SQL Server 2005 Support endet heute

Heute endet der erweiterte Support von Microsoft für SQL Server 2005. Ab sofort erhalten Kunden keine Sicherheitsupdates mehr für diese Version von SQL Server.

Umstieg auf SQL Server 2014

Unternehmen, die noch mit der veralteten Version arbeiten, sollten daher ab sofort den Umstieg auf die aktuelle Version SQL Server 2014 planen, der ihnen ein vollständiges Set für zentrale Anwendungen mit In-Memory-BI-Funktionalitäten und hybriden Cloud-Szenarien bietet.

Mit dem Umstieg auf SQL Server 2014 profitieren Unternehmen von einer modernen Datenbank-Umgebung für geschäftskritische Anwendungen mit bis zu 30 Mal schnelleren Transaktionen und mehr als hundertfach verbesserter Abfragegeschwindigkeit durch moderne In-Memory-Technologien. Zudem kommen sie in den Genuss der deutlich erhöhten Sicherheit des SQL Server 2014, die durch regelmäßige Sicherheits-Updates von Microsoft kontinuierlich verbessert wird. Schließlich bieten die hybriden Szenarien von SQL Server 2014 und Microsoft Azure die Möglichkeit, die Kosten und den Aufwand für die Administration der Datenbankumgebung auf Dauer deutlich zu reduzieren.

Weitere Informationen zum End of Support (EoS) von SQL Server 2005 sowie Anleitungen für die Migration zu SQL Server 2014 finden Sie auf der deutschsprachigen SQL Server Website.

Next Generation: SQL Server 2016 

Mit dem als Vorschau verfügbaren SQL Server 2016 steht bereits die nächste Datenbank-Generation vor der Tür: SQL Server 2016 bietet integrierte In-Memory-Performance und die Analyse operativer Daten in Echtzeit. Sicherheitsfeatures wie die neue Always-Encrypted-Technologie helfen beim Schutz der Daten, ob im Speicher oder während der Übertragung. Hochverfügbarkeit und Wiederherstellung durch Always-On-Technologie wurden weiter verbessert. Unternehmen erhalten zudem detailliertere Erkenntnisse aus ihren Daten durch anspruchsvolle Analysen direkt in ihrer Datenbank und können umfassende Visualisierungen auf jedem Gerät darstellen. Zudem bietet SQL Server 2016 eine vollständige Datenbankplattform für hybride Cloud-Szenarien.

Details SQL Server 2016

Migration von Oracle zu SQL Server 2016

Unternehmen, die ihre Oracle-Datenbanken zu SQL Server 2016 migrieren, erhalten die notwendigen SQL Server-Lizenzen kostenlos dazu – inklusive Software Assurance.

Details SQL Server 2016 Angebot

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft

Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud & Data Platform

Ansprechpartner PR-Agentur
FAKTOR 3 AG

Katharina Kahmann

Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-54
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.

7. Mai 2024
Neue Funktionen für IT-Sicherheit und Governance im KI-Zeitalter

Künstliche Intelligenz verändert unsere Welt und eröffnet uns neue Möglichkeiten, unsere Fähigkeiten zu verbessern und globale Herausforderungen zu meistern. Um das zu schaffen, müssen wir sicherstellen, dass KI auf verantwortungsvolle Weise entwickelt, eingesetzt und genutzt wird. Dabei stehen die Sicherheit von IT-Infrastrukturen und Daten sowie der Schutz der Privatsphäre im Mittelpunkt.