SQL Server 2014: Neue SQL Server Generation ab sofort verfügbar

SQL Server 2014 ist ab sofort verfügbar. Das hat Microsoft im Vorfeld der heute beginnenden Build 2014 Konferenz bekanntgegeben. Zu den wesentlichen Neuerungen der neuen SQL Server Generation gehören dabei in-memory Transaktionen in Echtzeit. Diese ermöglichen es Nutzern, die Leistungsfähigkeit ihrer Anwendungen um das 10-30 fache zu steigern, ohne gleichzeitig hohe Investitionskosten in neue Hardware aufbringen zu müssen.

Bereits heute setzen neben Online Plattformen wie bwin, Europas größter Online Sportwetten- und Gaming-Anbieter, auch Unternehmen wie die BMW Group SQL Server 2014 im geschäftskritischen Bereich ein. Darüber hinaus unterstützt der SQL Server 2014 – beispielsweise bei der Lufthansa Systems AG – erweiterte Szenarien für Sicherung und Hochverfügbarkeit im Zusammenspiel mit der Microsoft Azure Plattform.

Editionen und Lizenzmodelle im Überblick
SQL Server 2014 wird es ab sofort in drei Editionen geben:

  • Enterprise Edition für geschäftskritische Anwendungen und Data Warehousing
  • Business Intelligence Edition für Premium-Unternehmen und Self-Service-BI
  • Standard Edition mit Basis-Datenbank, Reporting- und Analysefunktionen

SQL Server 2014 Haupt-Lizenzmodelle:

  • Server + CAL: Lizenzierung von Benutzern und/oder Geräten für die Standard und Business Intellgience Editionen
  • Per Core: Detaillierte Messung der Rechenleistung und konsequenter Lizenzmetrik, unabhängig von einer reinen On-Premise, Cloud-basierten oder hybriden Lösung für die Standard und Enterprise Editionen

Neben diesen Hauptlizenzmodellen bietet SQL Server 2014 mit Licensing for Virtualization, High Availability und Business Intelligence Server Access weitere Lizenzierungs-Optionen, mit denen Kunden das Modell ihren spezifischen Anforderungen anpassen können.

Weitere Neuerungen mit zusätzlichen Links finden Sie im aktuellen SQL Server Blog Post von Eron Kelly, General Manager Data Platform Group. 

Accelerate your Insights, Microsoft Synopsis 2014 und SQL Launch Event
Einen detaillierten Einblick in die Data Platform Strategie von Microsoft wird am 15. April 2014 die „Accelerate your Insights” in San Fransisco geben. Ab 19 Uhr können Sie hier die Keynotes von Microsoft-CEO Satya Nadella, COO Kevin Turner und Quentin Clark, Corporate Vice President, Data Platform Group, SQL Project Management, im Live Stream verfolgen.

Zudem möchten wir Sie auf die diesjährige Microsoft Synopsis sowie das deutsche SQL Launch Event am 13. und 14. Mai 2014 in Darmstadt einladen. Aus erster Hand erfahren Sie hier von Microsoft Experten, Kunden und Partnern Neues von den Mega-Trends „Big Data und Hybrid Cloud”, „Mobility und Modern Apps”, „Cloud” und „Social Business”.

Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.