AI Business School: Digitalisierung geht nur mit Qualifizierung

AI Business School

Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt als Wachstumstreiber für Unternehmen immer stärker an Bedeutung. Eine Studie des Branchenverbandes Bitkom zeigt, dass fast drei Viertel (73 Prozent) der deutschen Unternehmen mit 20 oder mehr Mitarbeiter*innen von der Bedeutung von KI für die Zukunft überzeugt sind. Gleichzeitig habe die deutsche Wirtschaft ein Umsetzungsproblem: Erst sechs Prozent der Unternehmen in Deutschland setzen KI schon ein und nur 22 Prozent denken darüber nach.

KI-Erfolg hängt von der Qualifizierung der Mitarbeiter*innen ab

Das wichtigste zuerst: KI ist kein Thema rein für Spezialist*innen, sondern für alle relevant und auf ganz unterschiedlichen Ebenen anwendbar. Damit Unternehmen die KI-Entwicklung als wichtige strategische Aufgabe angehen, sind vor allem zwei Dinge von Bedeutung: Erstens müssen Führungskräfte und Unternehmensentscheider*innen die Verantwortung für die Einführung von KI übernehmen. Das ist nicht allein Sache der Fachbereiche und IT-Expert*innen. Eine Microsoft-Studie von 2019 zeigt, dass die am schnellsten wachsenden Unternehmen mehr als doppelt so oft auf künstliche Intelligenz setzen, wie Unternehmen mit geringem Wachstum. Es ist wichtig, diesen Zusammenhang zu kennen.

Zweitens müssen Unternehmen ihre Mitarbeitenden in KI schulen. Nur so können sie die Werkzeuge kennenlernen, verstehen und das Potenzial von KI für ihren Arbeitsalltag identifizieren. Denn auch hier gibt es eine direkte Verbindung, wie eine weitere Microsoft-Studie aus dem Mai 2020 zeigt: Unternehmen sind dann am erfolgreichsten, wenn sie die Technologie und die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter*innen gleich gewichten.

Klar ist auch: Die Integration von Weiterbildung in den Arbeitsalltag ist kein Selbstläufer, sondern stellt Unternehmen vor große organisatorische Herausforderungen. Mit der AI Business School haben wir daher ein flexibles Angebot entwickelt, das modular aufgebaut ist, die Lerninhalte on demand präsentiert und kostenlos genutzt werden kann.

KI für alle: KI-Grundlagenwissen in 90 Minuten

Wer sich bisher noch nicht oder nur wenig mit KI beschäftigt hat, kann auf diese Weise in gerade einmal 90 Minuten erstes Grundlagenwissen erwerben. Außerdem bietet die AI Business School weiterführende Module zu skalierbarer KI und KI-Kultur an.

Neben den Grundlagen gibt es in jedem Modul auch Best Practices, die in kurzen Videos und Textsequenzen vorgestellt werden und sich nah an der Arbeitsrealität orientieren. So gibt es durch branchenspezifische Lernpfade Einblicke in konkrete Anwendungsbeispiele von KI im Gesundheitswesen, dem Finanzdienstleistungssektor, der Fertigungsindustrie, dem Einzelhandel oder dem öffentlichen Sektor und Bildungswesen.

Microsoft-Expert*innen teilen ihr Wissen und Erfahrungen mit KI

Im Rahmen der AI Business School bieten wir auch Lerneinheiten mit einigen Microsoft-Executives an. Sie führen durch verschiedene Lernmodule und bringen ihre persönlichen Erfahrungen und Kenntnisse ein. Mit dabei sind:

Unser Ziel als Microsoft ist es, alle Menschen dazu zu befähigen, mehr zu erreichen. Die AI Business School als offenes Bildungsangebot für alle ist für mich ein sehr wichtiger Schritt auf unserem Weg, künstliche Intelligenz noch stärker in unser Berufsleben und unseren Alltag zu integrieren.

Neugierig geworden? Dann kann hier gleich mit dem ersten Modul begonnen werden!


Ein Beitrag von

Pina Meisel
Communications Manager AI & Innovation

Pina Meisel als Portrait-Bild

Tags: , , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

18. Januar 2022
Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2021: Das sind die Finalisten, die nächste Woche beim Pitch Day antreten

„Bring Value to Data“: Unter diesem Motto haben seit Anfang Oktober viele Unternehmen aus der Fertigungsindustrie ihre Bewerbungen für den Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2021 eingereicht. Das Bewerberumfeld ist wieder sehr stark und heute können wir verkünden, welche Firmen im Finale für die begehrten Auszeichnungen in verschiedenen Rubriken stehen, die wir im Februar 2022 zusammen mit der Unternehmensberatung Roland Berger verleihen.

13. Januar 2022
Hybrid World: Diese Konzepte gibt es für eine hybride Zukunft

Nicht nur die Arbeitswelt befindet sich in einem Strukturwandel. Hybride Konzepte erstrecken sich über die verschiedensten Lebensbereiche und erfahren spätestens seit der Pandemie einen großen Aufschwung. Wir zeigen, welche Lebensbereiche schon jetzt hybride Ansätze verfolgen.

12. Januar 2022
Microsoft stellt branchenspezifische Cloud for Retail zur Verfügung

Die neue Microsoft Cloud for Retail vereint verschiedene Datenquellen entlang der Wertschöpfungskette im Einzelhandel und verbindet die Stationen der gesamten Customer Journey durch eine Reihe von Funktionen für relevante personalisierte Erlebnisse und effizientere Betriebsabläufe. Und genau für diese zentrale Herausforderung startet Microsoft ab dem 1. Februar 2022 seine neue branchenspezifische Cloud for Retail.