Connect(); 2015: Microsoft stellt neue Entwickler-Tools für Android, Azure, iOS, Linux, Office und Windows vor

  • Visual Studio Dev Essentials ab sofort kostenlos verfügbar
  • Visual Studio Code beta als Open Source Projekt
  • .NET Core RC und Microsoft Graph vorgestellt

 New York/Unterschleißheim, 19. November 2015. Auf der virtuellen Entwicklerkonferenz Connect(); hat Microsoft in New York neue Tools und Anwendungen für Entwickler vorgestellt. Dazu zählen Visual Studio Dev Essentials, die Beta von Visual Studio Code, Release Candidates von .NET Core und ASP.NET 5 sowie der neue Microsoft Graph.

„Mit den Neuerungen der diesjährigen Connect(); bringen wir unsere Multiplattform-Strategie auf das nächste Level“, sagt Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience and Evangelism (DX) und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland. „Dabei ist es uns wichtig, unsere Lösungen einer möglichst großen Zahl von Entwicklern zur Verfügung zu stellen, die damit Anwendungen für alle verfügbaren Plattformen inklusive Windows, OS X und Linux sowie für iOS und Android entwickeln können.“

Die wichtigsten Ankündigungen im Überblick:

  • Ab sofort steht Entwicklern mit Visual Studio Dev Essentials ein neues, kostenloses Programm zur Verfügung, das einfachen Zugriff auf diverse Services, Tools und Ressourcen von Microsoft für die Entwicklung plattform- und geräteübergreifender Apps bietet. In den Essentials enthalten sind der Zugang zur Visual Studio Community, Visual Studio Code, Visual Studio Team Services und Parallels Desktop for Mac, Schulungen von Pluralsight, Wintellect und Xamarin sowie Priority Support in Foren. Nähere Informationen dazu finden Sie auf VisualStudio.com.
  • Im neuen Visual Studio Marketplace können Entwickler über die sogenannten Visual Studio cloud subscriptions (monatliche oder jährliche Laufzeit) neben den Visual Studio-Versionen Professional und Enterprise auch Komponenten zur Erweiterung der Microsoft Entwickler-Plattform erwerben.
  • Microsoft Graph bietet Entwicklern ab sofort über einen „single authorization token“ Zugriff auf Daten, Analytics und APIs in der Microsoft Cloud. Über Microsoft Graph lassen sich Anwendungen entwickeln, die Nutzern zu kontextsensiblen Erkenntnissen verhelfen. Die APIs von Graph stehen über einfache HTTP-Requests über http://graph.microsoft.com zur Verfügung.
  • Azure Service Fabric erleichtert es Entwicklern, Microservice-basierte Apps mit vollständiger Integration von Microsoft Azure und Visual Studio zu entwickeln und bereitzustellen. Die jetzt verfügbare Preview unterstützt die .NET-Entwicklung für Windows Server.
  • Die Beta-Version von Visual Studio Code ist ab sofort als GitHub-Repository verfügbar. Visual Studio Code ist als Teil der Visual Studio-Familie ein Code-Editor, der unter Linux, OS X und Windows läuft. Allein die Preview wurde bereits mehr als eine Million Mal heruntergeladen. Die Beta-Version bietet darüber hinaus Erweiterungen für das Implementieren zusätzlicher Funktionen oder Sprachunterstützungen. Mehr Details dazu finden Sie hier.
  • Microsoft hat Release Candidates (RC) von .NET Core 5 und ASP.NET 5 für Linux, Windows und OS X veröffentlicht. Die .NET Core-Komponenten können nun für jedes Betriebssystem produktiv genutzt werden.
  • Microsoft hat des Weiteren Visual Studio Team Services vorgestellt, die Weiterentwicklung von Visual Studio Online. Über den Visual Studio Marketplace sind zahlreiche Erweiterungen für Visual Studio Team Services verfügbar.
  • Die DevOps-Lösungen von Microsoft wurden um mobile Anwendungsszenarien für Windows, Android und iOS ergänzt. Die Erweiterungen schließen die Option ein, mobile Anwendungen über die Cloud zu hosten – für Android-Apps und, in Partnerschaft mit MacinCloud, auch für iOS-Anwendungen. Zudem fügt Microsoft seinen DevOps-Lösungen die HockeyApp hinzu, die Betatests von mobilen Anwendungen sowie das Verarbeiten von Nutzer-Feedback und Crash-Reports erleichtern.

Weitere Informationen zu den Neuheiten und den Ankündigungen von Microsoft auf der Connect(); lesen Sie in der offiziellen Pressemeldung der Microsoft Corp. und finden Sie im Microsoft News Center. Alle Keynotes werden auf der Veranstaltungsseite der Connect(); im Livestream übertragen oder stehen Ihnen kurze Zeit später auch on demand zur Verfügung.

Details zu den Announcements finden Sie außerdem auf den Blogs von Visual Studio und Visual Studio ALM, Azure, Office und Office Dev, den Team-Blogs von .NET und ASP.NET sowie auf Brian Harry’s Blog.

 

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

 

Ansprechpartner Microsoft

Anika Klauß
Communications Manager Cloud & Data Platform

 

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG

Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Tags:

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.