Microsoft erklärt: Was ist das Internet of Things? Definition & Funktionen von IoT

Was ist das Internet of Things

Was ist das Internet of Things? Warum ist IoT nützlich und wie hängt es mit Edge Computing zusammen? In diesem Artikel findest du eine einfache Definition und spannende Beispiele dafür, wo IoT bereits eingesetzt wird.

Das Internet of Things (IoT) (deutsch: Internet der Dinge) ist ein Netzwerk von mit dem Internet verbundenen Geräten, die eingebettete Sensordaten zur zentralen Verarbeitung an die Cloud übermitteln. Sobald die Daten gesammelt sind, können sie analysiert werden, um aussagekräftige, verwertbare Erkenntnisse zu gewinnen.

Diese Sensoren können in alltägliche Gegenstände wie Mobiltelefone, Waschmaschinen, Fahrzeuge oder tragbare Geräte eingebettet sein. Sie können aber auch Komponenten größerer Maschinen und Systeme wie Flugzeuge, Motoren oder Ölplattformen sein.

IoT-Geräte verwenden eine Vielzahl von Methoden zur Verbindung und zum Austausch von Daten: Private Haushalte und Büros verwenden beispielsweise Wi-Fi oder Bluetooth, andere Geräte nutzen LTE- oder sogar Satellitenverbindungen zur Kommunikation.

Thomas Frahler, Business Lead Internet of Things bei Microsoft Deutschland, erklärt im Video in Kürze, worum es bei IoT geht.

Warum ist IoT nützlich?

Neben künstlicher Intelligenz (KI) gehört IoT für uns zu den Schlüsseltechnologien der digitalen Transformation. IoT ermöglicht es Unternehmen, ihre Abläufe, Produkte und Kundenerfahrungen durch angeschlossene Geräte weiterzuentwickeln, um neue Einnahmequellen zu schaffen und Kosten zu minimieren.

Sobald die Daten gesammelt sind, können sie analysiert werden, um aussagekräftige, umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen. Von der Fertigung über den Transport bis hin zum Einzelhandel kann Microsofts Cloud Computing Plattform Azure mit IoT-Lösungen, die auf die Bedürfnisse der Industrie zugeschnitten sind, neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen.

Wir bieten ein breites Angebot für die Vernetzung im IoT sowie für das Generieren, Analysieren und Visualisieren von Daten. Damit treiben wir die Verschmelzung der realen und digitalen Welt aktiv voran.

Welche Beispiele für das Internet of Things gibt es?

Beispielhafte IoT-Einsatzszenarien, die mit unseren Azure IoT-Lösungen bereits umgesetzt werden, sind unter anderem: Die vorausschauende Wartung von Geräten, egal ob im industriellen Produktionsumfeld oder bei Heizungsanlagen im Eigenheim.

Weitere spannende Beispiele sind:

Verkehrssicherheit: Bosch hilft Fahrern mit IoT-Innovation Unfälle zu vermeiden und verbessert so die Verkehrssicherheit

Effizienzgewinnung in der Produktion: ZEISS sharpens its focus on optical excellence with Microsoft Azure SQL Database Edge

Warenverfolgung in der Logistik: ZF hält Fahrzeuge und Behälter per Cloud im Blick

Was ist das Industrial Internet of Things (IIoT)?

Das Industrial Internet of Things (IIoT) ist das Internet der Dinge im industriellen Umfeld. Anders als das IoT steht das IIoT nicht für die verbraucherorientierten Anwendungen, sondern für die IoT-Anwendungen im Produktionsumfeld und in der Industrie. Durch IIoT-Anwendungen können Prozesse effizienter ablaufen und Produktionskosten gesenkt werden.

Wie hängen IoT, IIoT und Edge Computing zusammen?

Um funktionieren zu können, benötigen IoT- und IIoT-Geräte einen Großteil ihrer gesammelten Sensordaten, danach werden diese aber überflüssig. Edge Computing sortiert diese großen Datenmengen, die schnell verarbeitet werden müssen, an dem Ort, wo sie generiert wurden.

Nach der ersten Analyse löscht es echtzeitrelevante Daten und leitet nur noch die daraus abgeleiteten Erkenntnisse an den Server oder die Cloud weiter. Konventionelle Computing-Systeme werden somit entlastet und die für das IoT so wichtigen geringen Latenzzeiten (Reaktionszeiten) ermöglicht.

Weitere Beiträge in der „Microsoft erklärt“-Reihe:

Microsoft erklärt: Was ist künstliche Intelligenz? Definition & Funktionen von KI

Microsoft erklärt: Was ist Machine Learning? Definition & Funktionen von ML

Microsoft erklärt: Was ist Deep Learning? Definition & Funktionen von DL

Microsoft erklärt: Was ist Cloud Computing? Definition & Funktionen

*Beitragsbild: Brannon Naito on Unsplash

 


Ein Beitrag von Johanna Ronsdorf
Trainee Business Communications AI & Innovation / Data Applications & Infrastructure

Foto von Johanna Ronsdorf, Trainee Business Communications AI & Innovation / Data Applications & Infrastructure

 

Tags: , , , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

14. Juli 2020
Troubleshooting aus der Distanz: So helft ihr anderen bei PC-Problemen

Nicht selten ist unsere Fähigkeiten als „Hobby-IT-Admins“ gefragt, um die PC-Probleme der Verwandtschaft zu lösen. Doch für viele Probleme ist ein persönliches Einschreiten vor Ort nicht notwendig: Wir zeigen in drei Schritten, wie man Familie und Freund*innen bei PC-Problemen aus der Distanz unterstützen kann.

10. Juli 2020
Surface Book 3 – das perfekte Gerät für Kreative

Surface Book 3 ist das ideale Gerät für Fotograf*innen, Designer*innen, Illustrator*innen, Architekt*innen, Filmemacher*innen und alle, die jeden Tag kreativ arbeiten. Erfahrt mehr über das Device und seine Einsatzszenarien.

10. Juli 2020
#LearnTwoGrow: Vorhang auf für lebenslanges Lernen

Mit ihrem neuen Audiocast-Format #LearnTwoGrow macht Chief Learning Officerin Mohanna Azarmandi Lust auf lebenslanges Lernen und Qualifizierung. Denn: Durch die Digitalisierung wird beides immer wichtiger. Unternehmen müssen sich fortwährend auf neue Situationen einstellen und können sich nicht darauf ausruhen, einmalig Fachkräfte zu rekrutieren. Trotzdem bekommt das Thema häufig in Unternehmen und auch bei vielen Mitarbeiter*innen nicht die nötige Aufmerksamkeit. Jetzt reinhören!