T-Systems wird Windows 7 zur Entwicklung von Netzwerk- und Kommunikationslösungen nutzen

„Windows 7 ist sehr einfach zu nutzen und wir freuen uns über die integrierten Funktionen, die wir unseren Kunden weitergeben können“, sagt Torsten Reinhardt, Engineer and Technology Adoption Program Lead bei T-Systems. „Die Ergebnisse des Pilotprojekts haben unsere Erwartungen übertroffen und auch die meisten Anwender sind vom neuen Betriebssystem begeistert.“
 
Testphase bei T-Systems
 
T-Systems bietet zum Beispiel Managed Workplace Services zur Verwaltung mobiler und fest installierter Computer an. Diese Services umfassen die Planung, Erstellung und den Betrieb von personalisierten Hardware-, Software- und Service-Angeboten – zu einer festen Monatsrate pro System und klar definierten Service Levels. Um das Angebot auf dem aktuellen Stand zu halten, führt T-Systems bereits seit Februar 2009 umfangreiche Tests mit Windows 7 durch. In der ersten Phase wurden die neuen Funktionen evaluiert, in der zweiten die Entwicklungsprozesse für die Managed Workplace Services mit Windows 7 geprüft. Die dritte Phase bestand aus internen Testszenarien bei T-Systems und der Deutschen Telekom. Inzwischen hat T-Systems bereits intern 250 Arbeitsplätze mit Windows 7 ausgestattet.
 
Windows 7 im Einsatz
 
Bereits Anfang 2010 wird T-Systems Windows 7 als Basis für neue Angebote von Managed Workplace Services nutzen. Damit möchte das Unternehmen die Kosten für Kunden reduzieren und das Angebot gleichzeitig verbessern, vor allem in den Bereichen Sicherheit, IT-Management und automatisiertes Deployment. Durch die in Windows 7 enthaltenen Funktionen können Kunden auf einige Produkte von Drittanbietern verzichten. „Mit BitLocker erhalten sie zum Beispiel eine Verschlüsselungstechnologie und mit Direct Access können sie Lizenzkosten für VPN-Software reduzieren“, erklärt Torsten Reinhardt. „Unsere Kunden werden mit Windows 7 definitiv Kosten senken.“
 
T-Systems erwartet auch, dass das eigene Entwicklungsteam mit Windows 7 Zeit spart, die Effizienz erhöht und die Angebotsmöglichkeiten verbessert. „Windows 7 enthält mehr Scripting-Funktionen, die wir zur Automatisierung von Aufgaben wie der Installation nutzen können“, sagt Oliver Rother, Leiter Solution Management Desktop Services bei T-Systems. „Die Kombination von System Center Configuration Manager 2007 und Windows 7 vereinfacht es, unser Produkt in die bestehende Infrastruktur des Kunden zu integrieren, Software zu installieren und Computer zu verwalten.“
 
Migrationshilfen
 
Das Deployment von Windows 7 im eigenen Unternehmen hat T-Systems mit Hilfe des Microsoft System Center Configuration Manager 2007 durchgeführt, der auch für Managed Workplace Services genutzt wird. Zudem hat T-Systems zahlreiche interne Tests mit Windows User State Migration Tool 4.0 zum automatischen Deployment, Windows Virtual PC Beta für multiple Windows-Umgebungen und Microsoft Application Compatibility Toolkit 5.5 zur Überprüfung der Windows 7-Fähigkeit von Anwendungen durchgeführt.
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Windows
Die Microsoft Windows-Programme sind ein wichtiger Bestandteil der umfassenden Microsoft-Plattform. Sie bestehen aus Betriebssystemen für Desktop- und Tablet-PCs, Notebooks, Netbooks, mobile Systeme sowie technische Geräte und Server. Das neue Betriebssystem Windows 7 ist ein einfach und intuitiv zu bedienendes, schnelles, zuverlässiges und sicheres Betriebssystem, das die Leistung aktuell verfügbarer PCs und Geräte nutzt.
 
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Frank Mihm-Gebauer
Communications Manager Anwendungssoftware
 
 
2009-167 BusC

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.