Hologramme für Unternehmen: Neue Partner verstärken Mixed Reality Partner Programm

Mit dem Mixed Reality Partner Programm unterstützt Microsoft Unternehmen, die Windows Mixed Reality Anwendungen für ihre Kunden entwickeln. Bereits zum Ende des letzten Jahres wurde das Programm in Deutschland erweitert, nun kündigt Microsoft vier neue Partner an: data experts, medialesson, RE’FLEKT und VISCOPIC vergrößern ab sofort das deutschsprachige Netzwerk. Hinsichtlich der Expertise bieten die Teilnehmer unterschiedliche Schwerpunkte und erweitern das Portfolio um innovative Mixed Reality Lösungen – von Live-Video-Anwendungen, über die digitale Erweiterung realer Objekte, bis hin zu Trainings- und Service-Angeboten für die Industrie.

Im Rahmen des Mixed Reality Partner Programms profitieren die teilnehmenden Partner von umfassenden, praxisbezogenen Schulungen und technischem Support durch Microsoft. Auf diesem Weg können die Partner ihre erweiterte Expertise anschließend ihren Kunden bei der Entwicklung von Mixed Reality Anwendungen zur Verfügung stellen.

Die neuen Partner im Überblick:

  • data experts entwickelt an seinen drei Standorten in Neubrandenburg, Berlin und Magdeburg mit mehr als 250 Mitarbeitern seit über 55 Jahren Software. Hinsichtlich der Mixed Reality Technologie haben sie sich auf die Entwicklung von interaktiven und kooperativen Inhalten spezialisiert – darunter auch geräteübergreifende Erlebnisse. So kann der Partner den Kunden seine Mixed Reality Anwendungen mithilfe einer portablen „Spectator view“-Lösung unter anderem via Video live präsentieren. „Wir glauben, Mixed Reality ist die Art und Weise, wie wir in Zukunft digitale Inhalte konsumieren“, so Chris Papenfuß, Teamleiter Holographic bei der data experts GmbH. „Microsoft bietet mit Microsoft HoloLens die führende Technologie im Bereich Mixed Reality. Durch die Teilnahme am Partner Programm möchten wir von dem direkten Zugriff auf das Know-How von Microsoft profitieren sowie unsere eigenen Lösungen bekannter machen.“
  • medialesson mit Sitz in Pforzheim und München beschäftigt sich schon seit mehr als 15 Jahren mit dem Thema der Mensch-Maschine-Interaktion. Besonderen Fokus legt der IT Full-Service- und Software-Entwicklungs-Dienstleister auf die Themen Usability und User-Experience. Als eine Besonderheit bieten sie „markerloses Tracking mit Vuforia“, mit denen sich reale Objekte ohne Anbringung von Markierungen digital erweitern lassen. Ein schönes Beispiel hierfür bildet ein aktueller Case für den Kunden Porsche, bei dem der Einsatz von Mixed Reality ein beschleunigtes Fahrzeug-Design ermöglicht. „Wir sehen uns als Early-Adopter, die stets am Puls der Zeit sein wollen“, so Philipp Bauknecht, CEO der medialesson GmbH. „Das Mixed Reality Partner Programm ermöglicht uns einen direkten Austausch mit Microsoft und bietet uns die perfekte Plattform, unsere Lösungen einem erweiterten Kundenkreis zugänglich zu machen.“
  • RE’FLEKT aus München entwickelt seit fünf Jahren Augmented Reality Software für die Industrie. Angefangen hat alles mit Anwendungen, die es erlaubt haben, mithilfe von Mixed Reality klassische Handbücher und Anleitungen zu erweitern. Mittlerweile bietet das Unternehmen ein komplettes Ökosystem inklusive einer Content-Plattform sowie einem Remote-Tool an. Damit kann ein Experte, der per Remote Support einen Techniker vor Ort unterstützt, auf vorgefertigte, schnell verständliche Anleitungen zurückgreifen. Diese werden über Microsoft HoloLens abgerufen. So erhalten Kunden schnell Zugang zu erforderlichem Wissen, ohne auf externe Techniker zu warten. „Mixed Reality ist noch immer eine neue Plattform und dabei zählt der direkte Austausch mit dem Hersteller sehr stark“, so Wolfgang Stelzle, CEO & Founder der RE’FLEKT Wir sind nun in der Lage, unsere Produkte noch stärker mit Microsoft HoloLens zu verknüpfen, indem wir auf das Wissen der Microsoft-Kollegen zurückzugreifen können.“
  • VISCOPIC beschäftigt sich seit 2014 mit Augmented Reality. Das Münchener Unternehmen bietet im Bereich Mixed Reality die vollständige Wertschöpfungskette an – von initialer Beratung und Workshops, wie diese Technologien eingesetzt werden können, über Prototypenentwicklung sowie Anwendungsfallevaluation, bis hin zur Einführung einer skalierbaren Softwarelösung. Spezialisiert hat sich VISCOPIC in den letzten Jahren auf industrielle Trainings für Mitarbeiter. Diese werden über Mixed Reality Anwendungen geschult, bestimmte Prozessschritte durchzuführen und können darüber ein tiefergehendes Verständnis für ihr Aufgabengebiet aufbauen. „Die Nachfrage nach Mixed Reality Anwendungen steigt kontinuierlich an, immer häufiger werden wir angefragt, ob bestimmte Use-Cases durchführbar sind“, so Marco Maier, Co-Founder und Leiter Business Development bei VISCOPIC. „Mit der Microsoft HoloLens können wir nun Mixed Reality Anwendungen für Firmen umsetzen, die vorher nur schwer realisierbar waren. Wir sehen in der Technologie ein großes Wachstumspotential und möchten gemeinsam mit Microsoft Mixed Reality im industriellen Markt vorantreiben.“

Weitere Pressematerialien zu Windows Mixed Reality stehen in unserer Pressemappe auf dem Microsoft Newsroom bereit. Mehr Details zur Microsoft HoloLens gibt es hier. Allgemeine Informationen zu den Möglichkeiten von Windows Mixed Reality finden Sie auf dieser Webseite.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Pina Kehren
Communications Manager Mixed Reality, AI & Data Platform

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
André Gensch
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Telefon: +49 40 67 94 46 6110
[email protected]

Tags: , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

20. Januar 2022
Developer Stories: Scott Hanselman, Lehrer und Motivator für C# und .NET

Er entspricht so gar nicht dem Klischee des Computer-Nerds: Scott Hanselman studierte Software-Engineering und schrieb selbstverständlich jede Menge Code. Doch wer ihm zuhört, merkt schnell: Eigentlich ist er vielmehr ein Lehrer, was auch früher sein Beruf war. Warum Scott seine Hauptaufgabe darin sieht, Begeisterung zu vermitteln und andere beim Programmieren erfolgreich zu machen, berichtet er in unserer Developer Stories-Reihe.

20. Januar 2022
Offene Lernbüros statt starrer Stundenpläne

Für die erste Folge unserer neuen Blogserie „Zukunft Bildung: Aus der Praxis für die Praxis“ haben wir mit Jan-Martin Klinge darüber gesprochen, warum ein „Back to Normal“ nach dem Lockdown für seine Schule keine Option war.

20. Januar 2022
Fortschritt für Deutschland – digital und nachhaltig?

Die Herausforderungen für Deutschlands Zukunft sind groß, und die Ambitionen der Deutschen, mehr Fortschritt zu wagen, sind es ebenfalls. Die repräsentative Umfrage von Microsoft Deutschland und Civey zeigt die Fortschritts-Prioritäten der Deutschen.

18. Januar 2022
Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2021: Das sind die Finalisten, die nächste Woche beim Pitch Day antreten

„Bring Value to Data“: Unter diesem Motto haben seit Anfang Oktober viele Unternehmen aus der Fertigungsindustrie ihre Bewerbungen für den Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2021 eingereicht. Das Bewerberumfeld ist wieder sehr stark und heute können wir verkünden, welche Firmen im Finale für die begehrten Auszeichnungen in verschiedenen Rubriken stehen, die wir im Februar 2022 zusammen mit der Unternehmensberatung Roland Berger verleihen.