Microsoft hat Übernahme von GitHub für 7,5 Milliarden US-Dollar angekündigt

Microsoft hat Übernahme von GitHub angekündigt

Microsoft hat seine Pläne zur Übernahme der Online-Plattform GitHub angekündigt, auf der mehr als 85 Millionen sog. Repositories gemeinsam an Softwareprojekten arbeiten, Quellcode teilen und ihr Wissen weitergeben. Die Übernahme der Plattform für 7,5 Milliarden US-Dollar (ca. 6,4 Milliarden Euro) in Microsoft-Aktien soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein. „Microsoft ist eine ‚developer-first company‘“, so Satya Nadella, Microsoft CEO. „Wir geben alles, um jeden Entwickler dazu zu befähigen, innovative Lösungen zu bauen mit, denen wir die drängendsten Herausforderungen unserer Zeit bewältigen“. Ziel von Microsoft und GitHub ist es, Entwickler dabei zu unterstützen, über den gesamten Entwicklungsprozess hinweg noch erfolgreicher zu sein, die Nutzung von GitHub im Unternehmensumfeld voranzutreiben und die Microsoft Entwicklertools neuen Zielgruppen noch einfacher zugänglich zu machen.

Microsoft ist weltweit das aktivste Unternehmen auf GitHub mit mehr als 2 Millionen Beiträgen, den sog. „Commits“, zu den verschiedensten Softwareprojekten.

Im Webcast, erläutern Satya Nadella, Microsoft EVP und CFO Amy Hood sowie Nat Friedman, zukünftiger GitHub CEO und Chris Wanstrath, CEO und Co-Gründer bei GitHub die Hintergründe und strategischen Ziele der Übernahme.

Am Montag, den 11. Juni 2018, findet in der Microsoft Deutschlandzentrale in München von 9.00-17.00 der Open Source Summit statt.

Weitere Informationen:

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud Platform & Business Applications, (Industrial) IoT & Security
E-Mail: anklau@microsoft.com
Twitter: @an_kl

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

23. April 2019
So machen wir unsere Kunden und Partner fit für künstliche Intelligenz

Eine aktuelle Microsoft-Studie zeigt, dass schnell wachsende Unternehmen mehr als doppelt so oft auf künstliche Intelligenz setzen wie Unternehmen mit geringem Wachstum. Damit alle Unternehmen von den Chancen von Technologien wie künstlicher Intelligenz profitieren, machen wir unsere Kunden und Partner fit für KI.

17. April 2019
DMEA 2019: „Das Zauberwort ist der Mehrwert für Patienten und Ärzte“

Vom 9. bis zum 11. April haben wir auf der DMEA in Berlin innovative digitale Gesundheitslösungen vorgestellt, die die Zukunft des Gesundheitswesens prägen werden. Das KI-basierte Projekt „Herz Held“ verbessert die Versorgung und erhöht die Überlebenschancen von Menschen mit Herzinsuffizienz.

16. April 2019
Workforce of the Future: Mehr qualifizierte IT-Mitarbeiter für Microsoft-Partner

Der anhaltende Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften trifft die IT-Branche in besonderem Maße: Allein 2018 waren in Deutschland 82.000 Stellen für IT-Fachkräfte nicht besetzt, stellt der Branchenverband BITKOM in seiner Studie „Der Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte“ fest. Um diesem Mangel entgegenzuwirken, startet Microsoft für seine Partnerunternehmen im April 2019 die Aus- und Weiterbildungsinitiative Workforce of the Future.