Microsoft 365 Business ab sofort weltweit verfügbar

Höchste Sicherheit, einfaches Gerätemanagement und produktive Zusammenarbeit in einer vernetzten Welt – das sind die Anforderungen, die im Zuge der Digitalisierung an alle Unternehmen gleichermaßen gestellt werden. Doch gerade in kleineren Firmen gibt es oft keine oder nur eine sehr kleine IT-Abteilung, die eine Digitalstrategie vorantreibt. Microsoft hat hierfür die umfassende „Rundum-Sorglos-Lösung“ Microsoft 365  Business entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMUs) zugeschnitten und ab sofort weltweit verfügbar ist.

Microsoft 365 Business ist die Lösung von Microsoft für Unternehmen mit bis zu 300 Mitarbeitern, die Office 365 mit Windows 10 Business sowie Sicherheitslösungen für die Verwendung von Apps und mobilen Geräten aus EMS kombiniert. Der neue Dienst steht ab sofort weltweit als Abonnement zur Verfügung. Damit haben KMUs ohne hohe Investitionskosten die Möglichkeit, eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene IT-Infrastruktur aufzubauen, die stets mit dem Unternehmenswachstum skaliert.

Einige Bestandteile von Microsoft 365 Business im Überblick:

  • Produktivitätssuite Office 365 Business Premium mit Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access, OneDrive for Business und dem chat-basierten Ort für Teamarbeit, Microsoft Teams. Zudem enthalten sind die speziell für KMU entwickelten Small Business Apps wie Microsoft Bookings, Outlook Customer Manager und weitere Apps. Auch Microsoft StaffHub ist nun über Microsoft 365 Business und Office 365 Business Premium ohne zusätzliche Kosten verfügbar. Die Lösung ist speziell auf die Bedürfnisse der „Frontline Worker” zugeschnitten und vereinfacht Zeitmanagement, Kommunikation und das Teilen von Informationen.
  • Automatische Updates von Office 365, damit Unternehmen immer über die aktuellste, sichere Version der Produktivitätslösung verfügen
  • Ein kostenfreies Upgrade auf Windows 10 Pro, sofern Unternehmen über Geräte mit Windows 7 Professional oder 8.1 Pro verfügen, sowie zusätzliche Funktionalitäten aus Windows 10 Business:
    • Windows Defender für den Schutz von Windows-Geräten gegen Malware
    • Windows Autopilot, mit dem die konsistente Konfiguration von neuen Windows-10-PCs sichergestellt ist
    • Automatisches Ausrollen von Office-Apps nach der Konfiguration des Gerätes
  • Datenschutz mit App-Schutzrichtlinien für mobile Office-Apps
  • Mobile Device Management für Windows-10-Geräte, mit denen u.a. Unternehmensdaten von gestohlenen oder verlorenen Windows-10-Geräten entfernt werden können
  • Dank Enterprise Mobility + Security lassen sich unternehmensweite Richtlinien für den Schutz von Mitarbeitern sowie den sicheren Einsatz von Geräten über eine zentrale Managementkonsole ausrollen und steuern.

„In Deutschland sind 99,3 Prozent der Unternehmen Mittelständler. Sie sind Rückgrat und gleichzeitig Motor unserer Wirtschaft – doch die Digitalisierung stellt sie vor besondere Herausforderungen“, erklärt Alain Genevaux, Leiter des Office-Geschäfts bei Microsoft Deutschland. „Wir möchten mit Microsoft 365 Business alle kleinen und mittelständnischen Unternehmen dazu befähigen, langfristig erfolgreich, produktiv und innovativ zu sein.“

Moderne Teamarbeit bei höchster Sicherheitsstufe – weltweite Kundenbeispiele
Ein Beispiel für den Einsatz der neuen Rundum-Lösung ist die familiengeführte IP Zollspedition GmbH mit Sitz in Ratzeburg: Mit Hilfe des Microsoft-Partners InSys AG sind die 50 Arbeitsplätze des Mittelständlers mit Microsoft 365 Business in die Cloud gezogen. „Wir arbeiten mit Kunden auf der ganzen Welt zusammen und stehen in internationalem Wettwerb. Uns ist bewusst, welche Tragweite Globalisierung und Digitalisierung für unser Geschäft haben – gleichzeitig stehen uns nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung. Microsoft 365 Business trägt dem Rechnung und ermöglicht uns moderne Teamarbeit bei höchster Sicherheit und gleichzeitig einfachem IT-Management“, erklärt Florian Ledeboer, Geschäftsführer der IP Zollspedition.

Weitere Kundenbeispiele wie die Garner Food Company, The Detroit Wallpaper und Urban Agriculture Co. haben wir hier zusammengefasst.

Weiterführende Informationen zu dieser Meldung:

Über Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Charlotte Reimann
Communications Manager Digital Workstyle
E-Mail: [email protected]
Twitter: @charlotterei1

Ansprechpartnerin PR-Agentur Faktor 3 AG
Marina Lenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Telefon: +49 40 67 94 46-6304
E-Mail: [email protected]

Tags: , , , , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

4. Mai 2021
#IndustryInnovators Folge 17: Vom IT-Ghostbuster zum Business-Enabler – über die neue Rolle der IT, virtuellen Wissenstransfer und Mixed Reality

Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius weiß, wie es geht: Mit dem Einsatz der Microsoft HoloLens kann das Unternehmen virtuell, schnell und effizient Wissen und Services für seine Mitarbeitenden und Kund*innen bereitstellen. Mit Denis Brinkwerth, Manager of IT Service Management bei Sartorius, und Melanie Hennemann, Solution Specialist, Business Applications & Power Platform bei Microsoft sprechen wir in der neuen #IndustryInnovators Episode über die neue Rolle der IT, virtuellen Wissenstransfer und Mixed Reality.

4. Mai 2021
Microsoft Envision Education: Konferenzband zur Zukunft der Bildung

Die Bildungskonferenz „Microsoft Envision Education“ hat gezeigt, wo Deutschland bei der digitalen Bildung derzeit steht – vor allem aber auch, wie die Reise aussehen kann. In einem Konferenzband haben wir die Vorträge der Fachreferent*innen zusammengefasst.