Mit diesen Tipps wird der Windows 10 PC zur Gaming-Maschine

Mädchen sitzt an einem Schreibtisch und spielt ein PC Game

Drei Milliarden Menschen spielen im Jahr 2020 Computer- und Videospiele. Diese gigantische Zahl fördert ein Report der Marktanalysten DFC Intelligence zutage. Und mit 48 Prozent sind fast die Hälfte dieser riesigen Gruppe PC-Gamer. Grund genug, einmal zu schauen, wie aus dem heimischen Windows 10 PC eine echte Gaming-Maschine wird. Im Folgenden stellen wir ein paar einfache Tipps vor, mit denen ihr das Gaming-Erlebnis auf euren PCs schnell verbessern könnt.

Die Xbox Game Bar:  Das Tool für alle Gamer

Über die Tastenkombi Windows-Taste + G aktiviert sich die Xbox Game Bar, das standardmäßig auf jedem Windows 10-Device vorinstallierte Overlay, das jede Menge praktische Funktionen zum Gaming enthält. Je nach Bedarf können Funktionen verschoben, in ihrer Größe verändert und angepinnt werden. Screenshots und Videos von den besten Ingame-Momenten aufnehmen, mit Freund*innen chatten oder eine Gruppensuche für den nächsten Raid öffnen – mit der Xbox Game Bar ist all das nur einen Klick entfernt.

Screenshot der Game Bar in Windows 10

Der Game Mode: Der Performance-Booster

In der Xbox Game Bar ist es ebenfalls möglich, den Game Mode zu aktivieren. Dieser Modus verbessert während dem Gaming die Spielleistung, indem er durch die Erhöhung der GPU- und CPU-Priorität die Performance optimiert, die Bildrate (FPS) erhöht sowie stabilisiert und Spielunterbrechungen durch ungewollte Updates verhindert.

Apropos Update: Natürlich ist es wichtig, seinen Windows 10 PC in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren. Damit diese Updates den Spielfluss nicht stören, aber auch nicht gänzlich vergessen werden, kann in den Einstellungen flexibel ein Zeitrahmen eingestellt werden, wann Updates installiert, pausiert und fortgesetzt werden sollen.

Die Grafikkarte: Leistung verbessern und bestmögliche Performance genießen

Die Leistung der Grafikkarte und vor allem die Aktualität ihres Treibers sind entscheidend für ein reibungsloses Spielvergnügen. Unter Windows 10 werden die Treiber der Karte ganz automatisch heruntergeladen und aktualisiert. Wer trotzdem auf Nummer sicher gehen will, dass seine Grafikkarte maximale Leistung liefert, kann im Windows-Gerätemanager das genaue Modell prüfen und auf der entsprechenden Herstellerseite das passende Treiberpaket downloaden. Dort stellen Grafikkartenhersteller zur Veröffentlichung großer Spieletitel oft auch besonders abgestimmte Treiber zur Verfügung, um die Performance zu verbessern. Hier lohnt es sich also, gezielt danach Ausschau zu halten.

Die Energieoptionen: Mehr Power fürs Zocken

Computerspiele lassen den PC auf Hochtouren laufen. Dies ist also nicht der richtige Moment, um Energie zu sparen. Um die bestmögliche Leistung des PCs zu mobilisieren, geben Spieler*innen in der Windows-Suche „Energie“ ein, wählen „Energiesparpläne“ und schalten im Fenster „Energieoptionen“ von „Ausbalanciert“ auf „Höchstleistung“ um. Zusätzlich können für das Gaming nicht benötigte Dienste einfach pausiert werden. Hierzu geben Spieler*innen in die Windows-Suche einfach „Dienste“ ein und schalten die unwichtigen Dienste ab.

Das Laufwerk: Optimieren und noch schneller starten

Insbesondere bei heiß ersehnten neuen Spielen fühlen sich die Sekunden, die der PC braucht, um ein Spiel zu öffnen und zu laden, oft endlos an. Spieler*innen verkürzen diese Wartezeit, indem sie die Laufwerke ihres Windows 10 PCs optimieren. Hierfür im Explorer einfach auf den betroffenen Datenträger rechtsklicken, Eigenschaften auswählen, den Reiter „Tools“ auswählen und im Bereich „Laufwerk optimieren und defragmentieren“ auf „Optimieren“ klicken. Nun wählt man nur noch das gewünschte Laufwerk aus und startet die Optimierung. Alternativ können Nutzer*innen auch die Einstellungen ändern und Laufwerke automatisiert optimieren lassen.

Xbox auf Windows 10 PC: Für noch mehr Spielspaß

Xbox bietet auch für PC-Gamer viele fantastische Angebote, um für noch mehr Spielspaß zu sorgen. Spiele mit dem Feature Xbox Play Anywhere müssen beispielsweise nur einmal erworben werden und können dann sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox mit demselben Spielstand gespielt werden. Eine Ergänzung zur Game Bar stellt die Xbox App dar, in der Gamer*innen ihre Spielesammlungen verwalten, sich mit Freunden vernetzen, Aufnahmen aus der Game Bar organisieren und Sessions von einer Xbox Konsole auf den PC streamen. Und für noch mehr Gaming-Vielfalt sorgt die Spiele-Flatrate des Xbox Game Pass. Für einen kleinen monatlichen Betrag wählen Spieler*innen aus einer handkuratierten, sich ständig aktualisierenden Spielebibliothek mit über 100 Spielen aus. Darunter befinden sich Klassiker, Indie-Perlen aber auch die jüngsten Neuerscheinungen der Xbox Game Studios wie zum Beispiel der Microsoft Flight Simulator.

 


Ein Beitrag von Sandro Odak
Xbox Communications Manager Microsoft

Sandro Odak Profilbild rund Xbox Communications Manager Microsoft

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

17. Juni 2021
Hybrid Work ist kein Selbstläufer: Wie wir die Neuorganisation der Arbeitswelt gemeinsam gestalten

Hybrid Work bleibt und wird unseren Arbeitsalltag in naher Zukunft bestimmen. Eine hybride Arbeitswelt muss organsiert werden – von allen Beteiligten. Führungskräfte tragen Verantwortung, neue Prozesse kulturell wie technisch zu managen. Ein nachhaltiger Wandel gelingt jedoch nur durch eine organisationsübergreifende Kooperation von Mitarbeitenden. Laut einer aktuellen Studie muss die die Zusammenarbeit im Team neu gelernt werden. Rund jedes fünfte Unternehmen sieht in punkto Teamfähigkeit noch Nachholbedarf.

16. Juni 2021
Ab sofort verfügbar: Microsoft Modern USB Headset zertifiziert für Microsoft Teams

Im April haben wir neues Zubehör für digitale Meetings vorgestellt. Jetzt wird mit dem Microsoft Modern USB Headset das erste neue Device auf dem deutschen Markt verfügbar. Erhältlich sind die Microsoft Teams zertifizierten Kopfhörer ab sofort im Microsoft Store sowie im Einzelhandel ab einem Preis von 56,99 Euro (UVP; inkl. MwSt.).