Microsoft macht Big Data-Analysen mit Azure Data Lake-Erweiterung einfacher und performanter

Heute startet die virtuelle Microsoft-Konferenz AzureCon 2015: Erfahren Sie, welche Neuigkeiten es rund um die Cloud und Data Platform von Microsoft gibt und lernen Sie neue Anwendungsszenarien kennen. Sie können die Konferenz, darunter die Keynotes von Scott Guthrie, Executive Vice President, Cloud + Enterprise, und Bill Staples, Corporate Vice President, Azure Application Platform, im Livestream verfolgen.

Ranga Rengarajan, Corporate Vice President, Data Platform bei der Microsoft Corp hat in einem Blogpost bereits wichtige Neuigkeiten zu Azure Data Lake bekanntgegeben:

  • Der Azure Data Lake Store, der als Preview noch in diesem Jahr erscheinen wird, bietet die Möglichkeit, Daten beliebiger Größe und Typen zu sammeln und zu speichern. Die Daten lassen sich für die Weiterverarbeitung in Teams teilen und für Anwendungen auf der Basis des Hadoop Distributed File Systems (HDFS) aufbereiten.
  • Azure Data Lake Analytics ist ein neuer Service, der die Open-Source-Technologie Apache YARN nutzt, beliebig skaliert und so für alle Business-Anforderungen automatisch ausreichende Kapazitäten bereitstellt. Eine Preview wird im Laufe des Jahres verfügbar sein und die neue SQL-Abfrage U-SQL beinhalten, mit der die einfache Benutzbarkeit von SQL mit der Ausdrucksstärke von C# kombiniert wird.
  • Der Apache Hadoop Cluster Service Azure HDInsight stellt eine große Bandbreite von Open-Source-Tools für Datenanalysen bereit, darunter Hive, Spark, HBase und Storm. Ab sofort ist die Managed Cluster-Version von Azure HDInsight für Linux mit einem Service Level Agreement (SLA) von 99,9 Prozent verfügbar.

„Wir gehen mit den neuen Angeboten rund um Azure Data Lake einen wichtigen Schritt in eine Zukunft, die immer stärker von explosionsartig wachsenden Datenmengen geprägt sein wird“, so Peter Arbitter, Senior Director Geschäftsbereich Cloud + Enterprise bei Microsoft Deutschland. „Mit Azure Data Lake können unsere Kunden ihre Daten noch flexibler und performanter verarbeiten und speichern.“

Weitere Informationen zu den Neuigkeiten bei Azure Data Lake finden Sie auf dem Firehose-Blog von Microsoft. Zudem wird T.K. „Ranga“ Rengarajan heute in seiner Keynote auf der AzureCon diese Neuigkeiten ausführlich vorstellen.

Ansprechpartner Microsoft

Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud & Data Platform

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG

Jens Schleife

Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg

Tel.: 0 40 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11

[email protected]

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

29. Februar 2024
Microsoft führt Copilot for Finance ein – den neuesten Copilot für Microsoft 365, um das moderne Finanzwesen zu transformieren

Heute kündigt Microsoft die öffentliche Vorschau von an, der neuesten rollenbasierten Erweiterung von Microsoft Copilot für Microsoft 365. Das Add-on soll die tägliche Arbeit von Finanzteams transformieren. Copilot for Finance ergänzt Copilot for Sales und Copilot for Service, die jetzt allgemein verfügbar sind. Diese Tools bieten KI-gestützte, rollenspezifische Workflow-Automatisierung, Empfehlungen sowie geführte Aktionen im Arbeitsablauf.

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.