Microsoft und SAP unterstützen Kunden bei der digitalen Transformation in der Cloud

Microsoft und SAP haben heute integrierte Angebote vorgestellt, die Unternehmenskunden eine effizientere und sichere Migration in die Cloud ermöglichen, sodass sie sich auf die digitale Transformation ihres Geschäfts fokussieren können. Als Zeichen ihrer intensiveren Zusammenarbeit haben die beiden Unternehmen außerdem bekanntgegeben, künftig intern die Cloud-Lösungen des Partners nutzen zu wollen. Im Rahmen dieser besonderen Partnerschaft planen Microsoft und SAP die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung leistungsstarker Lösungen sowie gemeinsame Supportleistungen – für ein bestmögliches Cloud-Erlebnis für Kunden. 

Die Integration von SAP HANA Enterprise Cloud, der Managed Cloud Service von SAP für Private-Cloud-Umgebungen, und der Microsoft Cloud-Plattform Azure erlaubt Kunden, SAP S/4HANA in einer sicheren Managed Cloud auszuführen. Zur Unterstützung der internen Finanzprozesse wird Microsoft außerdem SAP S/4HANA über Azure bereitstellen, während SAP im Gegenzug geschäftskritische interne Systeme auf Azure migriert. Auch SAP Ariba nutzt bereits Azure und plant die Migration seiner Beschaffungsanwendungen in die Microsoft Cloud. Zusammen werden SAP und Microsoft Unternehmen dabei helfen, größtmöglichen Nutzen aus dem Betrieb von SAP-Anwendungen in der Cloud zu ziehen.

Neue Technologien verändern jedes Unternehmen, jede Branche. Organisationen sind daher auf der Suche nach den richtigen Plattformen und vertrauenswürdigen Partnern, um ihre digitale Transformation voranzutreiben“, sagt Microsoft-CEO Satya Nadella. „Basierend auf der langjährigen Partnerschaft, die SAP und Microsoft verbindet, setzen wir nicht nur gegenseitig auf unsere Lösungen, um unser eigenes Business zu stärken. Wir befähigen unsere Geschäftskunden, ihre wichtigsten geschäftskritischen Anwendungen mit SAP S/4HANA auf Microsoft Azure zu betreiben.

Immer mehr Unternehmen verlagern geschäftskritische Systeme in die Cloud, um von den Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren. Sie verwirklichen damit bessere Kundenziehungen, selbständigere Mitarbeiter, optimierte Abläufe, neue Geschäftsmodelle sowie neue Produkte und Dienstleistungen. Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Gartner sind zwei Drittel aller Führungskräfte der Ansicht, dass ihr Unternehmen die Digitalisierung schneller vorantreiben muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben.* Als Marktführer im Bereich Unternehmenssoftware bündeln SAP und Microsoft nun ihre Kräfte, um Kunden auf einem sicheren und zuverlässigen Weg in eine digitale Zukunft zu begleiten.
Mit der neuen Möglichkeit, SAP S/4HANA auf Microsoft Azure zu betreiben, treten wir in eine neue Phase unserer Partnerschaft ein“, sagt SAP-Vorstandssprecher Bill McDermott. „Die wichtigsten Unternehmen der Welt vertrauen auf Microsoft und die SAP. Gemeinsam helfen wir Kunden, durch Wachstum die Weichen auf Erfolg zu stellen.

Sowohl SAP als auch Microsoft werden SAP S/4HANA auf Azure für ihre Unternehmensabläufe nutzen. Microsoft baut derzeit die internen Systeme um und wird dabei SAP-S/4HANA-Finance-Lösung auf Azure implementieren. Zusätzlich plant Microsoft die Anbindung von SAP S/4HANA an Azure-Dienste für künstliche Intelligenz und Analysen, um Finanzberichte effizienter erstellen und datenbasierte Entscheidungsprozesse stärken zu können. SAP migriert mehr als ein Dutzend geschäftskritische Systeme auf Azure, um von der optimalen Effizienz, Flexibilität und Innovation der Plattform zu profitieren. Diese Migration betrifft unter anderem auch das SAP-S/4HANA-Software von Concur, einem SAP-Unternehmen. Beide Unternehmen werden die internen Projekte nutzen, um ihren Kunden Leitfäden und eine Unternehmensarchitektur zur Implementierung von SAP-Anwendungen auf Azure an die Hand geben zu können

Mit SAP HANA Enterprise Cloud auf Azure profitieren die Kunden gleich doppelt: von der Anwendungsverwaltung und dem Produktwissen von SAP sowie von der globalen, vertrauenswürdigen und intelligenten Cloud- und Datenplattform Microsoft Azure.

Internationale Kunden aus unterschiedlichsten Branchen, unter ihnen The Coca-Cola Company, die Columbia Sportswear Company, Coats und die Costco Wholesale Corporation, setzen bei ihren Geschäftsprozessen auf SAP-Lösungen und Microsoft Azure.

Die angekündigte strategische Partnerschaft zwischen Microsoft und der SAP ist für das System von Coca-Cola sehr wichtig“, sagt Barry Simpson, Senior Vice President und Chief Information Officer bei The Coca-Cola Company. „Dank der geballten Kraft dieser beiden strategischen Partner in den Bereichen Technik, Vertrieb und Bereitstellung können wir nun unsere digitale Agenda schneller umsetzen.

SAP und Microsoft sind wichtige Partner von Costco. Durch die erweiterte Zusammenarbeit können wir unsere Cloud-Strategie besser umsetzen und unsere Digitalisierung beschleunigen“, erklärt Jim Rutherford, Senior Vice President of Information Systems bei Costco Wholesale.

Microsoft und die SAP sind strategische Partner, die uns beim Ausbau unseres Großhandels- und Direktkundengeschäfts unterstützen. Ihre enge Zusammenarbeit ermöglicht es uns, die technische Architektur weiterzuentwickeln und unsere Cloud-Strategie umzusetzen. So können wir unseren weltweiten Kunden besseren Service bieten“, berichtet Mike Hirt, Vice President und Chief Information Officer der Columbia Sportswear Company. „Wir stellen innovative Produkte her, die unseren Kunden noch mehr Spaß bei ihren Outdoor-Aktivitäten bringen. Unsere Partnerschaft mit Microsoft und SAP trägt entscheidend dazu bei, dass wir dieses Versprechen auch in Zukunft einlösen können.

Mit SAP HANA auf Azure können wir durch intelligente Datenanalysen in allen Aspekten unseres Geschäfts effizienter werden und Fertigerzeugnisse schneller an unsere Kunden ausliefern“, erklärt Hizmy Hassen, Chief Digital and Technology Officer bei Coats. „Die Kooperation zwischen Microsoft und der SAP gibt uns die Sicherheit, die wir für unsere Innovationen in der Cloud benötigen.

* Gartner, „Smarter with Gartner: Embrace the Urgency of Digital Transformation“, 30. Oktober 2017, https://www.gartner.com/smarterwithgartner/embrace-the-urgency-of-digital-transformation/.

Die Meldung der Microsoft Corporation im Microsoft Corp. Newscenter: https://news.microsoft.com/2017/11/27/microsoft-and-sap-join-forces-to-give-customers-a-trusted-path-to-digital-transformation-in-the-cloud/
Die Meldung von SAP: https://news.sap.com/germany/microsoft-cloud/

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud Platform & Business Applications, (Industrial) IoT & Security
E-Mail: anklau@microsoft.com
Twitter: @an_kl

Ansprechpartner PR-Agentur Faktor 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Telefon: +49 40 67 94 46 6127
E-Mail: j.schleife@faktor3.de