Microsoft gibt Partnerschaften mit IBM und Booz Allen Hamilton bekannt

Surface Laptop

Auf der Worldwide Partner Conference hat Microsoft diese Woche die Erweiterung der Surface Enterprise Initiative durch zwei neuen Partnerschaften mit IBM und dem Beratungsunternehmen Booz Allen Hamilton bekanntgegeben. Dadurch bietet Microsoft seinen Geschäftskunden branchenspezifische Lösungen, welche die höchsten Sicherheitsstandards und Produktivitätsfeatures von Windows 10 mit den Geräten der Surface Reihe kombinieren.

In Zusammenarbeit mit IBM werden für Surface optimierte Windows 10 Branchenlösungen für den Sektor Finanzdienstleistungen und Einzelhandel entwickelt.  Diese Lösungen zahlen auf die speziellen Anforderungen der Unternehmen in diesem Bereich ein, lassen sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen integrieren und bieten den Firmen neue Möglichkeiten für mobiles Arbeiten.

Durch die Partnerschaft mit Booz Allen Hamilton profitieren künftig Behörden und Unternehmen aus dem öffentlichen Sektor und Gesundheitsweisen von den Vorteilen von Windows 10 und Surface in Sachen Sicherheit, Verwaltbarkeit und Flexibilität – in diesem Rahmen werden skalierbare und sichere Branchenlösungen entstehen.

Die neuen Partnerschaften in Kombination mit einem starken Netzwerk aus über 5000 weltweiten Händlern sowie den lokalen Surface Partnern bietet Unternehmenskunden neue Möglichkeiten, auf die modernsten Hard- und Softwarelösungen umzustellen und so Arbeitsprozesse zu optimieren und von höchsten Sicherheitsstandards zu profitieren.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Windows Devices Blog.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft

Irene Nadler
Communications Manager Devices und Services

Ansprechpartner PR-Agentur
FAKTOR 3 AG

Lena Gleissner

Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-83
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: [email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.

15. Januar 2024
Die Microsoft Cloud ermöglicht Kunden, sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Datengrenzen zu halten

Microsoft hat wichtige Verbesserungen und neue Funktionen der EU-Datengrenze für die Microsoft Cloud angekündigt. Mit diesem Update geht Microsoft einen weiteren Schritt zur Ausweitung seines Angebots an vertrauenswürdigen Cloud-Diensten, die europäische Werte respektieren und die spezifischen Anforderungen unserer Kunden aus dem gewerblichen und öffentlichen Sektor in Europa erfüllen.