This is the beginning of something great: Microsoft entlässt erfolgreich erste Gründerklasse

„Diese Nacht ist für uns etwas ganz Besonderes. Heute präsentieren unsere Gründer die harte und intensive Arbeit der letzten vier Monate”, eröffnete  Marius Sewing, CEO-in-Residence, Microsoft Ventures Accelerator Berlin, die Demo Night. Peter Jaeger, Senior Director Developer and Platform Evangelism und Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland ergänzte: „Im Herzen sind wir dem Startup-Geist treu geblieben: wir waren immer fest davon überzeugt, dass Technologien Menschen und Unternehmen dabei helfen sollten, ihre Ideen umzusetzen und zu verwirklichen. Wir arbeiten unglaublich intensiv an der nächsten Generation hochwertiger und leistungsstarker Devices und Services, die die Trends Mobilität, Cloud, Social Business und Big Data bedienen. Ein einzigartiges Umfeld für unsere Startups, um Innovationen voran zu treiben, neue Partnerschaften zu entwickeln und sich mit unseren Kunden zu vernetzen.”

Internationaler Durchbruch vorprogrammiert
Mit dem Microsoft Ventures Accelerator hatte Microsoft im vergangenen Jahr ein Programm für junge Unternehmen in der Seed- oder Startup-Phase ins Leben gerufen. Betriebswirtschaftliche und technische Aspekte sowie Kontakte zu in- und ausländischen Investoren, Business Angels und Venture Capitalisten, aber auch in die Industrie, gehören zum Schwerpunkt des Accelerators. Weltweit haben bereits knapp 140 Unternehmen am Microsoft Ventures Accelerator Programm teilgenommen – und 85% davon spätestens innerhalb eines Jahres nach Graduation eine Anschlussfinanzierung erhalten. Der Durchschnitt der Finanzierung beträgt dabei 1.3 Millionen US-Dollar.

Investoren und Mentoren zeigten sich begeistert
Unter den Gästen waren auch rund 100 Investoren, unter anderem Vertreter der bmp AG, Hasso Plattner Ventures, Rheingau Founders und Rocket Internet, die sich von den innovativen Technologien und Anwendungen auf den Gebieten Enterprise Mobility und Datensicherheit, soziale Netzwerke, e-Health und eLearning der Startups beeindruckt zeigten. Jan Sessenhausen, Investmentmanager beim Frühphaseninvestor High-Tech Gründerfonds Management GmbH: „Diese Demo Night war schon etwas Besonderes. Die unglaublich hohe Qualität der Präsentationen, das Innovationspotenzial und die Riesensprünge zu sehen, die die Startups in den letzten vier Monaten gemacht haben, hat mich beeindruckt.”

Zweite Bewerbungsphase hat begonnen
Erste Erfolge des Programms gab es schon vor der offiziellen Präsentation der Ergebnisse zu vermelden: Bereits im Januar erhielten die iBeacon-Pioniere von Sensorberg ein Investment in Höhe von 750.000 Euro der Berlin Technologie Holding GmbH.

Und auch das Berliner Gründerteam der Meinungsplattform Pinio freut sich über Unterstützung von allerhöchster Stelle: Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel durfte das Startup auf der CeBIT 2014 in Hannover den Startschuss für die Bewerbungsphase der zweiten Gründerklasse geben, die im August 2014 beginnt. Bewerbungen sind bis zum 02. Juni 2014 unter www.microsoftventures.com/accelerators/berlin möglich.

Die Startups der ersten Gründerklasse im Überblick
Diese neun Startups gehören zur ersten Gründerklasse des Microsoft Venture Accelerators: Attaching.it, Babbo, Cringle, Medlanes, MyLorry, Pinio, Productive Mobile, Sensorberg und UnlockYourBrain.

  • Attaching.it ist ein sicher und einfach zu bedienender Service, der es Unternehmen und Organisationen ermöglicht, große oder vertrauliche Dateien integriert in Microsoft Outlook oder SharePoint zu übertragen (www.attaching.it).
  • Babbo setzt Sprachtechnologien ein, um ein personalisiertes Curriculum aus Webinhalten zu erstellen. Sprachtools werden gemeinsam mit den Nutzern und Anbietern von Sprachtechnologien weiterentwickelt. Mit Babbo lernt man eine Fremdsprache mit Inhalten von Menschen, für die man sich interessiert (www.getbabbo.com).
  • Cringle ist eine mobile Zahlungslösung für Privatpersonen. Cringle ermöglicht den Nutzern nicht nur eigene Transaktionen innerhalb des Freundeskreises zu überwachen, sondern auch bargeldlose Transaktionen zu tätigen (www.cringle.net).
  • Medlanes bringt Medizin online und macht qualifizierte medizinische Beratung zu jeder Zeit und überall verfügbar. Dabei kombiniert Medlanes mobile Telemedizin mit einem sicheren Gesundheitsprofil (www.medlanes.com).
  • MyLorry bietet einen einfachen und schnellen Instant Delivery Service an, in dem Kunden und Transporteure direkt miteinander verbunden werden. Durch eine äußerst effiziente Vernetzung schafft es MyLorry, Online Shopping Produkte unter 60 Minuten nach Hause zu bringen  (www.mylorry.com).
  • Kommunikation geht weit über das Gesagte hinaus: Mit Microvideo-Posts ermöglicht es die Internetplattform Pinio Ideen und Persönlichkeit auszudrücken und mit anderen zu teilen (www.pinio.me).
  • Productive Mobile entwickelt eine Plattform, um bestehende Unternehmensanwendungen, wie CRM, ERP, HRM und sogar selbst entwickelte Anwendungen in Minutenschnelle mobil zu machen – unter Einhaltung aller Datensicherheitsrichtlinien und Compliance-Vorgaben (www.productivemobile.com).
  • Sensorberg nutzt eine von Apple entwickelte und markenrechtlich geschützte iBeacon-Technologie. Bewegt sich beispielsweise ein mit Bluetooth LE ausgestattetes Smartphone im Senderadius eines iBeacon, erhält es speziell hinterlegte Services wie Indoor-Navigation oder Rabattaktionen (www.sensorberg.com).
  • UnlockYourBrain integriert Lernen in den Alltag von Smartphone-Nutzern. UnlockYourBrain nutzt jede Entsperrung des Smartphones für eine kleine Lerneinheit: Mathematikaufgaben oder Vokabeltrainings integrieren sich so automatisch in den Alltag unseres Lebens (www.unlockyourbrain.com). 

Weitere Informationen: www.microsoft.de/accelerator 

Ein Video finden Sie hier: „This is the beginning of something great”: Microsoft graduates first class of entrepreneurs of Microsoft Ventures Accelerator Berlin


Ansprechpartner Microsoft

Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Sven Labenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-72
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

29. Februar 2024
Microsoft führt Copilot for Finance ein – den neuesten Copilot für Microsoft 365, um das moderne Finanzwesen zu transformieren

Heute kündigt Microsoft die öffentliche Vorschau von an, der neuesten rollenbasierten Erweiterung von Microsoft Copilot für Microsoft 365. Das Add-on soll die tägliche Arbeit von Finanzteams transformieren. Copilot for Finance ergänzt Copilot for Sales und Copilot for Service, die jetzt allgemein verfügbar sind. Diese Tools bieten KI-gestützte, rollenspezifische Workflow-Automatisierung, Empfehlungen sowie geführte Aktionen im Arbeitsablauf.

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.