Sicherheit priorisieren sollten. Nicht selten wird jedoch an Lösungen festgehalten, die sich auf reine Schutzfunktionen der alten Welt, also des eigenen Rechenzentrums, beschränken. Ein strategischer Fehler, denn mit dem digitalen Wandel haben sich auch die Gefahren geändert.

14. Juni 2019
IT hat mehr mit HR zu tun als mit Bits und Bytes

TRESONUS setzt mit Microsoft auf eine intelligente IT-Infrastruktur, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des jungen Unternehmens flexible Arbeitsmodelle und -methoden ermöglicht. Mithilfe von Microsoft bleibt TRESONUS auch in der modernen Arbeitswelt von morgen konkurrenzfähig.