Microsoft realisiert Arbeitsplatz der Zukunft

Die Welt des Arbeitens wird immer flexibler und kooperativer. Microsoft beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit dem Wandel der Arbeitswelt und unterstützt mit seinen Produkten die Anforderungen moderner Wissensarbeit. Auch als Arbeitgeber ist Microsoft Vorreiter in Sachen „Neues Arbeiten” und setzt Themen wie Vertrauensarbeitszeit, Home-Office, zeit- und ortsunabhängige Flexibilität oder standort- und länderübergreifende Teamarbeit konsequent um. „Neues Arbeiten” benötigt aber auch die richtigen räumlichen Rahmenbedingungen.

Deshalb verlagert Microsoft 2016 seine Deutschland-Zentrale nach München-Schwabing. Ältere Bürogebäude lassen sich häufig nur mit hohem Aufwand an moderne Anforderungen anpassen. Weil der Mietvertrag am Standort Unterschleißheim 2016 ausläuft, hat Microsoft die Arbeitsplatzbedingungen sowie die räumliche und energetische Effizienz am bisherigen Standort gründlich analysiert und sich nach fast zweijähriger Prüfung verschiedener Alternativen für einen Neubau in der „Parkstadt Schwabing” entschieden.

„Neben den Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter waren die Wirtschaftlichkeit und die Nachhaltigkeit des Gebäudes sowie die Attraktivität und die Sichtbarkeit des Standortes ausschlaggebend”, erklärt Christan P. Illek,  Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland.

Die Raumaufteilung im Neubau an der Walter-Gropius-Straße 1-3 wird noch besser auf neue Formen der Zusammenarbeit und auf die Begegnung mit Kunden, Partnern und anderen Gästen ausgerichtet sein. Die effiziente Gebäudetechnologie wird zu einer dauerhaften Senkung von Betriebskosten und zur Schonung der Umwelt führen. Der Stadtteil Schwabing bietet ein sehr attraktives Umfeld. Die neue Deutschland-Zentrale ist außerdem sehr gut sichtbar und gut erreichbar.

In der modernen Arbeitswelt, in der Mitarbeiter immer häufiger von unterwegs oder von zuhause aus arbeiten, nimmt die Bedeutung des festen Arbeitsplatzes ab. Das Büro wandelt sich zu einem Ankerpunkt für Infrastruktur, Austausch und Sozialkontakte. In seiner neuen Deutschland-Zentrale wird Microsoft perfekte Rahmenbedingungen für das „Neue Arbeiten” schaffen – mit innovativer Architektur, modernster Technik und Räumlichkeiten, die einerseits Gespräch, Begegnung und Vernetzung zulassen und andererseits Rückzug und Konzentration ermöglichen. Im Mittelpunkt stehen dabei Innovation, Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Illek: „Auch in Zukunft wollen wir unseren vielen Auszeichnungen als bester Arbeitgeber gerecht werden und am neuen Standort noch attraktiver für die Generation Y werden.”

Die Fakten auf einen Blick:

  • Microsoft plant in München-Schwabing auf 26.000 Quadratmetern und sieben Ebenen das Büro der Zukunft
  • Baubeginn 2014 / Umzug der 1.800 Mitarbeiter voraussichtlich im Sommer 2016
  • Ideale Arbeitsbedingungen und modernste Technik mit zahlreichen Meeting-Räumen, Open Spaces, Rückzugsarealen, informellen Lounges sowie Cafés und Sporteinrichtungen
  • State-of-the-Art-Technik: Unified Communications, Collaboration Tools und modernste Konferenztechnik
  • Gebäude mit höchsten Standards an Energieeffizienz und Klimaschutz


Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 77,85 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2013; 30. Juni 2013). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2013 betrug 26,76 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 38.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Heiko Elmsheuser
Leiter Unternehmenskommunikation

Microsoft Newsdesk
E-Mail: [email protected]
http://www.microsoft.de/newsroom
http://twitter.com/microsoftpresse

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Benjamin Quiram
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-107
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.