Windows 10 Fall Creators Update verfügbar & Surface Book 2 angekündigt

Erste Windows Mixed Reality Headsets ab heute erhältlich

Das Windows 10 Fall Creators Update wird ab heute weltweit ausgerollt. Das vierte große Update der Plattform ist für Kunden mit Windows 10 Devices kostenlos und wird sukzessive über Windows Update verfügbar. Passend hierzu sind erste Windows Mixed Reality Headsets von Hardware-Partnern ab sofort erhältlich. Zudem hat Microsoft das Surface Book 2 angekündigt. Der bisher leistungsstärkste Laptop von Microsoft kann ab dem 9. November 2017 vorbestellt werden und kommt am 16. November 2017 auf den deutschen Markt.

Windows 10 Fall Creators Update

Das Fall Creators Update bringt eine Vielzahl an Neuerungen auf weltweit mehr als 500 Millionen Geräte. Es macht moderne Technologien wie Mixed Reality sowie 3D auf Windows 10 PCs verfügbar und unterstützt hierfür erstmalig die Nutzung von Windows Mixed Reality Headsets. Außerdem bietet es intelligente Foto-, Video- sowie Stiftfunktionen und kommt mit zusätzlichen Erweiterungen für Gamer.

Nachfolgend finden Sie ausgewählte Highlight-Features:

  • Mixed Reality auf Windows 10 PCs erleben. Über die Kombination der physischen und der digitalen Welt eröffnen sich für Nutzer künftig völlig neue Wege, um Inhalte zu erschaffen, um miteinander zu kommunizieren oder zu spielen. Kunden können von zu Hause aus virtuelle Zeitreisen machen, abgelegene Orte erkunden, Events besuchen oder Spiele intensiver erleben.
     
    Hierfür benötigen Anwender neben dem Windows 10 Fall Creators Update einen kompatiblen PC sowie ein Windows Mixed Reality Headset. Kunden können die Kompatibilität des eigenen Rechners über eine Anwendung überprüfen oder einen Windows Mixed Reality-fähigen PC kaufen. Erste Headsets der Hardware-Partner Acer, Dell und Lenovo sind ab sofort ab einem Preis von 449 Euro (UVP; inkl. MwSt.) in Deutschland erhältlich.Windows Mixed Reality Headsets lassen sich einfach via „Plug and Play“ mit einem Windows Mixed Reality PC oder Windows Mixed Reality Ultra PC verbinden – ganz ohne die Einrichtung oder den Erwerb von externen Markern. Über die neuen Geräte haben Kunden künftig Zugriff auf mehr als 20,000 Apps im Microsoft Store.
  • 3D-Technologie für Windows. Kunden ohne Headset bietet Microsoft den Mixed Reality Viewer, mit dem sich 3D-Objekte am Rechner über die PC-Kamera in die aktuelle Umgebung einblenden lassen. Außerdem sind PCs über das neue Update mit einer umfangreichen Sammlung an 3D-Werkzeugen für die Arbeit sowie Freizeit ausgestattet. Zudem werden bestehende Anwendungen wie Paint 3D Auf diese Weise lassen sich 3D-Objekte in Windows 10 ganz einfach erstellen, teilen oder in Office-Dateien integrieren – zum Beispiel in Word-Dokumente oder PowerPoint-Präsentationen.
  • Schnelleres Streaming für Gamer. Mehr als 200 Millionen monatlich aktive Nutzer spielen auf Windows 10 Geräten. Mit dem neuen Update verbessert Microsoft seine interaktive Streaming-Plattform Mixer, auf welcher Gamer ihr Spieleerlebnis in Echtzeit teilen und mit der Community interagieren. So wird das Starten eines Streams sowie die Teilnahme künftig noch schneller möglich. Über den Game Mode haben Entwickler Zugriff auf die Prozessorleistung des Rechners und können Spielen Ressourcen zuweisen, wodurch die Anwendungen noch flüssiger laufen.
  • Intelligente Foto- und Stiftfunktionen. Mit der aktualisierten Fotos App können Nutzer ihre Fotos und Videos ganz einfach zu Erinnerungen oder Geschichten zusammenfügen. Hierfür können die visuellen Inhalte mit Musik, Übergängen sowie personalisierten 3D-Effekten angereichert werden. Auch durch die Nutzung der digitalen Stifteingabe lassen sich Geschichten auf eine völlig neue Weise erzählen. Mit dem Fall Creators Update wird die Stifteingabe zudem weiter verbessert. So ist das digitale Bearbeiten von PDF-Dokumenten möglich und mit der neuen Funktion „Windows Find my Pen“ sind Kunden in der Lage, ihren Stift über ihr Device zu orten.

Surface Book 2: Der leistungsstärkste Laptop von Microsoft

Ergänzend zu den Neuheiten rund um Windows 10 hat Microsoft heute das Surface Book 2 angekündigt. Der bisher leistungsfähigste Laptop von Microsoft kann ab dem 9. November 2017 ab einem Preis von 1749 Euro (UVP; inkl. MwSt.) vorbestellt werden. Am 16. November 2017 wird das Gerät auf dem deutschen Markt verfügbar. In Deutschland wird Surface Book 2 als Version mit 13,5-Zoll-Display in vier verschiedenen Modell-Varianten erhältlich sein. Als 15-Zoll-Laptop gibt es Surface Book 2 nur in den USA.

Die Varianten für den deutschen Markt im Überblick:

Surface Book 2 / 256 GB / Intel Core i5 / 8 GB 1.749 Euro (UVP; inkl. MwSt.)
Surface Book 2 / 256 GB / Intel Core i7 / 8 GB 2.249 Euro (UVP; inkl. MwSt.)
Surface Book 2 / 512GB / Intel Core i7 / 16 GB 2.849 Euro (UVP; inkl. MwSt.)
Surface Book 2 / 1 TB/ Intel Core i7 / 16 GB 3.449 Euro (UVP; inkl. MwSt.)

Surface Book 2 verbindet hohe Leistungsfähigkeit mit High-End-Komponenten in einem designstarken Gehäuse. Je nach Modellvariante ist das Gerät ausgestattet mit Intels® Dual-Core™ Prozessoren der 7. Generation oder Quad-Core™ Prozessoren der 8. Generation, einer NVIDIA® GeForce® Grafikkarte, einem USB-C Port und bis zu 17 Stunden Akkulaufzeit. Es verfügt über die fünffache Grafikleistung im Vergleich zum Vorgänger und ein hochauflösendes PixelSense™ Display für eine Touch-Bedienung mittels Finger oder Stift. Anspruchsvolle Programme von Herstellern wie Adobe, Autodesk oder Dassault laufen ebenso flüssig wie aktuelle Gaming-Titel und Windows Mixed Reality Anwendungen. Technische Details zum Surface Book 2 gibt es in diesem Datenblatt.

Bildmaterial zu Surface Book 2 finden Sie auf OneDrive. Weitere Informationen zu den Neuigkeiten von heute gibt es auf dem Windows Blog. Mehr Pressematerialien zu Windows 10 und Surface finden Sie in unseren Pressemappen auf dem Microsoft Newsroom.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Irene Nadler
Communications Manager Devices & Services
irene.nadler@microsoft.com

Ansprechpartner PR-Agentur Faktor 3 AG
André Gensch
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Telefon: +49 40 67 94 46 6110
A.Gensch@faktor3.de

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema