Microsoft unterstützt Tech-Unternehmerinnen bei der globalen Expansion von IdeaGen und Women in Cloud

Women in Cloud

Women in Cloud ist eine Initiative, die es Geschäftsführerinnen im Technologie-Umfeld ermöglicht, das Wachstum ihrer Unternehmen durch Cloud-Lösungen und -Services voranzutreiben. Seit der Gründung vor zwei Jahren hat sie sich zu einer führenden Anlaufstelle für weibliche Innovatoren auf der ganzen Welt entwickelt. Das Microsoft Cloud Accelerator Program ist eine Schlüsselinitiative innerhalb der Women in Cloud Community.

Ziel von IdeaGen ist es, eine Plattform für die branchenübergreifende Zusammenarbeit zu schaffen, um gemeinsam innovative Lösungen für die wichtigsten Themen unserer Zeit zu finden. Die Mitglieder kommen aus führenden Unternehmen, NGOs und dem öffentlichen Sektor.

In Zukunft wird Microsoft die Zusammenarbeit mit IdeaGen und Women in Cloud auf acht weitere Länder ausweiten. Mit dabei sind Kanada, Frankreich, Indien, Kenia, Südafrika, die Vereinigten Arabischen Emirate, Großbritannien und Deutschland. Dadurch bekommen Geschäftsführerinnen von Technologieunternehmen auf der ganzen Welt Zugang zur Cloud, Mentoring-Programmen, Networking-Communities und Ressourcen, um Innovationen auf den Markt zu bringen.

Microsoft hat es sich zum Ziel gesetzt, durch langjährige Investitionen in Höhe von mehreren Millionen US-Dollar die Initiative bei der Ausweitung und weiteren Skalierungen zu unterstützen, damit die geförderten Unternehmen während des Investitionszeitraums mit Hilfe des Programms eine Milliarde US-Dollar an potenziellen Cloud-Umsatz generieren können. Dies wird durch die Bereitstellung von Cloud-Technologie für mehr als 1.000 Technologieunternehmen mit Geschäftsführerinnen pro Jahr ermöglicht. So können sie ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum in großen Teilen der Welt gestalten.

Es gibt noch viel zu tun, und wir glauben fest daran, dass wir die großen technologischen Herausforderungen dieser Zeit als Gesellschaft nur meistern können, wenn wir verschiedene Sichtweisen einnehmen. Um diese Diversität zu fördern, ist es wichtig, ein vielfältiges Partnernetzwerk zu haben, das Unternehmerinnen aktiv unterstützt. Auch in Deutschland ist die Förderung von Geschäftsführerinnen in Technologieunternehmen ein wichtiges Thema. Die Initiative Women in Cloud kann dafür ein wichtiger Baustein sein.

Mehr Informationen über das Women-in-Cloud-Programm bei Microsoft gibt es in diesem Blogpost.

 


Ein Beitrag von Dr. Christine Haupt
General Manager Services und Mitglied der Geschäftsleitung

Dr. Christine Haupt

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Januar 2021
SAP und Microsoft erweitern Partnerschaft und integrieren lösungsübergreifend Microsoft Teams

Die SAP SE und Microsoft planen, Microsoft Teams mit der intelligenten Suite von Lösungen von SAP zu integrieren. Zudem arbeiten beide Unternehmen daran, die bestehende strategische Partnerschaft zur beschleunigten Einführung von SAP S/4HANA auf Microsoft Azure umfassend auszuweiten. Diese Kooperation beruht auf einer gemeinsamen Verpflichtung der Unternehmen, den Umstieg in die Cloud für Kunden zu vereinfachen und zu verbessern.

20. Januar 2021
Commerzbank und Microsoft vertiefen strategische Partnerschaft

Microsoft agiert als wichtiger strategischer Partner für die digitale Transformation der Bank. In den kommenden fünf Jahren möchte die Commerzbank mit der Unterstützung von Microsoft den Weg in die Public Cloud weiter ebnen und einen signifikanten Teil ihrer Anwendungen in die Cloud-Computing-Plattform Microsoft Azure auslagern.

19. Januar 2021
BettFest 2021: Unterstützung für Lernende – überall, jederzeit

Das vergangene Jahr war geprägt von beispiellosen Veränderungen, komplexen Herausforderungen und Neuorientierung im Lehren und Lernen. Auf der virtuellen Bildungskonferenz BettFest 2021 erwartet uns vom 20.-22. Januar 2021 ein spannender Austausch zur Zukunft der Bildung.

19. Januar 2021
Im Daten-Dschungel: Wie können wir Zusammenarbeit in einer hybriden Arbeitswelt besser gestalten?

Eine veränderte Arbeitswelt erfordert neue Tools, um die Zusammenarbeit zu organisieren und zu optimieren – doch wie evaluieren Unternehmen, ob die technische Ausstattung den Anforderungen der täglichen Arbeit entspricht? Der Productivity Score, MyAnalytics und Workplace Analytics sind drei Lösungen, mit denen Unternehmen Antworten auf diese Fragen finden können. Wozu sie dienen und wie wir dabei die Daten der Beschäftigten schützen, erklären wir in diesem Beitrag aus unserer Reihe „Im Daten-Dschungel“.