Adobe und Microsoft erweitern strategische Partnerschaft

  • Adobe macht Microsoft Teams zum chatbasierten Workspace in seinen Cloud Services
  • Integration von Adobe Sign in Office 365 und Microsoft Flow
  • Weitere Integrationen durch beide Partner vorgesehen

Microsoft integriert die elektronische Signaturlösung Adobe Sign für rechtssichere Unterschriften in digitalen Dokumenten in die Produktivitätssuite Office 365. Adobe macht Microsoft Azure zur bevorzugten Cloud-Plattform von Adobe Sign und Microsoft Teams zur bevorzugten Collaboration-Lösung in den Adobe-Services Creative Cloud, Document Cloud und Experience Cloud. Bereits im März dieses Jahres haben beide Unternehmen im Rahmen ihrer strategischen Zusammenarbeit gemeinsame Lösungen für eine verbesserte Customer Experience über Adobe Experience Cloud, Microsoft Azure und Microsoft Dynamics hinweg veröffentlicht. Mit der strategischen Partnerschaft wollen Adobe und Microsoft Kommunikation und Zusammenarbeit in Teams effizienter machen, Entscheidungswege über alle Arten von Plattformen und Geräten erleichtern.

 „Adobe und Microsoft arbeiten gemeinsam an der Neugestaltung des modernen Geschäftserlebnisses auf Basis der Kernelemente Collaboration, Identität, Daten und Intelligenz“, erklärt Abhay Parasnis, Chief Technology Officer bei Adobe. „Gemeinsam werden wir integrierte Cloud-Dienste mit erstklassigen Lösungen wie Adobe Sign oder Office 365 entwickeln, mit deren Hilfe Unternehmen ihre digitale Transformation voranbringen und ihren Kunden großartige Erlebnisse bereiten können.“

Neue Kultur der Zusammenarbeit in verteilten Teams
„Gemeinsam mit Adobe heben wir kreatives und produktives Arbeiten für unsere gemeinsamen Kunden auf ein neues Level. Gleichzeitig fördern wir damit eine neue Kultur der Zusammenarbeit in verteilten und mobilen Teams“, kommentiert Alain Geneveaux, Leiter des Office-Geschäfts bei Microsoft Deutschland. „Mit der Kombination unserer drei großen Cloud-Lösungen Azure, Office 365 und Dynamics 365 mit der Creative-, Document- und Experience-Cloud von Adobe stellen wir das Beste zur Verfügung, das Technologie für den modernen Arbeitsplatz zu bieten hat.“

Die Neuigkeiten in der Übersicht:

  • Künftig können Dokumente in Microsoft Word, PowerPoint und Outlook mit Adobe Sign rechtssicher elektronisch signiert werden – über alle Geräte-Klassen und Plattformen hinweg. Damit erfüllen digitale Dateien denselben Standard wie handschriftlich unterschriebene Dokumente. Adobe Sign für Dynamics 365 und Microsoft SharePoint ist ab sofort verfügbar.
  • Die Integration von Adobe Sign in Microsoft Teams wird den rein elektronischen Austausch sowie die Genehmigungsprozesse von Dokumenten deutlich beschleunigen. Die Adobe Sign-App in Microsoft Teams wird einen Tab bieten, um Dokumente zum Signieren zu verschicken, sowie einen Bot, über den Teammitglieder Dokumente verwalten und verfolgen können.
  • Adobe Sign wird auch in die Prozessautomatisierung Microsoft Flow integriert und so das Einbinden der Signaturlösung in eigene Workflows ermöglichen. In den kommenden Monaten werden zudem weitere Microsoft-Lösungen wie SharePoint, Dynamics und OneDrive von der Integration von Sign mit Flow profitieren.
  • Adobe und Microsoft werden auch die Adobe Creative Cloud und die Bilddatenbank Adobe Stock in Microsoft Teams integrieren. Die Integration von Microsoft Teams wird künftig auch auf die Adobe Experience Cloud ausgeweitet werden.
  • Neben den Produktintegrationen wird Adobe Microsoft Azure zu seiner bevorzugten Cloud-Plattform für Adobe Sign Durch die Bereitstellung von Adobe Sign über Microsoft Azure profitieren Kunden weltweit von der hohen Performance, Skalierbarkeit und Vertrauenswürdigkeit der Microsoft Cloud-Plattform. Microsoft Azure erfüllt umfassende internationale, branchenspezifische und länderspezifische Standards und Zertifikate für Datenschutz, Datensicherheit und Compliance.

Weiterführende Informationen:

 

Über Adobe
Adobe ist der weltweit führende Anbieter von Software und Online-Services für Digitale Medien und Digitales Marketing. Drei leistungsstarke Cloud-Lösungen ermöglichen Kunden innovative digitale Inhalte zu kreieren, zielgenau auf allen relevanten Kanälen zu veröffentlichen, den Erfolg zu messen und kontinuierlich zu optimieren. Die Adobe Creative Cloud bietet inzwischen Millionen Mitgliedern mit nur einem Abo direkten Zugriff auf weltweit führende Desktop-Tools wie Photoshop CC, Mobile-Apps wie Adobe Slate und Webangebote wie Behance und den Bilderservice Adobe Stock. Die professionelle PDF-Plattform Adobe Document Cloud erlaubt Anwendern jederzeit und überall Dokumente zu erstellen, zu genehmigen, zu unterschreiben, zurückzuverfolgen und zu verwalten – ob am Desktop-Rechner oder auf dem Smartphone und Tablet. Die Adobe Marketing Cloud ermöglicht es Unternehmen, mithilfe von Big Data ihre Nutzer über alle Devices und digitalen Touchpoints hinweg personalisiert anzusprechen und zu aktivieren. Adobe beschäftigt weltweit über 13.000 Menschen bei einem Jahresumsatz von 5,85 Milliarden US-Dollar (im Finanzjahr 2016). Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Über Microsoft Deutschland

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft Deutschland
Charlotte Reimann
Communications Manager Digital Workstyle
E-Mail: charlotte.reimann@microsoft.com

Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud & Data Platform and (Industrial) IoT
E-Mail: anklau@microsoft.com
Twitter: @an_kl

Ansprechpartnerin PR-Agentur Faktor 3 AG
Marina Lenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6304
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: m.lenz@faktor3.de