Ein wirklich schönes Gerät: Das Surface Pro 8 im Spiegel der Presse

Letzte Woche haben wir euch das Surface Go 3 näher vorgestellt und die Expert*innenstimmen zusammengefasst. Diese Woche werfen wir einen Blick auf das Surface Pro 8, das erst seit wenigen Monaten für Consumer zur Verfügung steht. Business-Kunden dürfen sich im Januar auf das Gerät freuen.

Das Surface Pro 8 ist das größte Update der Surface Pro-Reihe seit dem beliebten Surface Pro 3 – und Notebookcheck attestiert dem Gerät „viele Verbesserungen“. Dabei fällt vor allem der „größere Bildschirm direkt ins Auge“ (Notebookcheck). Das „exzellente und helle Display“ hebt auch Golem hervor. Computer Bild stimmt diesem Urteil zu: „Im Test punktete das gewachsene Display mit hoher Farbtreue und sehr natürlicher Farbwiedergabe“. Die c’t ergänzt: „Vom größeren und flotteren Bildschirm profitiert man im Alltag genauso wie von der erstmals implementierten Thunderbolt-Schnittstelle.“ Und auch das allgemeine Erscheinungsbild und die „exzellente“ Verarbeitung (Notebookcheck) überzeugt. „Ein wirklich schönes Gerät“, so Golem. GIGA schließt sich dem an und schreibt, dass das neue Design „den entscheidenden Unterschied“ macht. „Microsoft hat an vielen Stellen nachgebessert, die man sich seit Jahren gewünscht hat.“, so GIGA weiter.

Doch nicht nur optisch macht das Surface Pro 8 einiges her – auch bei der Leistung macht das Gerät „einen Sprung“ (Notebookcheck). So befindet Golem das Surface Pro 8 als „wesentlich flüssiger“ und es fühle sich „deutlich leistungsfähiger an als bisherige Modelle“. CHIP nennt das Device ein „Performance-Monster mit leuchtend hellem Display“. Notebookcheck lobt insbesondere den „schnellen Prozessor“: Das Surface Pro 8 ist dadurch „ein überaus reaktionsschneller Begleiter und selbst mit komplexeren Aufgaben kommt das Gerät problemlos zurecht“. Außerdem wird betont „Für ein kompaktes Convertible ist das eine sehr gute Leistung, die viele dünne Laptops nicht erreichen“.

Notebookcheck überzeugt die „zeitgemäße“ Ausstattung: So lobt die Redaktion den „sehr voluminösen und kräftigen Klang“ der Lautsprecher und die Kamera: „Wenn es um Webcams geht, sind die Surface-Modelle traditionell sehr gut aufgestellt, und so ist es auch beim neuen Surface Pro 8“. Der zusätzlich erhältliche Surface Slim Pen 2 kann direkt im Surface Pro Signature Keyboard aufbewahrt und geladen werden, was Notebookcheck als „extrem praktisch“ bewertet. Besonders gut kommen die zwei USB-C-Anschlüsse an, auch wenn Golem „ältere Standards […] wie USB-A und Micro-SD-Kartenleser“ vermisst.

Die c’t schreibt im Fazit: „Obwohl Microsoft beim Surface Pro 8 nicht alle Fähigkeiten von Windows 11 umgesetzt hat, ist es ein spürbarer Schritt nach vorn.“ Computer Bild vergibt die Testnote „Gut“, ebenso wie Stiftung Warentest. Bei  CHIP bekommt das Gerät sogar die Wertung „Sehr gut“ und GIGA schließt seinen Bericht mit den Worten ab: „Günstig ist das Surface Pro 8 nicht. […] Doch man bekommt für den Preis weiterhin das beste Windows- und Surface-Tablet aller Zeiten, mit dem man im Grunde alles machen kann.“ Ein wirklich schönes Gerät also.

Weitere Informationen zum Surface Pro 8 gibt es in diesem Blogpost.


Ein Beitrag von Irene Nadler
Communications Manager Windows & Devices

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

24. November 2022
Black Friday 2022: Die besten Microsoft Deals in der Übersicht

Egal ob ihr auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken oder einer Kleinigkeit für euch selbst seid – Zum Black Friday findet man an jeder Ecke gute Angebote. Um bei der Vielzahl an Schnäppchen nicht den Überblick zu verlieren, haben wir euch die besten Angebote von Surface, Microsoft 365 und Xbox zusammengetragen: Hier ist für alle etwas dabei.

23. November 2022
Cloud-Rechenzentren setzen auf erneuerbare Energie

Unsere Gesellschaft erlebt gerade zwei grundlegende Veränderungen: Die Digitalisierung fast aller Bereiche, die manche als vierte industrielle Revolution bezeichnen, und den Umstieg auf erneuerbare Energien, der von der Klimakrise und anderen globalen Herausforderungen angetrieben wird. Beide Entwicklungen überschneiden sich bei den Tausenden von Rechenzentren, die rund um die Uhr in Betrieb sind und ein breites Spektrum an unverzichtbaren Diensten bereitstellen.