Microsoft Accelerator Berlin x Giant Swarm: Cloud Native Dienstleister trifft Infrastruktur

Anfang September letzten Jahres sind wir zusammen mit neun anderen Startups in den Microsoft Accelerator Berlin gestartet. Gemeinsam mit dem Team um Managing Director Iskender Dirik und zahlreichen, hochqualifizierten Coaches sind wir in unserer Unternehmensentwicklung ein großes Stück weitergekommen. Was wir erreichen konnten, wie wir den Accelerator erlebt haben und warum wir ihn jedem B2B Later-Stage-Startup weiterempfehlen würden, fasse ich in diesem Beitrag kurz zusammen. Vorab aber schon mal ein großes Dankeschön für diese Erfahrung!

Not macht erfinderisch: Die Entstehung von Giant Swarm

Die Idee für Giant Swarm kam uns – also dem Gründerteam Oliver, Timo und Henning – auf Basis unserer Erfahrungen mit dem Aufbau einer komplexen Microservices Architektur. Wir alle haben einen starken technischen Hintergrund und deshalb sehr früh die massiven Vorteile von Microservices, aber auch die damit verbundenen Infrastruktur-Herausforderungen erkannt. Nach dem erfolgreichen Verkauf unserer letzten Firma haben wir angefangen, eine Full-Service-Lösung für Microservices mit Docker Containern aufzubauen – zunächst für Entwickler und seit 2015 verstärkt für große Unternehmen, die ein großes Bedürfnis nach einer übergreifenden Infrastruktur-Lösung für ihre Microservices haben. Daraus ist Giant Swarm entstanden: Eine Microservices-Infrastruktur, die Firmen dabei hilft, Software schneller und effizienter zu entwickeln und über ihre Rechenzentren und ihre Cloud-Partner zu verteilen. Im Endeffekt managen wir ihre Cloud Native Infrastruktur mit sogenannten Kubernetes Clustern, in denen ihre in Container verpackte Software läuft.

 

Aber genug von den technischen Details, das Thema ist durchaus sehr komplex. Und gleichzeitig aktueller denn je – Marc Andreessens Essay „Software is Eating the World“ hat auch nach mehr als sechs Jahren nicht an Bedeutung verloren. Software verändert alle Bereiche unserer Arbeit und deshalb müssen auch wir uns ständig weiterentwickeln, unsere Möglichkeiten ausbauen. Für uns als Startup bedeutet das, unseren Kunden die beste Infrastruktur-Lösung für Microservices zur Verfügung zu stellen. Mit Azure bietet Microsoft eine extrem einfach skalierbare Plattform für den Einsatz unserer Technologie und außerdem ein riesiges Partner- und Kundennetzwerk.

Technologie-Strategie weiterentwickeln und Kundennetzwerk ausbauen: ✔

Der Microsoft Accelerator hatte für uns genau deshalb großes Potenzial und wir sind froh, dass wir als eins von zehn Startups ausgewählt wurden. Denn die Zusammenarbeit mit Microsoft hat uns in vielerlei Hinsicht weitergebracht: Wir konnten durch den Kontakt zu Azure-Verantwortlichen einen Plan für die gemeinsame Zusammenarbeit entwickeln und wollen nun in den kommenden Monaten unseren Kunden und den Kunden von Microsoft Giant Swarm auf Azure ermöglichen. Azure ermöglicht uns, unser Geschäft unkompliziert und effizient weiter zu skalieren und vor allem global zu expandieren – das bringt uns und unsere Kunden auf ein neues Level.

Accelerator Insights und Learnings

Ein großes Plus des Programms waren für uns neben dem Austausch mit den anderen Startups auch die vielfältigen Workshops. Ob Verhandlungstechniken, Preis- und Verkaufsstrategie oder Kommunikationstraining – die Workshops waren sehr aufschlussreich. Unser persönliches Highlight war der Pricing-Workshop, der uns wirklich die Augen geöffnet hat. Vorher war Preisstrategie bei uns ein Bereich, den wir nicht besonders beachtet haben – und der sich als gigantischer Hebel für unser Business herausstellte. Mit der Expertise der Coaches hatten wir dann direkt die richtige Beratung an der Hand – das war enorm hilfreich!

Was den Microsoft Accelerator in unseren Augen besonders macht, sind nicht nur die unbezahlbaren Insights in die Struktur und Arbeitsweise von Microsoft sowie das Partnernetzwerk, sondern die Organisation und ihre Mitarbeiter selbst. Wir haben mit dem Accelerator-Team und allen Kontakten, die wir in dieser Zeit knüpfen konnten, vertrauensvolle Partner gefunden, mit denen wir sehr bald erste Kundenszenarien auf Azure realisieren werden. Das ist eine Win-Win-Situation und so viel mehr als wir erwartet hätten!

Jetzt freuen wir uns darauf, in diesem Jahr weiter zu wachsen und unseren riesigen Schwarm an Menschen, Wissen, Technologie und Kubernetes-Clustern noch größer werden zu lassen!


Ein Beitrag von Henning Lange, Co-Founder und CEO von Giant Swarm

Dieser Beitrag erscheint im Rahmen einer Serie von Teilnehmern des Microsoft Berlin Accelerators (Sept-Dez 2017). Den ersten Beitrag von Crate.io gibt es hier.

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

16. April 2021
Lasst uns wieder neugierig sein: 6 Tipps für das Lernen im digitalen Zeitalter

RESET. RETHINK. RESTART. – Unter diesem Motto findet diese Woche der Karrierekongress WomenPower im Rahmen der Hannover Messe statt. Viele spannende Sprecher*innen teilen Einblicke in ihre Themen in ganz verschiedenen, digitalen Workshops und Diskussionsrunden. In meiner Keynote spreche ich darüber, wie sich lebenslanges Lernen in den Alltag integrieren lässt – und was Neugier damit zu tun hat.

15. April 2021
Emojis, Screenshots, Game Bar: Die 10 besten Tastenkombinationen auf Windows 10 für mehr Produktivität (und Spaß)

Fast jeder liebt sie, denn sie machen die Arbeit mit Windows 10 Geräten nicht nur schneller, sondern auch produktiver – und manchmal bringen sie auch ein bisschen Spaß in den Arbeitsalltag. Die Rede ist von Tastenkombinationen. Gängige Shortcuts wie [STRG] + [C] oder [STRG] + [V] kennt fast jeder Windows Nutzer – ich verrate hier meine zehn liebsten Windows 10 Tastenkombinationen, die vielleicht (noch) etwas unbekannter, aber (mindestens) genauso nützlich, sind.

14. April 2021
KI gestalten mit: Gesa Biermann

Gesa Biermann vom ClimateTech Startup Pina spricht in unserer Reihe „KI gestalten mit“ darüber, wie wir mit der Unterstützung von KI unsere Wälder schützen können.

13. April 2021
Optimiert für digitale Meetings: Microsoft kündigt Surface- und Zubehör-Neuheiten an

Microsoft hat heute Surface Laptop 4 angekündigt. Das Nachfolger-Modell im bekannten Design gibt es wahlweise mit Intel Core Prozessor oder AMD Ryzen Chip Surface Edition. Surface Laptop 4 wird in Deutschland ab einem Preis von 1.129 Euro* ab dem 27. April 2021 erhältlich sein und ist ab sofort vorbestellbar. Die neuen Surface Headphones 2+ for Business mit Microsoft Teams Zertifizierung werden ab 11. Mai 2021 zum Preis von 329,99 Euro für Unternehmenskunden verfügbar. Es wurden darüber hinaus zwei für Microsoft Teams zertifizierte Headsets, ein Speaker und eine Webcam vorgestellt. Das neue PC-Zubehör wird im Sommer für Privat- und Firmenkunden verfügbar.