Personalie: Renate Radon übernimmt Geschäftsbereich Öffentliche Verwaltung bei Microsoft Deutschland

Unterschleißheim, 13. Oktober 2015. Renate Radon wechselt zum 1. Januar 2016 zu Microsoft Deutschland und tritt als Senior Director Public Sector in die Geschäftsleitung ein, wo sie das gesamte Geschäft mit der öffentlichen Verwaltung, dem Bildungsbereich und dem Gesundheitswesen verantworten wird. Sie folgt in dieser Funktion auf Dr. Marianne Janik und berichtet an den Vorsitzenden der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, Alex Stüger.

Die Wirtschaftsinformatikerin kommt von IBM Deutschland, wo sie zuletzt das Lösungsgeschäft für den Sektor „Industriekunden“ und in dieser Rolle bei internationalen und großen Mittelstandskunden Big Data, Social-, Mobile- und Collaborations-Projekte verantwortete. Vor ihrer Zeit bei IBM war sie als Global Alliance Executive für die SAP Allianz der Capgemini-Gruppe verantwortlich. Ihre berufliche Karriere startete die Wahl-Pfälzerin bei der SAP AG, wo sie u.a. als Global Account Manager das weltweite Geschäft mit der ABB und als Vice President das Beratungsgeschäft mit den amerikanischen Behörden auf Bundes- und Bundesstaatenebene bei SAP Public Services Inc. in Washington D.C. leitete.

„Mit Renate Radon gewinnen wir eine international erfahrene und sehr erfolgreiche Managerin für unser Unternehmen, die für unsere Kunden in der öffentlichen Verwaltung ihre Expertise zum Einsatz von Produktivitäts-Technologien einbringen wird“, sagte Alex Stüger zu dem anstehenden Wechsel.

„Ich danke Marianne Janik, für die vier erfolgreichen Jahre bei Microsoft Deutschland. In dieser Zeit hat sie Microsoft in vielen Behörden und Institutionen in Deutschland als den Ansprechpartner für die Verwaltungsmodernisierung etabliert. Mit ihr verbunden ist auch die Rückgewinnung wichtiger Kunden für Microsoft wie zum Beispiel das Auswärtige Amt“, sagte Stüger. Marianne Janik ist in der Microsoft-Organisation aufgestiegen und leitet seit 1. Juli 2015 als Country Manager die Schweizer Microsoft Niederlassung. Seit dem 1. Juli 2015 und bis zum Eintritt von Renate Radon wird der Geschäftsbereich interimistisch von Alexander Britz geleitet. Über seine zukünftige Aufgabe wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft

Thomas Mickeleit
Director of Communications

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG

Bastian Bullwinkel

Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg

Tel.: 0 40 – 67 94 46-194
Fax: 0 40 – 67 94 46-11

E-Mail: b.bullwinkel[at]faktor3.de

Tags:

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.