Bertelsmann und Microsoft intensivieren Partnerschaft

Bildrechte: Bertelsmann

  • Bertelsmann-CFO Rolf Hellermann und Microsoft-CCO Judson Althoff verständigen sich auf umfassende Partnerschaft für technologische Innovationen in Medien und Bildung
  • Beide Unternehmen setzen auf datengetriebene Plattformen und Cloud-basierte Lösungen und werden diese gemeinsam weiterentwickeln
  • Mediennutzer*innen profitieren von personalisierten, relevanten und vertrauenswürdigen Inhalten, Beschäftigte von verbesserten Weiterbildungsangeboten

Bertelsmann und Microsoft weiten ihre langjährige Zusammenarbeit zu einer umfassenden Partnerschaft aus. Das internationale Medien-, Bildungs- und Dienstleistungsunternehmen und der Technologiekonzern reagieren damit auf die verstärkte Nachfrage der Kunden nach personalisierten Inhalten. Deren Erwartungen mit Blick auf sichere, vertrauenswürdige, umfassende, schnell verfügbare und individualisierte Inhalte sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Bertelsmann, strategisch auf dem Weg zum technologisch führenden Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, begegnet diesen Anforderungen mit dem Einsatz von Data und künstlicher Intelligenz und baut seine entsprechenden Geschäftsmodelle konsequent aus. Dabei setzt der Konzern auch auf Partnerschaften mit Dritten. Microsoft kommt hier wegen seiner Expertise in den Bereichen Cloud-Computing, künstliche Intelligenz und Plattformentwicklung eine Schlüsselrolle zu, damit Bertelsmann seinen Kundinnen und Kunden noch bessere Produkte und Lösungen anbieten kann.

„Für Bertelsmann ist Microsoft der ideale Partner, um die Transformation in den Bereichen Tech und Data voranzutreiben und ein Medienangebot der Zukunft aufzubauen – mit verlässlichen Nachrichten, guter Unterhaltung, starken digitalen Services und erschwinglicher Online-Bildung“, sagte Rolf Hellermann. Der Bertelsmann-CFO und Vorsitzende der Bertelsmann Tech & Data Alliance weiter: „Für Bertelsmann ist jetzt der Moment gekommen, unsere Tech- und Data-Initiativen zu bündeln, um auf den Nutzer zugeschnittene digitale Angebote und innovative Lösungen im Sinne unserer Beschäftigten und unserer Kunden zu entwickeln. Wir freuen uns auf die zusätzliche Schubwirkung, die die Partnerschaft mit Microsoft der jährlichen Investition von rund sechs Milliarden Euro in unsere Inhalte verleihen wird.“

Judson Althoff, Executive Vice President und Chief Commercial Officer (CCO) bei Microsoft, erklärte: „Cloud und künstliche Intelligenz verändern die Medienwelt. Vor diesem Hintergrund sehen Bertelsmann und Microsoft eine große Chance darin, Daten so einzusetzen, dass sie zu besseren Ergebnissen und höherer Effizienz führen, ohne dabei den Datenschutz zu gefährden. Durch die verstärkte Zusammenarbeit können Bertelsmann und Microsoft auf innovativen Wegen genau das erreichen, um einen sicheren sowie erschwinglichen Zugang zu Informationen, Unterhaltung und Bildung zu gewährleisten.“

Gemeinsam werden Bertelsmann und Microsoft eine Reihe einzigartiger und hochgradig skalierbarer Plattformen entwickeln, die personalisierte Inhalte von Nachrichten über Unterhaltung bis hin zu Lernstoffen für Konsumenten, Lernende und Fachleute bereitstellen. Der Schutz der Privatsphäre und die Regelungen zum Datenschutz in Übereinstimmung mit der General Data Protection Regulation (GDPR) werden dabei in vollem Umfang berücksichtigt.

Konkret arbeiten Bertelsmann und Microsoft in einem ersten Projekt an „BeData“, einer übergreifenden Plattform für die Analyse und Nutzung von Verbraucherdaten. Mithilfe dieser Plattform sollen Investitionen in Inhalte besser gesteuert, Medienangebote zielgenau personalisiert und differenzierte Werbemöglichkeiten entwickelt werden. Bereits zum Einsatz kommt „BeData“ bei RTL+, dem neuen Streamingservice von RTL Deutschland, der in Zukunft Video/TV, Musik, Podcasts, Hörbücher und E-Magazine auf einem Portal anbieten wird und mit ersten Inhalten Anfang November an den Start gegangen ist. Hier unterstützt die gemeinsam mit Microsoft aufgesetzte Technologie Kundenbindung, Abo-Management und Werbeausspielung.

Ein intern zentrales Projekt, das der Zusammenarbeit zwischen der Bertelsmann-Tochter Arvato Systems und Microsoft entsprungen ist, ist die Bertelsmann Collaboration Platform (BCP). Sie ermöglicht und fördert die reibungslose Kooperation und Vernetzung der mehr als 5.000 Tech-Spezialist:innen, die in verschiedenen Ländern und Unternehmensbereichen von Bertelsmann arbeiten. Die BCP spielt eine strategische Rolle sowohl bei der Umsetzung der Tech-Agenda des Konzerns als auch für die gezielte Identifikation und Förderung von Talenten in den erfolgskritischen Bereichen Technologie und Daten.

Schließlich profitieren auch die beiden Online-Learning-Anbieter im Portfolio der Bertelsmann Education Group von der Partnerschaft mit Microsoft. So baut Relias, der führende US-amerikanische Anbieter von Online-Trainings im Gesundheitswesen, seine Lernplattform auf der Azure-Cloud-Technologie von Microsoft auf. Die Plattform erlaubt es Anbietern in der Gesundheitsbranche, den Lernbedarf ihrer Beschäftigten genau zu identifizieren und darauf aufsetzend individualisierte Lernprogramme zu gestalten. Udacity wiederum, führende Online-Bildungsplattform für High-Tech-Berufe, zu deren wichtigsten Investoren Bertelsmann gehört, integriert seine weltweit nachgefragten Nanodegree- Weiterbildungsprogramme in Microsoft Viva, um die internationale Schlagkraft des Unternehmens auf dem Markt für hochqualifizierte und -begehrte Tech-Talente weiter auszubauen.

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fondsnetzwerk Bertelsmann Investments. Mit rund 130.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 17,3 Mrd. Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmertum. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern. Bertelsmann verfolgt das Ziel der Klimaneutralität bis 2030. Im Jahr 2021 begeht Bertelsmann den 100. Geburtstag seines Nachkriegsgründers und langjährigen Vorstandsvorsitzenden Reinhard Mohn.

Ansprechparter Bertelsmann

Bertelsmann SE & Co. KGaA
Markus Harbaum
Leiter Communications Content Team
Tel.: +49 5241 80-24 66
[email protected]

Ansprechparter Microsoft

Markus Göbel
Senior Communications Manager Data Applications and Infrastructure
E-Mail: [email protected]
Twitter: @markusgoebel
LinkedIn

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

1. Dezember 2021
Surface Adaptive Kit verfügbar

Zusammen mit dem neuen Surface Lineup für Windows 11 haben wir das Surface Adaptive Kit im September als ergänzendes Zubehör vorgestellt. Das Kit ist ab heute im Microsoft Store und im Microsoft Store für Business ab 15,99 Euro verfügbar.

1. Dezember 2021
Unser Microsoft 365 Adventskalender: Tipps und Tricks von der Nordpol-Crew

Wenn die fleißigen Wichtel*innen vom Nordpol erwachen und sich langsam ans Werk machen, dann wissen wir alle: Bald ist wieder Weihnachten! Während wir uns dieser besinnlichen Zeit hingeben und uns über Lichterketten und Lebkuchen freuen, haben unsere eifrigen Helfer*innen die letzten Wochen dafür genutzt, eine bunte Vielfalt Adventskalendertürchen für euch vorzubereiten. Unser Kalender ist prall gefüllt mit 24 hilfreichen Tipps und Funktionen in Microsoft 365.