Im Spiegel der Presse: Surface Go 3

Vor wenigen Monaten startete das erste Surface Device mit Windows 11 auf dem Markt: Surface Go 3. Das 2-in1-Gerät ist ein kompakter Allrounder und könnte auch für euch zum passenden Alltagsbegleiter werden. Um die Entscheidung zu erleichtern, fassen wir die Presse- und Expert*innenstimmen für euch zusammen.“

Surface Go 3: “Tolles Display, gute Bedienung, ordentliche Akkulaufzeit“ (Computer Bild)

Das Surface Go 3 ist das kleinste und kompakteste Gerät unseres Surface-Lineups und dank seines günstigen Einstiegspreises sehr beliebt. Bei Tester*innen sorgt besonders das 10,5 Zoll-Display mit seinem Touchscreen für Begeisterung: „Klasse“ findet die Computer Bild, während Heise den Helligkeitssensor lobt, der oft nur in „teureren Klassen“ vorhanden ist. Ein weiterer Pluspunkt des Displays ist für die Computer Bild „die natürliche Farbdarstellung ohne sichtbare Verfälschungen“. Notebookcheck lobt zudem die kompakte Größe des Displays.

Viel Lob gibt es auch für das Design des Gerätes: Das Surface Go 3 liegt „nahezu perfekt in der Hand“ (Computer Bild). Außerdem befindet die Redaktion: Das Surface Go 3 isthochwertig verarbeitet und sieht dank der Magnesiumlegierung richtig schick aus“. Dem stimmt auch Notebookcheck zu – die Tester*innen loben explizit die „hochwertig[e] Verarbeitung“.

Dank der Kompaktheit passt das Surface Go 3 perfekt in jede Tasche. Doch nicht nur seine Form, sondern auch seine Funktionen macht das Gerät zu einem idealen Begleiter für unterwegs. So ist die CHIP vor allem von den „hervorragenden Mobilitätswerten“ des Surface Go 3 überzeugt. Besonders praktisch für unterwegs: Der ausdauernde Akku. Heise misst im Test „knapp 15 Stunden Akkulaufzeit“ und auch die Computer Bild kommt zu dem Ergebnis: „Einen Schultag ohne Steckdose? Für das Surface Go 3 kein Problem“.

Auch Zuhause beim digitalen Austausch mit Freund*innen macht es eine gute Figur: Die Kamera schneidet im Notebookcheck-Test besonders gut ab: Bei den Webcams hat das Surface Go 3 deutliche Vorteile gegenüber den meisten Notebooks, da die Bildqualität der beiden verbauten Sensoren einfach sichtbar besser ist“. CHIP lobt „den Intel-Core-i3-Prozessor, der für einen Leistungszuwachs gegenüber dem Vorgänger sorgt“.

Generell sind sich die Tester*innen einig: Das Surface Go 3 eignet sich hauptsächlich zum „Surfen im Internet, dem Schreiben von Mails oder der Wiedergabe von Videos“ (Notebookcheck). Dabei bleibt das Gerät auch „unter Volllast flüsterleise“ (CHIP). Wer allerdings einen Hochleistungsrechner sucht, sollte sich eher nach einem anderen Modell umschauen – so ist das Surface Go 3 laut Computer Bild „offenkundig nichts für Spieler“. Ein weiterer Kritikpunkt: „Der knapp bemessene SSD-Speicher“ (Computer Bild).

Weitere Informationen zum Surface Go 3 gibt es in diesem Blogpost.


Ein Beitrag von Irene Nadler
Communications Manager Windows & Devices

Weitere Infos zu diesem Thema

20. Januar 2022
Developer Stories: Scott Hanselman, Lehrer und Motivator für C# und .NET

Er entspricht so gar nicht dem Klischee des Computer-Nerds: Scott Hanselman studierte Software-Engineering und schrieb selbstverständlich jede Menge Code. Doch wer ihm zuhört, merkt schnell: Eigentlich ist er vielmehr ein Lehrer, was auch früher sein Beruf war. Warum Scott seine Hauptaufgabe darin sieht, Begeisterung zu vermitteln und andere beim Programmieren erfolgreich zu machen, berichtet er in unserer Developer Stories-Reihe.

20. Januar 2022
Offene Lernbüros statt starrer Stundenpläne

Für die erste Folge unserer neuen Blogserie „Zukunft Bildung: Aus der Praxis für die Praxis“ haben wir mit Jan-Martin Klinge darüber gesprochen, warum ein „Back to Normal“ nach dem Lockdown für seine Schule keine Option war.

20. Januar 2022
Fortschritt für Deutschland – digital und nachhaltig?

Die Herausforderungen für Deutschlands Zukunft sind groß, und die Ambitionen der Deutschen, mehr Fortschritt zu wagen, sind es ebenfalls. Die repräsentative Umfrage von Microsoft Deutschland und Civey zeigt die Fortschritts-Prioritäten der Deutschen.

18. Januar 2022
Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2021: Das sind die Finalisten, die nächste Woche beim Pitch Day antreten

„Bring Value to Data“: Unter diesem Motto haben seit Anfang Oktober viele Unternehmen aus der Fertigungsindustrie ihre Bewerbungen für den Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2021 eingereicht. Das Bewerberumfeld ist wieder sehr stark und heute können wir verkünden, welche Firmen im Finale für die begehrten Auszeichnungen in verschiedenen Rubriken stehen, die wir im Februar 2022 zusammen mit der Unternehmensberatung Roland Berger verleihen.