AI Business School: Digitalisierung geht nur mit Qualifizierung

AI

Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt als Wachstumstreiber für Unternehmen immer stärker an Bedeutung. Entscheidend für den Erfolg ist die Aus- und Weiterbildung, den nur wer KI versteht, kann auch die Vorteile und die Risiken richtig abschätzen. 

Das wichtigste zuerst: KI ist kein Thema rein für Spezialistinnen und Spezialisten, sondern für alle relevant und auf ganz unterschiedlichen Ebenen anwendbar. Damit Unternehmen die KI-Entwicklung als wichtige strategische Aufgabe angehen, sind vor allem zwei Dinge von Bedeutung: Erstens müssen Führungskräfte die Verantwortung für die Einführung von KI übernehmen. Das ist nicht allein Sache der Fachbereiche und IT-Experten. Eine Microsoft-Studie von 2019 zeigt, dass die am schnellsten wachsenden Unternehmen mehr als doppelt so oft auf künstliche Intelligenz setzen, wie Unternehmen mit geringem Wachstum. Es ist wichtig, diesen Zusammenhang zu kennen.

Zweitens müssen Unternehmen ihre Mitarbeitenden in KI schulen. Nur so können sie die Werkzeuge kennenlernen, verstehen und das Potenzial von KI für ihren Arbeitsalltag identifizieren. Denn auch hier gibt es eine direkte Verbindung, wie eine weitere Microsoft-Studie aus dem Mai 2020 zeigt: Unternehmen sind dann am erfolgreichsten, wenn sie die Technologie und die Qualifizierung ihrer Mitarbeitenden gleich gewichten.

Klar ist auch: Die Integration von Weiterbildung in den Arbeitsalltag ist kein Selbstläufer, sondern stellt Unternehmen vor grosse organisatorische Herausforderungen. Mit der AI Business School haben wir daher ein flexibles Angebot entwickelt, das modular aufgebaut ist, die Lerninhalte on demand präsentiert und kostenlos genutzt werden kann.

KI für alle: KI-Grundlagenwissen in 90 Minuten

Wer sich bisher noch nicht oder nur wenig mit KI beschäftigt hat, kann auf diese Weise in gerade einmal 90 Minuten erstes Grundlagenwissen erwerben. Außerdem bietet die AI Business School weiterführende Module zu skalierbarer KI und KI-Kultur an.

Neben den Grundlagen gibt es in jedem Modul auch Best Practices, die in kurzen Videos und Textsequenzen vorgestellt werden und sich nah an der Arbeitsrealität orientieren. So gibt es durch branchenspezifische Lernpfade Einblicke in konkrete Anwendungsbeispiele von KI im Gesundheitswesen, dem Finanzdienstleistungssektor, der Fertigungsindustrie, dem Einzelhandel oder dem öffentlichen Sektor und Bildungswesen.

Microsoft-Experten teilen ihr Wissen und Erfahrungen mit KI

Im Rahmen der AI Business School bieten wir auch Lerneinheiten mit einigen Microsoft-Executives an. Sie führen durch verschiedene Lernmodule und bringen ihre persönlichen Erfahrungen und Kenntnisse ein. Mit dabei sind:

Unser Ziel als Microsoft ist es, alle Menschen dazu zu befähigen, mehr zu erreichen. Die AI Business School als offenes Bildungsangebot für alle ist ein sehr wichtiger Schritt auf unserem Weg, künstliche Intelligenz noch stärker in unser Berufsleben und unseren Alltag zu integrieren.

Related Posts

Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

Introducing Copilot+ PCs

Today, at a special event on our new Microsoft campus, we introduced the world to a new category of Windows PCs designed for AI, Copilot+ PCs.