SharePoint Konferenz: Microsoft erfindet tägliche Zusammenarbeit neu

Zeitersparnis, Produktivität und Personalisierung: Microsoft ermöglicht Organisationen die Zusammenarbeit in Form eines Netzwerkes, das Mitarbeiter schnell und effizient arbeiten lässt. Getrieben von den vier großen IT-Trends Big Data, Social, Cloud Computing und Mobilität inspiriert Microsoft die Zukunft des Arbeitens, begleitet Partner und Unternehmen auf dem Weg ins Social Enterprise und erfindet durch die Einführung des „Social Workplace” die tägliche Zusammenarbeit neu.

Als größten Treiber hinter der Weiterentwicklung von SharePoint beschreibt Microsoft Vizepräsident Jeff Teper die Wandlung des Arbeitsplatzes, der künftig personalisiert und vor allem social ist. Mittels der tiefen Yammer Integration in Office 365 gelingt dem Nutzer ein 360°-Blick. Denn die Gruppen- und Chatfunktion aus Yammer integriert sich jetzt nahtlos in Office Dokumente wie PowerPoint Präsentationen und erlaubt so die mühelose Einbindung von Diskussionen im Dokument.

„Mit der neuen Gruppen-Funktion ist es künftig möglich, automatisch Yammer-Unterhaltungen als Plattform zum gemeinsamen Arbeiten, innerhalb der Office-Dokumente abzubilden – egal wo ich mich gerade befinde oder welches Endgerät ich nutze”, schildert Dr. Thorsten Hübschen, Business Group Lead Microsoft Office Division (MOD), eine Neuerung, die Teamarbeit künftig noch einfacher macht. Ergänzend dazu präsentiert Microsoft mit dem Video-Portal für die Office 365-Suite eine Plattform, die den Upload von Bewegtbildmaterial unterstützt. Unternehmen ist es künftig möglich, Videos für die eigenen Bedürfnisse zu bearbeiten, zu kategorisieren und für die Nutzung auf mobilen Endgeräten bereit zu stellen.

Alles auf einen Blick: Office Graph personalisiert den Arbeitsplatz
Mit Office Graph hat Microsoft eine interaktive Zusammenstellung der relevantesten Informationen entwickelt – personalisiert auf den jeweiligen Nutzer von Office 365. Die Daten werden dabei aus SharePoint, Microsoft Exchange, Lync, Yammer und Office zusammengestellt und durch einen selbstlernenden Algorithmus aktualisiert. Mit nur einem Mausklick stellt Office Graph so auf der Nutzeroberfläche die relevantesten Informationen aus verschiedenen Netzwerken zusammen und leistet damit eine wesentliche Zeitersparnis für eine gemeinsame Projektkoordination. Auf einen Blick ist somit ersichtlich, welcher Kollege gerade an welchen Dokumenten arbeitet, welche Projekte vom Nutzer selbst erstellt, kommentiert oder weiter empfohlen wurden.

Offene Entwickler-Schnittstellen für Windows 8 und Android
Weltweit haben mehr als 3.4 Millionen Office und SharePoint Entwickler künftig die Möglichkeit, mobile Applikationen und integrierte Lösungen für führende Mobile-Business-Trends zu entwickeln. So stellte Microsoft im Rahmen der SharePoint Konferenz verschiedene Office 365 Software-Development-Kits für Windows 8 und Android vor. Windows und Android Nutzer können sich nun einfach mit Daten und Lösungen von Office 365 vernetzen und Dokumente, Kalender, Kontakte oder E-Mail-Funktionen von unterwegs verwenden. Durch das erst kürzlich veröffentlichte Office- bzw. SharePoint 2013 Service Pack 1 ist es zudem einfacher als je zuvor, die Vorteile von Office 365 für IT-Spezialisten und Unternehmen zu nutzen, sowie Sicherheit und Privatsphäre stetig zu verbessern.

Mobilem Arbeiten gehört die Zukunft
In einer vernetzten wie mobilen Welt gehört ortsunabhängigem Arbeiten über die Cloud die Zukunft. „OneDrive for Business” ist daher ab dem 01. April 2014 als eigenständiger und voll ausgestatteter Service tief in Office Online integriert. Als eigenständige SKU ist OneDrive direkt über SharePoint Server 2013 steuerbar.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 77,85 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2013; 30. Juni 2013). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2013 betrug 26,76 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 36.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Diana Heinrichs
Communications Manager Wettbewerbsstrategie & Social Enterprise

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Sven Labenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-72
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

***
Microsoft Newsdesk
Tel.: +49 (0) 89 – 3176 – 5000
E-Mail: [email protected]
URL: www.microsoft.de/newsroom

Microsoft Deutschland Presse Blog
http://blogs.technet.com/b/microsoft_presse/ 

Microsoft Deutschland im Social Web
Twitter: www.twitter.com/MicrosoftPresse
Facebook: www.facebook.com/MicrosoftDE

Weitere Infos zu diesem Thema

6. Juni 2024
Wir feiern Pride und ‘Radical Joy’

Angesichts Widrigkeiten mutig zu sein, zu inspirieren und Veränderungen anzustoßen, ist etwas, das man feiern sollte. Aus diesem Grund richten die LGBTQIA+-Communities bei Microsoft die 2024 Pride-Kampagne unter dem Motto „Radical Joy“ aus: Freude, die inspiriert.

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.