Rechenzentren in Deutschland stärken Vertrauen in Cloud-Dienste

Studie: Office 365 Deutschland ist für Mittelstand Richtungslenker in die Cloud

Die Speicherung von Daten ausschließlich in Deutschland spielt für Entscheider in der digitalen Transformation eine wesentliche Rolle. Dies zeigt eine aktuelle Studie der techconsult GmbH im Auftrag der Microsoft Deutschland GmbH, die vor allem Unternehmen aus dem Mittelstand und den Branchen Finanzwesen, Bildung, Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltung untersucht.

Cloud-Computing gehört weltweit und branchenübergreifend zu den zentralen Antworten auf Fragen der Digitalisierung von Unternehmen oder dem öffentlichen Sektor. Zu den Hürden, Software-as-a-Service zu beziehen, zählen bei den Entscheidern häufig Bedenken, hinsichtlich des Datenschutzes. Seit Januar 2017 steht die Produktivitätssuite Office 365 in der Microsoft Cloud Deutschland zur Verfügung. Somit haben Unternehmen die Wahl zwischen Office 365 aus der deutschen oder der europäischen Cloud. Damit bedient Microsoft vor allem den Wunsch vieler Entscheider, ein Rechenzentrum in Deutschland anzubieten. Kontrolliert wird der Zugang zu den Daten vom deutschen Datentreuhänder T-Systems International GmbH, der unter deutschem Recht agiert.

Bestätigt wird dies nicht nur durch den „Cloud-Monitor 2016“ von Bitkom Research im Auftrag von KPMG, sondern auch durch eine aktuelle Studie der techconsult GmbH, die Chancen und Risiken von Office 365 Deutschland untersucht.

Mittelstand zeigt gesteigertes Interesse
So gibt jedes dritte befragte Unternehmen an, dass die Entscheidung, die eigene IT-Infrastruktur in die Cloud zu transformieren, durch den Sitz der Rechenzentren in Deutschland verstärkt wird. Rund 67 Prozent der befragten Unternehmen aus den Schwerpunktbranchen Finanzwesen, Bildung, Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltung haben sich bereits intensiv mit den Vorteilen beschäftigt, sind umfassend informiert und kennen die Bedeutung von Rechenzentren in Deutschland. Vor allem der Mittelstand mit 25 bis 499 PC-Arbeitsplätzen zeigt gesteigertes Interesse an der Microsoft Cloud Deutschland und bezieht sich dabei vor allem auf Aspekte der Datensicherheit.

Office 365 Deutschland bietet die vertrauten Office 365 Dienste der Microsoft Cloud aus deutschen Rechenzentren: Das zusätzliche Angebot umfasst unter anderem die Desktopversionen der kompletten Office-Suite (z. B. PowerPoint, Word, Excel, Outlook), Exchange Online, SharePoint Online, Skype for Business und OneDrive for Business sowie die Project Online Produktfamilie und Visio Pro. Roadmap sowie weitere Informationen finden Sie auf dem Microsoft Newsroom.

Mobil, effektiv und sicher
Neben der Marktuntersuchung nennt die Studie der techconsult GmbH auch Gründe und Vorteile für den Umstieg auf Office 365: Für mehr als 35 Prozent der befragten Unternehmen stehen Aktualität, Datensicherheit und der mobile Zugriff im Mittelpunkt. Dicht gefolgt von hoher Flexibilität und geringem Administrationsaufwand.

Die Studie zu Office 365 Deutschland wurde von der techconsult GmbH im Auftrag von Microsoft Deutschland durchgeführt. Befragt wurden 601 Unternehmen zum Einsatz von Bürosoftware. Ansprechpartner innerhalb der Unternehmen waren Entscheider aus dem Management, vornehmlich CIOs und IT-Administratoren.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 85,32 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2016; 19. Juni 2016). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2016 betrug 20,18 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.


Ansprechpartnerinnen Microsoft
Charlotte Reimann
Communications Manager Digital Workstyle
E-Mail: chreiman@microsoft.com

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Malte Dingwort
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-503
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: m.dingwort@faktor3.de

Weitere Infos zu diesem Thema

11. August 2020
Minecraft Blockhelden Wettbewerb: Baue dir deine Zukunft

Im Mai dieses Jahres hat Xbox DACH zusammen mit der Bildungsinitiative Code Your Life den großen Minecraft Blockhelden Wettbewerb ausgerufen: Xbox DACH wollte von Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren wissen, wie sie die Herausforderungen des Corona-Alltags meistern und sich die Zukunft vorstellen. Lest im Blogpost, was sich die Schüler*innen ausgedacht haben.

11. August 2020
Microsoft und FWU erneuern Rahmenvertrag für Schulen

Microsoft und das FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht haben ihren ausgelaufenen Lizenzvertrag erneuert. Damit können Bildungseinrichtungen in Deutschland kostengünstig und unkompliziert Neuverträge und Verlängerungen für Microsoft Bildungsplattformprodukte abschließen.

10. August 2020
Microsoft mit neuem Büro in der Hamburger Innenstadt

Microsoft zieht mit dem Hamburger Büro vom bisherigen Standort in Bahrenfeld in die Neustadt. Auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern bietet das neue Büro den rund 200 Beschäftigten eine moderne Arbeitslandschaft, die mit ihren flexiblen Arbeitszonen den veränderten Bedürfnissen der Beschäftigten Rechnung trägt.

10. August 2020
Preview für Surface Hub-Betriebssystem verfügbar

Windows Insider können ab sofort die neueste Version des Surface Hub-Betriebssystems Windows 10 Team 2020 Update als Preview herunterladen. Das Update bringt neben den neuesten Windows 10-Features auch Verbesserungen bei der Gerätebereitstellung und -verwaltung mit.