Künstliche Intelligenz zum Mitmachen: Microsoft stellt Open-Source-Community das Deep Learning Toolkit CNTK auf GitHub zur Verfügung

brain04Seit mehr als 20 Jahren forscht Microsoft im Bereich der Spracherkennung. Aus diesem Engagement sind unter anderem Cortana, der Skype Translator sowie die Projekt Oxford Speech APIs entstanden. Microsoft ist Pionier im Forschungsgebiet der künstlichen neuronalen Netze und Deep Learning, dem Zweig der künstlichen Intelligenz, bei dem die Informationsverarbeitung nach dem Vorbild des menschlichen Gehirns im Mittelpunkt steht.

Ab sofort stellt Microsoft das Computational Network Toolkit (CNTK) unter einer Open-Source-Lizenz auf GitHub zur Verfügung. CNTK ist ein Software-Paket, mit dem sich Modelle für Deep Learning leichter erstellen lassen – zum Beispiel, um sie in Anwendungen zur Sprach- und Bilderkennung zu verwenden.

„Innerhalb von Microsoft haben wir die Performance vom CNTK vor allem im Bereich der Spracherkennung bereits zu schätzen gelernt“, sagt Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland. „Die Entwickler- und Data-Science-Community soll nun Zugang zum Code bekommen, um die Technologie gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und Ideen und Erkenntnisse schneller austauschen zu können.“

Nähere Informationen finden Sie im Blogpost von Allison Linn, Senior Writer bei Microsoft Research. Eine Einführung zum Toolkit stellt MS Research unter diesem Link bereit, zudem finden Sie einen Wiki-Eintrag auf CodePlex, der das CNTK kurz erklärt.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft

Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud Platform

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG

Jens Schleife

Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg

Tel.: 040 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11

E-Mail: j.schleife[at]faktor3.de

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

2. Juni 2020
Microsoft-Studie: Mit KI und IoT aus der Pandemie

Aus einer aktuellen Studie von Microsoft Deutschland und techconsult geht hervor, dass für fast jedes fünfte kleine und mittelständische Industrieunternehmen in Deutschland moderne Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) oder Internet of Things (IoT) „wichtiger als je zuvor“ sind, um erfolgreich oder weitgehend unbeschadet durch die aktuelle COVID-19-Pandemie zu kommen.

2. Juni 2020
Personalie: Neue Rollen für Nachwuchskommunikatorinnen. Microsoft Deutschland bildet nachhaltig im Kommunikationsbereich aus

Von der Volontärin zum Communications Manager – diesen Weg geht Stephanie Schopf (27), die seit Abschluss ihres Volontariats Ende März als Communications Manager Internal Channels Teil des Internen Kommunikationsteams bei Microsoft Deutschland ist. Ebenso geht die Reise im Kommunikationsteam für Ronja Fink (26) und Paula Auksutat (26) weiter. Ronja durchläuft seit April das von der Deutschen Akademie für Public Relations zertifizierte Volontariat-Programm bei Microsoft Deutschland. Paula ist zum 01. Juni mit dem 18-monatigen Programm gestartet.

29. Mai 2020
Produktiv bleiben, an jedem Ort: Windows 10 Mai 2020 Update verfügbar

Das Windows 10 Mai 2020 Update ist ab sofort erhältlich. Es berücksichtigt die sich wandelnden Kundenbedürfnisse und bietet höchste Sicherheit, mehr Barrierefreiheit sowie neue Funktionen für die produktive Nutzung von jedem Ort durch ein verbessertes Zusammenspiel aus Soft- und Hardware. Dieser Beitrag erklärt, wie Privat- sowie Firmenkunden an das Update kommen und schaut auf wichtige Neuerungen.