Türkische Botschafter-Gattin engagiert sich als Schlaumäuse-Patin

„Male den rechten Stuhl rot an”, erklärt die Computerstimme. Die kleine Ela klickt mit dem Mauszeiger des Notebooks auf den roten Pinsel und bewegt ihn in Richtung Stuhl. „Toll machst du das”, lobt Yildiz Grönlund-Acet das fünfjährige Mädchen. Die Gattin des türkischen Botschafters sitzt mit Vorschulkindern der Europa Kita der AWO in Berlin-Mitte vor dem PC und beobachtet, wie engagiert die Kinder mit der Lernsoftware umgehen. „Die deutsche Sprache zu beherrschen, ist eine Pflicht gegenüber sich selbst.
Nur wer die Sprache beherrscht, kann sich selbstbewusst und selbstsicher in der hiesigen Gesellschaft bewegen”, sagt Yildiz Grönlund-Acet. „Die Schlaumäuse führen die Kinder vor ihrer Einschulung mit viel Spaß an die deutsche Sprache heran. Gleichzeitig lernen sie ganz spielerisch, sich im Team zu organisieren und zu konzentrieren.”

Frühkindliche Sprachkompetenzen fördern

Seit Jahren fördert Microsoft Deutschland die Kompetenzen von Menschen verschiedener Altersgruppen mit diversen Bildungsinitiativen. „Die Beherrschung der Sprache ist nicht nur der Schlüssel für Integration, sondern auch für den späteren Bildungserfolg”, sagt Henrik Tesch, Leiter Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland. „Die Schlaumäuse sollen den Kindern helfen, eigenständig die deutsche Sprache zu erforschen, um ihnen so den Schuleinstieg zu erleichtern.” 

Wie wichtig die frühkindliche Sprachförderung ist, beweist die Sprachstandserhebung 2010 in Berliner Kitas. Die Untersuchung hat ergeben, dass 17 Prozent aller getesteten vierjährigen Kinder Sprachförderbedarf haben. Das heißt jedes sechste Kind könnte mit seinem Sprachstand nicht dem Unterricht der ersten Klasse folgen.

Kinder lernen eigenständig und mit Spaß

Bundesweit spielen Kinder in 5.800 Kitas mit den Schlaumäusen. In Berlin sind rund 170 Kindertageseinrichtungen mit der Lernsoftware ausgestattet. Durch die Schlaumäuse-Software wird die sprachliche Entwicklung von Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren aktiv gefördert. Die Software unterstützt die Kinder mit Hilfe animierter Figuren und Spielen dabei, ganz eigenständig erste Lernerfahrungen mit Buchstaben und Wörtern zu machen. Beim Zuhören, Mitdenken, Mitspielen und Ausprobieren auf dem virtuellen Sprachspielplatz entdecken die Kinder die deutsche Sprache und werden so spielerisch auf die Schule vorbereitet. Entwickelt wurde das Sprachlernkonzept im Auftrag von Microsoft von Didaktik-Experten der TU Berlin.

Mehr Informationen zur Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache” und der Lernsoftware finden Sie unter: http://www.schlaumaeuse.de.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 62,48 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2010; 30. Juni 2010). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2010 betrug 24,10 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Microsoft Corporate Citizenship
Microsoft hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, um einen Beitrag zu Wachstum und Entwicklung des Standorts Deutschlands zu leisten. Aus diesem Grunde engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit kompetenten Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in zahlreichen Initiativen und Projekten. Dabei konzentriert sich Microsoft auf folgende Kernthemen: Bildung fördern, Wissenschaft unterstützen, Wachstum schaffen und IT-Sicherheit verbessern. Zu den wichtigsten Initiativen von Microsoft Deutschland gehören die High-Tech-Gründerinitiative „unternimm was.”, die Innovationsinitiative „Chancenrepublik Deutschland” und das Projekt „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache”.

Ansprechpartner Microsoft
Astrid Kasper
Teamlead Public Affairs Communications

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Benjamin Quiram
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-107
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

2011-247 CorC

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.